Die Jahrgangsbesten der jeweiligen Klassen wurden ausgezeichnet: von links Lara Link, Anna Mara Schultheis, Luisa Jökel, Simon Herbert, Lorenz Hauschild, Hannah Bien, Anne Will. Rechts Realschulleiter Johannes Frohnapfel. - Fotos: Ullrich Kleemann

FULDA "Das ganze Leben ist ein Wachsen"

Verabschiedung der Realschulabsolventen am Marianum Fulda

17.07.22 - 140 Absolventinnen und Absolventen des Marianums in Fulda konnten am vergangenen Freitag in einer beeindruckenden Feierstunde die Abschlusszeugnisse der Realschule entgegennehmen. Realschulleiter Johannes Frohnapfel sprach von einem besonderen Jahrgang, der allein bei der diesjährigen Präsentationsprüfungen mit einem Jahrgangsschnitt von 1,8 sehr stark überzeugen konnte.

Der Festakt fand genau wie die Abiturfeier nicht zuletzt aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen im Innenhof der Schule statt. Erkrankte Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, aber auch die Eltern der AbsolventInnen konnten der Feier per livestream von zu Hause aus beiwohnen.

Vor dem eigentlichen Festakt feierte die Schulgemeinde einen Gottesdienst, zelebriert von Schulpfarrer Sebastian Bieber. In seiner Predigt ging er auf den Begriff "erwachsen" ein und deutete dessen Wortbestandteile. So wie ein Gerichtsurteil zwar fertig sei, aber erst in Rechtskraft "erwachse", wenn keine Berufung oder Revision dagegen eingelegt würde, so sei es auch mit unserem Leben: Es sei einzigartig und kostbar, bedürfe aber zur vollen Entwicklung anderer Faktoren. Das ganze Leben sei ein Wachsen, das auch von den Zielen begrenzt oder gefördert werde. Gott fordere den Menschen zum Wachsen über sich hinaus auf. Gestaltet und musikalisch begleitet wurde der Gottesdienst von den Absolventinnen und Absolventen und den Lehrerinnen Meike Desoi und Susanne Ries.

Das Opening des Festaktes übernahm sodann Konrad Wingenfeld (10a) und Sonnwin Meindl (8c), die zusammen mit Musiklehrerin Susanne Ries Vivaldis "Regen und Frühling" interpretierten. In seiner Begrüßungsansprache gratuliere Schulleiter Steffen Flicker zunächst den Schülerinnen und Schülern und forderte sie auf, in allen Begegnungen mit Menschen daran zu denken, sie mit Respekt zu behandeln. "Als Christen glauben wir, dass jeder Mensch ein Geschenk Gottes ist. Insofern verdient jeder Mensch einen wertschätzenden Umgang. Flicker appellierte an die Schülerinnen und Schüler, Verantwortung in der Gesellschaft und der Kirche zu übernehmen. Eine Gesellschaft könne nur funktionieren, wenn alle Bürger bereit seien, diese mitzugestalten. "Ihr schafft das!", rief er den jungen Leuten zu, nicht etwa in Anlehnung an ein Zitat der ehemaligen Bundeskanzlerin, sondern, mit einem Augenzwinkern, in Anlehnung an einen Spruch von "Bob, dem Baumeister".

Dvoraks "Furiant", erneut vorgetragen von Konrad Wingenfeld, Sonnwin Meindl und Susanne Ries bildete den Übergang zur Festrede von Realschulleiter, Johannes Frohnapfel. Er verglich in seiner Ansprache die vergangenen sechs Jahre in der Realschule des Marianums mit einer Bergbesteigung, an dessen Ende das Erreichen des Gipfelkreuzes stand. "Ganz oben zu sein, die Schwierigkeiten überwunden zu haben, ohne Angst, als eine gemeinsame Leistung – das ist das beste Gefühl", mit diesem Zitat der deutschen Sportkletterin Ines Papert leitete Frohnapfel seinen Vortrag ein und ließ im Anschluss die Realschulzeit der Absolventinnen und Absolventen Revue passieren. Die einzelnen Schulklassen wurden dabei zu "Seilschaften", die Lehrerinnen und Lehrer zu Bergführern und "Sherpas".

Angefangen von den Kennenlerntagen im Kloster Hünfeld in der 5. Klasse über zahlreiche sportliche Wettkämpfe, der Skiwoche, Vorlese- und Mathematikwettbewerbe bis hin zu dem Tag, an dem die "Seilschaften" auf ihrem Weg zum "Gipfelkreuz" jäh ausgebremst wurden, als nämlich am 13. März 2020 das Corona-Virus die "Bergtour" der Jugendlichen abrupt abstoppte – Frohnapfel beschrieb jeder "Bergetappe" mal schmunzelnd, mal mahnend und bezeichnete sich selbst als "Leiter der Bergrettung". In dieser Funktion rief er den Absolventinnen und Absolventen zu, sich immer gut über neue Routen und Berge zu informieren, sie mögen sich ihre eigenen Berge auswählen und auch individuelle Routen in den Blick zu nehmen. "Orientiert euch nicht an schon ausgetretenen Pfaden, wagt Neues, vertraut auf eure Fähigkeiten, habt Mut und Selbstvertrauen und begegnet den Herausforderungen mit Offenheit und ohne Angst", so Frohnapfel. Wer in den vergangenen Jahren die "Wanderrouten" aufmerksam verfolgt hat, der habe sicherlich gemerkt, dass sie nicht umsonst immer näher an den Himmel und das Gipfelkreuz gelangt sind. Einen Begleiter hätten die Jugendlichen immer gehabt, Jesus Christus. Er zeige die verdeckten Wegmarkierungen, warne vor Lawinen und helfe bei der Orientierung in schwierigem Gelände. "Ihr habt heute das Gipfelkreuz erreicht, einige mit letzter Kraft, aber ihr dürft alles stolz auf euch sein. Ihr habt die Fähigkeit, jeden Gipfel zu erklimmen, dabei wünsche ich euch alles Gute, die erforderliche Kondition, liebevolle Begleiter und vor allem Gottes Segen." Mit diesen Worten beendete Frohnapfel seine Festansprache.

Für die Elternschaft sprach David Schäfer. Er bedankte sich bei Schulleitung und Lehrerschaft für die gute Begleitung in den vergangenen Jahren und rief den Absolventinnen und Absolventen zu, sie mögen mit viel Mut in die Zukunft blicken und sich nicht von den Krisen der Welt einschüchtern lassen. Das Marianum habe die nötigen Bausteine für eine erfolgreiche Zukunkt gelegt. Jeremy Riedl sprach als Realschulsprecher für seine Mitschüler. Er bedankte sich bei den Lehrerinnen und Lehrern für ihre Geduld, die "geistigen und emotionalen Grenzgänge" begleitet zu haben, aber auch den Eltern, die ihre Kinder auf den richtigen Weg gebracht hätten. Für die Schülervertretung gratulierte die Schulsprecherin Maria Fien zur Mittleren Reife und bedankte sich insbesondere bei den zahlreichen Mitgliedern der Schülervertretung für ihre geleistete Arbeit. Johann Strauss "An der schönen blauen Donau" beendete die Dankesreden, ehe die Schülerinnen und Schüler aus den Händen der Klassenlehrer und Stellvertretern die Zeugnisse entgegennehmen konnten. Der traditionelle Umtrunk bildete den Abschluss einer gelungenen Verabschiedungsfeier. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön