Vor Sedat Gören und seine Mannschaft liegt ein vollgepacktes Wochenende - Archivfoto: ON/Hendrik Urbin

FULDA SG Barockstadt bereitet sich vor

Intensives Wochenende, vier Termine: Alzenau, Flieden, Freiensteinau, Hainzell

21.07.22 - Die Kicker der SG Barockstadt Fulda-Lehnerz befinden sich inmitten ihrer Vorbereitung auf die bevorstehende Regionalliga-Saison. Und sie freuen sich darauf, was jeder Fußballer gerne tut: spielen. Und dazu haben sie am kommenden Wochenende reichlich Gelegenheit. Gleich vier Termine stehen an: bei Testspielen. Los geht's am Freitagabend beim Hessenligisten Bayern Alzenau (Anstoß 19 Uhr), am Samstag folgt in Neuhof-Giesel das ewig junge Derby gegen den Verbandsligisten Flieden (16.30 Uhr) - und am Sonntag beim Gruppenligisten Freiensteinau (15 Uhr). Zur selben Zeit tritt die SGB beim Sportfest in Hainzell an - wohl mit einem gesplitteten Team, das zusätzlich Unterstützung aus der U23 erhält. 

"Ja, das ist bewusst so geplant", unterstreicht Sedat Gören die Ansetzung des Testspiel-Programms. Barockstadts Trainer hat zunächst einen Hessenligisten gewählt, dann einen Verbands- und zum Abschluss einen Gruppenligisten. Alzenau, Auftaktpartner der Testspiel-Trilogie, stand sich bekanntlich selbst dabei im Weg, die Aufstiegsrunde der Hessenliga zu erreichen. Beide Vergleiche gewann die SGB in der vergangenen Runde gegen Alzenau: 7:1 im wie entfesselten Heimspiel - und durch Tolga Durans Treffer zehn Minuten vor Spielende 1:0 im Rückspiel Ende September. Alzenau hat nach dem Abrutschen in die Abstiegsrunde, die das Team souverän als Erster beendete, einige Abgänge zu beklagen - gilt aber nach wie vor als spielstark.

"Körperliche Verfassung ist gut. Das Spielerische wird kommen"

"Die körperliche Verfassung unserer Spieler ist gut", bekräftigt Gören - das Spielerische müsse in den kommenden Wochen verfeinert werden. "Wir sind aber auf einem sehr guten Weg", ordnet der Coach das Ganze ein. Sowohl am Freitag in Alzenau und auch am Samstag gegen Flieden werde wohl jeder Spieler des 23er-Kaders (21 Feldspieler und zwei Torhüter) eine Halbzeit zum Einsatz kommen. Das Erfreuliche: Bisher hat die SGB keine Verletzten zu beklagen. 

Fliedens Trainer Bardo Hirsch Archivfoto: ON

Stichwort Flieden. Beim Verbandsligisten lässt sich vor dem Benefizspiel gegen die SG Barockstadt am Samstag in Giesel (16.30 Uhr) die personelle Situation deutlich besser an als im vergangenen Spieljahr. Es stehen alle Akteure zur Verfügung - bis auf Merlin Sippel. Der hat sich bereits zum zweiten Mal mit Corona infiziert und in der Vorbereitung noch nicht trainieren können. "Das Spiel wird schon ein Gradmesser, um zu sehen, wo wir stehen", sagt Fliedens Trainer Bardo Hirsch. Dies gelte sowohl fürs Team als auch für "den einen oder anderen Spieler". 

Bleibt aus Sicht der SG Barockstadt der Vergleich beim kampfstarken Gruppenligisten Freiensteinau - und die Verpflichtung beim Sportfest-Gastgebers SG Hainzell. 3:1 gegen den Hessenligisten Giesel, 4:1 gegen den Verbandsligisten Eichenzell bei der Sportwoche in Löschenrod - und 1:1 beim Regionalligisten Meuselwitz - das sind die Resultate der bisherigen Vorbereitungsspiele der SGB. (wk) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön