Marc Zuspann und sein Team sind zufrieden - Alle Fotos: Martin Engel

FULDA Impressionen von Martin Engel

Erstes Wochenende Genussfestival ein voller Erfolg: Gastronom zufrieden

01.08.22 - Die ersten fünf Tage Genussfestival liegen hinter den Fuldaern: Wie bereits im vergangenen Jahr findet der kulinarische Höhepunkt auch in 2022 wieder bis zum 21. August im Innenhof des Stadtschlosses statt.

Das Fuldaer Genussfestival ist aus dem Reigen der Veranstaltungen längst nicht mehr wegzudenken. Viele Spitzenköche der Region bieten hier besondere und exklusive Delikatessen an. Dazu runden Weine, Biere und Sekt aus einer reichhaltigen Getränkekarte das Angebot ab. Unterhaltung verspricht zusätzlich ein wechselndes Musikprogramm.

Ideengeber und Chef: Marc Zuspann von Zuspann à la carte

Den Anfang machte Zuspann à la carte, das "kulinarische Kreationen zwischen Zeitgeist und Tradition" versprach. Auf der Karte standen beispielsweise Nudeln mit leichtem Parmesan-Sahneschaum, kandierten Tomaten, Granatspäne und Sommertrüffel.

Das Angebot kam bei den Gästen offenbar ziemlich gut an, Ideengeber Marc Zuspann zeigt sich im O|N- Gespräch zufrieden: "Unsere Bilanz ist absolut positiv", selbst die Unwetterwarnung am Freitag habe der Stimmung keinen Abbruch getan.

"Der Innenhof mit diesem tollen Himmel sowie das kompakte Format von rund 350, 400 Sitzplätzen ist schön und gut händelbar." Lieber mache er etwa 2.500 bei hoher Qualität glücklich, so Zuspann, als bei Großveranstaltungen, wie dem Lichterfest, zu kochen. "Die Gastronomie hat es im Moment nicht einfach, wir haben hier sechs Köche und die ganzen Servicekräfte, zusätzlich Leute im Backoffice. Wir versuchen, alles gut zu machen und wissen natürlich, dass wir nicht die Günstigsten sind, aber die Gäste honorieren unsere Arbeit." Alles käme frisch auf den Tisch, und man bemühe sich, die Zutaten regional zu bekommen. "Die Beschaffung ist wirklich schwer geworden, außerdem ist alles teurer als früher. Die Qualität allerdings ist geblieben. Der Gast sieht das und akzeptiert es auch."

Das Fuldaer Genussfestival, so Zuspann, stünde ähnlichen Veranstaltungen, etwa wie in Wiesbaden, in nichts nach. "Was hier insgesamt geleistet wird, auch mit den hervorragenden Bands, ist unbeschreiblich."

In dieser Woche übernimmt nun Bankett Sinnreich. Vom 3. bis zum 8. August darf man sich auf die Zubereitung von bio-regionalen und klimaschonenden Produkten freuen, die überwiegend aus eigener Demeter-Landwirtschaft stammen.

Wie im vergangenen Jahr ist auch diesmal die Zahl der Plätze limitiert, Reservierungen sind erforderlich. Die Genusswochen sind jeweils von Mittwoch bis Sonntag geöffnet; mittwochs bis samstags von 17 bis 23 Uhr, an Sonntagen von 11 bis 23 Uhr. Tickets gibt es ab 10 Euro online unter www.region-fulda.de/genusswochen sowie an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Unter der Seite www.region-fulda.de/genusswochen sind auch die Speisekarten der beteiligten Gastronomen zu finden. (mr) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön