FULDA OSTHESSEN|NEWS ist Kooperationspartner

Große Vorfreude: Endlich wieder Schützen- und Volksfest in Fulda

05.07.22 - Zwei Jahre war es in Fulda schmerzlich vermisst worden: das traditionsreiche Schützen- und Volksfest auf der Ochsenwiese, das seit vielen Jahrzehnten mit seinem Termin Ende Juli/Anfang August einen festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt besitzt. Jetzt endlich – nach zwei Corona-Pandemie-bedingten Absagen 2020 und 2021 – kann das Fest wieder stattfinden, und zwar vom 29. Juli bis 7. August. Details gab es am Montagvormittag bei einer Pressekonferenz. Unter anderem auch darüber, dass OSTHESSEN NEWS neuer Kooperationspartner für die Schützenfest-Taler ist. 

Endlich wieder Schützenfest in Fulda: OB Dr. Heiko Wingenfeld, Ruth Herget-Klesper, ...Fotos: Henrik Schmitt

Der genaue Verkaufsstart für die Schützenfest-Taler wird noch bekannt gegeben. Erfolgen wird dieser in der Hauptstelle der Sparkasse Fulda am Buttermarkt sowie  - organisiert von O|N - im DRK-Knotenpunkt in der Karlstraße 13 in Fulda. Mit den diesmal silbernen Talern (auch die goldenen der vergangenen Jahre sind noch gültig) kann man bei jedem Besuch bares Geld sparen, denn zehn Taler haben einen Wert von zehn Euro und können vergünstigt für acht Euro erworben werden. Die Schützenfest-Taler werden in 10er-Packungen verkauft und sind auf 15.000 Stück limitiert. Sie gelten als vollwertiges Zahlungsmittel während des Festes.

Das Riesenrad der Familie Göbel beehrt erneut Fulda. Das prächtige 48 Meter hohe ...Fotos: Christian Brähler

OB Dr. Heiko Wingenfeld (rechts) im Video-Interview mit O|N-Redakteur Bertram Lenz. ...

Über die neue Kooperation freute sich Christian P. Stadtfeld, geschäftsführender Gesellschafter von Medienkontor Fulda und Chefredakteur von OSTHESSEN|NEWS: "Wir sind sehr froh darüber, dass es in diesem Jahr endlich wieder ein Schützen- und Volksfest geben wird, denn es verbindet die Menschen der Region und wir als Leitmedium wollen mit unserer Reichweite zum Erfolg beitragen." Zudem pflege O|N zur Generalunternehmer-Familie Distel eine lange und enge Verbundenheit, die 2022 erfolgreich fortgesetzt werden solle. Sparkassen-Vorstand Christian Markert verwies noch auf die tollen Vergünstigungen, die auf dem Schützenfest erlebbar seien dank Gutscheinen von "Giro4Live" und "GiroYoung". Die Sparkasse Fulda ist ebenfalls seit vielen Jahren treuer Partner des Schützenfestes und ebenfalls Partner für die begehrten Taler.

Wie ein Parkour-Sportler den kürzesten und effizientesten Weg von A nach B wählt ...

XXL-Höhenrausch – Der Schaukel-Gigant! Bis auf 45 Meter hoch schwingt die größte ...

Freddys Company – die Spaßfarbik garantiert Familienspaß am laufenden Band. ...

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU), Schirmherr der Großveranstaltung, hatte sich bereits im Vorfeld glücklich darüber gezeigt, "dass die Schausteller-Branche die schwierige Zeit augenscheinlich gut überwunden hat und wieder mit all ihren Attraktionen auf die Ochsenwiese zurückkehren wird".  Am Montag sprach der OB dann auch von einer "ganz besonders großen Freude", zumal alle Beteiligten froh und dankbar darüber seien, dass das Schützen- und Volksfest wieder stattfinden könne: "Denn dieses ist hier in Fulda etwas ganz Besonderes mit dieser langen Tradition". Wingenfeld war ebenso wie Generalunternehmer Heiner Distel erfreut darüber, dass wieder alle bewährten Partner mit dabei seien: Festwirt Thomas Bronswyk, Rainer Lindig als Vorsitzender des Schützenvereins Fulda, Brauerei-Geschäftsführerin Ruth Herget-Klesper und Stefan Sitzmann vom Fahrgastverband Pro Bahn & Bus. 

Christian P. Stadtfeld (links) im angeregten Gespräch mit Heiner Distel. ...

O|N-Redakteur Bertram Lenz

Sowohl der OB als auch die anderen Teilnehmer der Pressekonferenz zeigten sich überzeugt davon, dass das Schützen- und Volksfest ein großer Erfolg werden wird - was auch daran liege, dass die Menschen nach zwei Jahren Pandemie großen Nachholbedarf zum Feiern hätten, "auch wenn Corona noch nicht überwunden ist".  Distel zufolge "haben viele gefragt, wann es denn wieder losgeht. Was das Programm angehe, so verfolge man den Grundsatz "Don't touch a running system", habe aber an kleinen Stellschrauben gedreht. An Attraktionen, mit denen die 42 Aussteller aufwarten werden, nannte er unter anderem das Geisterdorf, den Parkour und die Big Pictures.

Parallel feiert 2022 der Schützenverein Fulda als ältester Verein Fuldas sein 450-jähriges Bestehen, und zwar am 7. August mit einem großen Bezirksschützenfest im Festzelt.  Die Proklamation der Schützenfamilie wird am Samstag, 30. Juli, um 18.30 Uhr im Ehrenhof des Stadtschlosses stattfinden. Die 2022 regierende Königsfamilie setzt sich aus Schützenkönig Harald Stock, dem Ersten Ritter Ralf Borrmann, dem Zweiten Ritter Marvin Stock, Jugendkönig Finn Wink und Ritterin Sophie Wink zusammen. Das Schützen- und Volksfest werde der Höhepunkt des Jubiläumsjahres werden, so Vorsitzender Lindig.  Hinter dem Festzelt wird es übrigens wieder ein Schießzelt geben. Was besonders angesichts der anhaltenden Trockenheit auch in diesem Jahr Thema ist: Wird das Feuerwerk stattfinden können? Da falle die Entscheidung in enger Abstimmung mit den Behörden erst kurz vorher, so Distel. 

Seit 2014 ist Festwirt Bronswyk nun schon in Fulda vertreten, die vergangenen zwei Jahre seien eine "emotionale Berg- und Talfahrt aufgrund der außergewöhnlichen Situation" gewesen. Allenthalben sei große Vorfreude spürbar. Auch für das Festzelt-Programm gelte: "Warum sollten wir an den vielen guten Dingen etwas ändern? Das Bewährte bleibt, wir haben nur ein wenig an den Stellschrauben gedreht". Geben wird es also unter anderem viel musikalische Unterhaltung, Ladies Night, Familien- und Seniorennachmittag, Frühschoppen und einen katholischen Gottesdienst. Die Hochstift-Brauerei braue ein süffiges Bier, was auch Geschäftsführerin Herget-Klesper unterstrich.  Und sagte weiter: "Brauerei und Festbetrieb sitzen in einem Boot!"

Stefan Sitzmann vom Fahrgastverband, der sich seit nunmehr zehn Jahren beim Schützen- und Volksfest engagiert, hob die Errungenschaften hervor, die erreicht worden seien. Das 9-Euro-Ticket eröffne diesmal außerdem ganz neue Möglichkeiten, mit dem Öffentlichen Personennahverkehr nach Fulda zu kommen. (Bertram Lenz) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön