Für den SV Steinbach geht es wieder los - Fotos: Bernd Vogt

BURGHAUN Trainingsauftakt beim SV Steinbach

Coach Paliatka hält den Ball der Erwartungen flach

25.06.22 - Am Freitagabend begannen die Hessenliga-Fußballer des SV Steinbach mit der Vorbereitung auf die neue Saison. Wie gewohnt, ist das Programm auch dieses Mal picke-packe voll. 24 Trainingseinheiten und sieben Testspiele hat Trainer Petr Paliatka in den sechs Wochen vorgesehen - bis sein Team am letzten Juli-Wochenende beim FSV Fernwald in die Punktspiel-Runde startet.

"Viel frei haben die Jungs nicht", scherzt Paliatka. Was die Erwartungen für die bevorstehende Serie angeht, hält er den Ball zunächst einmal flach: "Frag' mich nach der Vorbereitung, ob wir gute Chancen haben." Zu stark wirken auch beim Coach die beiden krass unterschiedlichen Halbserien der abgelaufenen Saison nach. Verlief die erste zäh, legten die Kicker aus dem Mühlengrund eine Abstiegsrunde hin, die kaum besser hätte sein können - und die endete mit dem Klassenerhalt.

Zehn Einheiten haben Steinbachs Kicker hinter sich, ehe gegen den Kreisoberligisten Kiebitzgrund/Rothenkirchen das erste Testspiel ansteht. Vergleiche gegen die Verbandsligisten Hünfeld, Aufsteiger Bronnzell und Flieden folgen. Bis sich zum Abschluss die Partie gegen die U19 des West-Bundesligisten Paderborn anschließt. Spiele gegen arrivierte U19-Teams haben beinahe Tradition im Mühlengrund - waren doch Borussia Dortmund oder Eintracht Braunschweig schon zu Gast. 

"Jugend forscht" im Mühlengrund

Der Kader umfasst 19 Spieler und zwei Torhüter. Alex Reith, Alexander von Butler, Jannis Kehl und Trainersohn Petr Paliatka junior kamen - Marko Madzar und Dominik Hanslik gingen. Mit letztgenanten Spielern hat der SVS Qualität verloren - durch die Neuzugänge aber auch tüchtig gewonnen. Reiths fußballerische Substanz sei unbestritten, urteilt der Coach. Reith und Petr Kvaca könnten das Steinbacher Projekt "Jugend forscht" anleiten. Zu den Spielern mit Perspektive zählt auch Jannis Kehl, Sohn des Ex-Steinbacher Kickers Christoph. "Als ich in Steinbach vor ein paar Jahren als Trainer angefangen habe, habe ich gesagt, "ich will die guten Jungs mal zurückholen" - und dazu gehöre auch Kehl. 

Nicht zuletzt sind Vater und Sohn wieder vereint im Mühlengrund. Paliatka Senior aber warnt auch hier vor zu großen Erwartungen - das habe man anfangs auch bei Jan-Luca Uth, Max Stadler oder Fabian Göb gesehen. "Klar bin ich froh, dass mein Sohn zurück ist. Aber er soll erst einmal richtig Gas geben." Auf dem Steinbacher Weg. (wk)

Testspiele im Überblick

04. 07.: gegen Kiebitzgrund/Rothenkirchen (Turnier in Burghaun)
08.07.: gegen Hünfelder  SV (Turnier in Burghaun)
10.07.: Spiel um Platz 3 oder Finale in Burghaun
13.07.: gegen Bronnzell (in Steinbach)
16.07./17.07.: Gegner noch offen
20.07.: gegen Flieden (in Steinbach)
24.07.: gegen Paderborn U19 (in Steinbach) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön