Auch kleinere Stadien wie das städtische Stadion in Fulda finden sich unter den Postkarten - Fotos: Privat

FULDA Kaufen, verkaufen, tauschen

Ungewöhnliches Hobby: Stadion-Postkartensammler treffen sich in Fulda

24.06.22 - Stefan Halbleib hat ein Hobby, bei dem jedem Fußballfan das Herz aufgehen dürfte. Während andere Menschen Münzen oder Briefmarken sammeln, sammelt der Fuldaer Stadion-Postkarten. Seine Leidenschaft ist sogar so groß, dass er Mitglied in der Deutschen Stadionansichtskarten Sammlervereinigung (DSS) ist. Die trifftt sich am Samstag auf dem Gelände von Borussia Fulda. 

58 Mitglieder aus vier Ländern zählt die 1992 in Gelnhausen (Main-Kinzig-Kreis) gegründete Vereinigung. Zahlreiche von ihnen dürften am Samstag auf das Gelände von Borussia Fulda kommen, um die Stadion-Postkarten zu kaufen, verkaufen, zu tauschen oder einfach nur um mit Gleichgesinnten zu fachsimpeln.

Mit dabei sein wird auf jeden Fall Stefan Halbleib. Seine Leidenschaft für Postkarten begann schon im Kindesalter. In den 80ern kaufte er sich Ansichtskarten der Skisprungschanzen in Garmisch-Partenkirchen und Oberstdorf, "um sie voller Stolz dem Opa zu zeigen", wie er erzählt. Seine ersten Stadion-Postkarten waren das alte städtische Stadion in Nürnberg und das Olympiastadion in München. Seitdem kamen hunderte weitere dazu. "Inzwischen besitze ich um die 1.000", so Halbleib. 

Sammler gestalten Karten selbst 

Von großen Stadien wie den WM-Arenen in Deutschland und Brasilien bis zu kleinen Schmuckstückchen wie dem Stadion in der Johannisau ist alles dabei. Halbleib und seine Kollegen werden dabei sogar richtig kreativ. Denn die Postkarten werden nicht nur in Bahnhöfen oder Fanshops gekauft, sondern von manchen Mitgliedern sogar selbst gestaltet. Und die DIN A6 großen Kärtchen sind nicht nur etwas für Architektur-Puristen, sondern auch für Fußball-Nostalgiker, denn viele Karten enthalten auch Infos zur Geschichte des Stadions oder mit welchem Ereignis die Aufnahme verbunden ist.  

Die Deutsche Stadionansichtskarten Sammlervereinigung wird in diesem Jahr 30. Bisher hat sie über 110 Stadion-Postkarten in Eigenregie aufgelegt. Das Treffen am Samstag in Fulda ist das 29. Treffen seit der Gründung 1992. Wer Lust auf ein neues Hobby hat oder einfach nur über Fußball diskutieren will, kann ab 11 Uhr auf dem Sportgelände von Borussia Fulda in der Johannisau vorbeischauen. Für Essen und Getränke ist gesorgt. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön