Stolz auf ihre Leistung: Die Antonius von Padua Schule übergibt 3.000 Euro für Ukraine-Geflüchtete. - Foto: Antonius von Padua Schule

FULDA Laufen für den Frieden

Kinder der Antonius von Padua Schule sammeln 3.000 Euro für Kriegsflüchtlinge

02.07.22 - Bei einem Spendenlauf haben Jungen und Mädchen der Antonius von Padua Schule Geld für Kriegsgeflüchtete aus der Ukraine gesammelt. Die Spende über rund 3.000 Euro nahm Pastor Aron Pauls für die Aufnahmestätte der Christlichen Gemeinde Rhön entgegen.

"Kaufst du für das Geld auch Panzer?" Fragen wie diese bei der Spendenübergabe der Antonius von Padua Schule an den Verein Christliche Gemeinde Rhön zeigten deutlich, wie intensiv die Kinder das Thema Krieg beschäftigt. Auch der Vorschlag, im Mai 2022 einen Spendenlauf zu veranstalten, kam von den Schülerinnen und Schülern selbst und wurde zusammen mit den Lehrkräften realisiert.

Teilgenommen haben rund 50 Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 4 sowie fast alle Lehrerinnen und Lehrer der inklusiven Grundschule. Die Läufer hatten sich im Vorfeld Sponsoren gesucht, die pro gelaufene Minute einen Betrag nach Wunsch spendeten. Die Kinder liefen mindestens 15 Minuten und maximal eine Stunde rund um den Schulhof, während der Elternbeirat sie anfeuerte und mit frischem Obst und Gemüse versorgte. So erzielte die Schulgemeinschaft eine Spendensumme von exakt 3.109,80 Euro, die Anfang Juni an Pastor Aron Pauls übergeben wurde.

Spenden für Unterkunft, Lebensmittel und Medikamente

Der Geistliche ist Hauptorganisator einer improvisierten Aufnahmestätte in Dietershausen im ehemaligen Provinzhaus der Schönstattschwestern, wo aktuell rund 90 Kriegsgeflüchtete ein Zuhause gefunden haben. Pastor Aron Pauls freute sich über die großzügige Spende der Antonius von Padua Schule und erzählte den Kindern, wofür das Geld eingesetzt wird – natürlich nicht für Panzer, sondern für Unterkunft, Lebensmittel und Medikamente in Dietershausen und Spendenlieferungen des Vereins an die polnisch-ukrainische Grenze. Auch ein Ausflug zum Erlebnispark in Steinau an der Straße soll mit der Spende finanziert werden.

"Das Thema Krieg beschäftigt unsere Schüler sehr", sagt Lehrerin Barbara Hentschel, "und auch der Wunsch, zu helfen. Uns war wichtig, an ein Projekt zu spenden, das für die Kinder greifbar ist – also etwas in der Nähe und mit konkreten Hilfsangeboten wie Essen oder Medizin. Als wir von der tollen Arbeit von Pastor Pauls gehört haben, war sofort klar, dass er die Spende erhalten soll." (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön