Großer Freudentag bei der Feuerwehr. - Fotos: Gerhard Manns

ALHEIM Neue Räume, ungebremste Leidenschaft

Feierliche Übergabe: Neues Feuerwehrhaus in Sterkelshausen

11.07.22 - Großer Tag für die Feuerwehr in Alheim-Sterkelshausen, Kreis Hersfeld-Rotenburg, am Samstagnachmittag. Dort wurde das neue Feuerwehrwehrhaus in die Obhut der "Floriansjünger" der Ortsteilwehr übergeben und das ist nach der Übergabefeier auch zünftig gefeiert worden. Viele Ehrengäste waren zur Feierstunde nach Sterkelshausen gekommen, um den Brandschützern zu ihrem neuen Domizil zu gratulieren, die alle von Wehrführer Matthias Bieber und seinem Stellvertreter Holger Möller begrüßt wurden.

Auch Gäste aus Sachsen waren gekommen

Auch Wehrleiter Jens Mehnert und sein Stellvertreter Mario Eisermann von der Partnerfeuerwehr aus dem sächsischen Cannewitz waren der Einladung zur Übergabe gefolgt.

Die Ehrengäste

OV Tim Jürgensmann gibt den Schlüssel weiter an WF Matthias Bieber.

Die drei Jungen bekamen für ihren Arbeitseinsatz ein Geschenk.

KBM Holger Möller.

GBI Bernd Hildebrand.

Landrat Torsten Warnecke, die SPD-MDL Carina Fissmann, die Beigeordnete Erika Möller, Ortsvorsteher Tim Jürgensmeier, Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzender Thomas Specht, Gemeindebrandinspektor Bernd Hildebrand und seine beiden Stellvertreter Frank Moog und Sven Heine waren der Einladung gefolgt, lobten die erbrachten Eigenleistungen der Ehrenamtlichen Feuerwehrleute am Neubau und sprachen kurze Grußworte. Auch die Vertreter der örtlichen Vereine übermittelten die Glückwünsche an die Wehr zum neuen Feuerwehrhaus.

2006 erste Gespräche mit Bürgermeister

Die Kameraden aus dem sächsischen Cannewitz.

WF Matthias Bieber begrüßt die Gäste.

Auch Altbürgermeister Georg Lüdtke war gekommen, denn in seiner Amtszeit begannen im Jahr 2006 die ersten Gespräche mit der Feuerwehr für die Planungen eines neuen Feuerwehrhauses. In den Jahren 2009 und 2014 kam der Prüfdienst des Landes Hessen und hat einige Mängel am alten Feuerwehrhaus festgestellt. Im Oktober 2017 gab die Gemeindevertretung grünes Licht für den Neubau und 2018 kam der Förderbescheid vom Land Hessen. Aber erst im April 2020 konnte auf der grünen Wiese der Spatenstich zum Neubau erfolgen, sodass nach nunmehr zwei Jahren Bauzeit endlich die Übergabe an die Feuerwehr erfolgen konnte. Wehrführer Matthias Bieber bedankte sich für die gute Zusammenarbeit beim Bauhof der Gemeinde, den Baufirmen und allen Handwerkern, die am Bau beschäftigt waren, gute Arbeit!

Gedenkminute für Fritz Aschenbrenner

Leider ist im Jahr 2020 der ausführende Architekt Fritz Aschenbrenner im Alter von 64 Jahren plötzlich verstorben, an den sich Wehrführer Matthias Bieber gerne erinnert und er zitierte ihn mit einem Satz, der ihm unvergessen bleibt: "Es wird Eurer Haus, ihr müsst mir sagen, was ihr braucht, ich zeichne es!" Zuvor hatten sich alle für eine Gedenkminute für Fritz Aschenbrenner von den Plätzen erhoben.

Das schönste Eckchen, die gesponserte Bank von den Edelweißkameraden. ...

Sitzprobe der Edelweißkameraden mit Altbürgermeister Georg Lüdtke.

Altbürgermeister Georg Lüdtke.

Beigeordnete Erika Möller gratuliert.

Einige Ehrengäste hatte Geschenke mitgebracht, die an Wehrführer Matthias Bieber überreicht wurden, der sich herzlich dafür bedankte. Nach dem offiziellen Teil konnte das neue Haus besichtigt werden. Mit Bratwurst vom Grill und gut gekühlten Getränken aller Art wurde dann noch zünftig gefeiert.

Daten zum neuen Feuerwehrhaus

1.800 Quadratmeter Grundstücksgröße, Gebäudegrundfläche 345 Quadratmeter, nutzbare Fläche 325 Quadratmeter, 1.900 Kubikmeter umbauter Raum. Beheizt wird das Haus mit zwei Wärmepumpen, mit zwei Photovoltaik Anlagen auf dem Dach, die eine Gesamtleistung von 67 KW haben und damit wird circa 55.000 Kwh Strom pro Jahr erzeugt, mit dem das Gebäude versorgt wird und es können zusätzlich auch noch zehn weitere Haushalte mit Strom versorgt werden.

Eigenleistungen: 125.000 Euro an Eigenleistung, davon circa 25.000 Euro im Innenausbau, sind von den Ehrenamtlichen, des Vereins und Helfern aus dem Ort erbracht worden. Gefördert wurde das Projekt vom Land Hessen mit circa 160.000 Euro. Die Veräußerung des alten Feuerwehrhauses brachte 35.000 Euro ein. Baukosten des Neubaus: 770.000 Euro. (Gerhard Manns) +++

Verbandsvorsitzender Thomas Specht, links überreicht die Verbandsfliese.

Auch SPD-MDL Carina Fissman hatte ein Geschenk dabei.

Die obligatorische „Stracke“ vom Landrat.

Sie mussten viel Geduld mit ihren Männern haben, dafür gab´s einen Blumenstrauß. ...


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön