Die kleinen Schützen und Schützinnen - Foto: Verein

HERBSTEIN Schützenbezirk Vogelsberg

Reger Andrang beim Tag des Lichtschießens

03.08.22 - Der Jugendvorstand des Schützenbezirks Vogelsberg lud alle Lichtschützen, solche die es noch werden wollen, Erziehungsberechtigte und Vereinsvorstände ein, um sich über das Schießen mit Lichtpistole und -gewehr zu informieren. Nachdem sich nur vier Vereine gemeldet hatten, kamen weitere Interessierte aus der näheren Umgebung spontan zum Schützenhaus in Herbstein, so dass es eine quirlige und erfolgreiche Veranstaltung wurde.

Die Verantwortlichen hatten in und rund um das Schützenhaus Stationen vorbereitet, an denen die rund 30 Kinder, sehr viele Eltern und Großeltern, sowie ein paar wenige Vereinsvorstände ihr Können in den Bereichen Geschicklichkeit, Koordination, Gleichgewicht, Reaktion, Konzentration, Grips und natürlich auch Licht- und Bogenschießen ausprobieren konnten.

Zum einen wurde gezeigt, mit welchen spielerischen Übungen die Kinder in ihrer Entwicklung zu Sportschützen gefördert werden können, zum anderen wurde mit dem Bogenschießen eine im Vogelsberg weniger verbreitete Disziplin vorgestellt. Unterstützt und angeleitet von Jugendlichen aus den Schützenvereinen Herbstein und Crainfeld konnten Bohnensäckchen auf ein Zielfeld geworfen und auf einem Balancierbalken das Gleichgewicht trainiert werden. Beim Flaschenkegeln ging es dann um Reaktion und Schnelligkeit, bevor mit einer ruhigen Hand ein heißer Draht bezwungen werden musste. Danach mussten die Teilnehmer sich Gegenstände einprägen und nach dem Abdecken möglichst viele davon wieder aufzählen. Und schließlich standen Lichtgewehre und -pistolen zur Verfügung, an denen rege geschossen wurde. Großer Andrang herrschte an der Bogenstation, denn das war für die Allermeisten etwas völlig Neues.

Viele Eltern und Großeltern nutzten die Gelegenheit, um selbst auszuprobieren, was ihre Kinder in den Vereinen zu leisten im Stande sind. An die Mitglieder des Bezirksjugendvorstandes wurden viele Fragen gestellt, so dass es zu einem regen Informationsaustausch kam. Vereinzelt waren Vereinsvorstände vor Ort, um sich vom Geschehen für die eigene Vereinsarbeit inspirieren zu lassen. Insgesamt waren es kurzweilige zweieinhalb Stunden, die allen Beteiligten sichtlich Spaß gemacht haben. Die Verantwortlichen waren mit der Veranstaltung sehr zufrieden, so dass diese mit Sicherheit erneut angeboten wird.

Der Jugendvorstand nutzte den Rahmen, um die erfolgreichen Lichtschützen der Saison 21/22 in einem würdigen Rahmen zu ehren. Und zu guter Letzt nahm jeder Teilnehmer bei einer Tombola noch einen Preis mit nach Hause. (pm)

Die erfolgreichen Lichtschützen der Saison 21/22 waren:

Lichtpistole
Jahrgang 2010
1. Nico Nuhn, Gehau 176,50 Ringe im Durchschnitt
2. Fabian Eifert, Breitenbach a.H. 129,50
3. Caspar Margolf, Hopfgarten 111,00

2011

1. Till Kleinert, Breitenbach a.H. 185,75
2. Malte Stutz, Breitenbach a.H. 162,00

2012

1. Marius Schmidt, Breitenbach a.H. 135,00

Lichtgewehr

2009

1. Lennardt Möller, Udenhausen 176,50
2. Collin Malkus, Kirtorf 165,50
3. Marie Wicke, Schwarz 164,50

2010

1. Jannes Engel, Kirtorf 189,00
2. Nico Nuhn, Gehau 183,75
3. Lennox Wollradt, Udenhausen 178,75

2011

1. Till Kleinert, Breitenbach a.H. 181,25
2. Lya Günther, Meiches 178,00
3. Lasse Liebisch, Crainfeld 172,33

2012

1. Julian Liewald, Kirtorf 178,50
2. Nick Mehrmann, Eifa 172,67
3. Henrike Schmalbach, Crainfeld 171,25

2013

1. Jonas Bittner, Eifa 164,33
2. Noah Schill, Hopfgarten 132,50
3. Theresa Günther, Crainfeld 125,33

2014

1. Luise Jöckel, Meiches 169,25
2. Jana Rosowski, Hopfgarten 88,50
3. Jason Lennox Hofmann, Udenhausen 87,00

2015

1. Maja Böhle, Crainfeld 135,00
2. Eliah Schmidt, Hopfgarten 94,0 +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön