Der Neubau der Kita entsteht in der Peter-Henlein-Str. 27 in Künzell-Bachrain. - Fotos: Nina Bastian

KÜNZELL Vize-Landrat überreicht Förderbescheid

1,3 Millionen Euro für unsere Kinder: Neubau der Kita in Bachrain schreitet voran

02.07.22 - Strahlende Kinderaugen und Sonnenschein - auf beides muss man in Künzell-Bachrain (Landkreis Fulda) aktuell noch warten. Der Neubau der Kita Zauberwald braucht eben noch seine Zeit. Im Hintergrund laufen jedoch schon alle Planungen für den großen Einzug im Januar 2023. Um diese Wartezeit zu überbrücken, überbrachte Erster Kreisbeigeordnete Frederik Schmitt der Gemeinde am Freitagmorgen einen Förderbescheid mit einer beachtlichen Summe.

Vize-Landrat Frederik Schmitt (l) mit dem Bürgermeister von Künzell Timo Zentgraf ...

Noch schnell die Regen-App auf dem Smartphone checken ..

Insgesamt sollen hier fünf Gruppen einziehen

"Die neue Kita wird mit 1.338.600 Millionen Euro aus dem Kreisausgleichsstock gefördert", berichtet Schmitt gegenüber Bürgermeister Timo Zentgraf. Beiden liegt viel an dem Wohle der Kinder im Landkreis - und an einer erstklassigen Betreuung. "Im vergangenen Jahr wurden 2.154 Kinder im Landkreis Fulda geboren. Das sind fast 400 Kinder mehr, als im Jahr davor. Also brauchen diese Kinder auch irgendwann einen Kindergartenplatz", so der Vize-Landrat, der selbst Vater von vier Kindern ist.

Im Regen ...

... über den roten Teppich laufen

Der Förderbescheid des Landkreises beinhaltet rund 1,3 Millionen Euro. (v.l.) Kita-Leiterin ...

Pünktlich zum Vor-Ort-Termin setzte dann auch der Regen ein. Bürgermeister Zentgraf hatte aber natürlich bereits vorgesorgt und verteilte Regenschirme und rollte sogar einen roten Teppich für Frederik Schmitt aus, "da uns der Landkreis Fulda ja auch nie im Regen stehen lässt".

Millionenschweres Bauprojekt

Landesmittel, Kreismittel und Nachförderung bringen nun mehr als zwei Millionen Euro ein. "Den Rest investieren wir als Gemeinde und das machen wir auch gerne. Wir investieren hier nämlich in unsere Kinder", sagt der Künzeller Bürgermeister. Man sei sich aber auch bewusst, dass die Preise insgesamt steigen. "Wir rechnen insgesamt mit Kosten in Höhe von rund fünf Millionen Euro."

Die Außenanlage trägt auch zu dem hohen Preis bei

Der Eingangsbereich

In jeder Kleingruppe wird eine kleine Küche geben

Estrich wird grade verlegt

Kita-Leiterin Karolina Enders

Im Januar soll der Neubau dann mit Leben - und strahlenden Kinderaugen - gefüllt werden. Die Hauptverantwortung trägt bereits jetzt Karolina Enders. Sie lebt in Lütter und ist seit März Kita-Leiterin in der Übergangsgruppe in Pilgerzell. Zuvor arbeitete sie in derselben Funktion in der Gemeinde Großenlüder. "Rund 15 Erzieherinnen werden hier in Zukunft arbeiten", erklärt sie gegenüber OSTHESSEN|NEWS. "Im Januar wollen wir mit zwei Ü-3-Gruppen und einer U-3-Gruppe hier einziehen. Später sind insgesamt fünf Kindergruppen geplant." (nb) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön