Unter dem Motto "DiS - Drogen im Straßenverkehr" führte das Polizeipräsidium Osthessen in der vergangenen Woche vom 26. bis 28.07.2022 mobile und stationäre Kontrollen mit Schwerpunkt in den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg durch - Symbolbild: O|N / Jonas Wenzel

REGION VB / HEF-ROF In der vergangenen Woche

Polizeikontrolle im Straßenverkehr: 27 Menschen unter Drogeneinfluss

04.08.22 - Unter dem Motto "DiS - Drogen im Straßenverkehr" führte das Polizeipräsidium Osthessen in der vergangenen Woche vom 26. bis 28.07.2022 mobile und stationäre Kontrollen mit Schwerpunkt in den Landkreisen Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg durch - dabei hatten die Beamtinnen und Beamten insbesondere die Fahrtüchtigkeit von Fahrzeugführenden im Blick. Von den insgesamt 716 kontrollierten Personen standen 27 unter Drogeneinfluss.

"Fahren unter Drogeneinfluss beeinträchtigt in ganz erheblichem Maße die Verkehrssicherheit", macht Polizeipressesprecher Dominik Möller deutlich. "Mit zielgerichteten Kontrollen, wie den DiS-Kontrolltagen, und einer fortwährenden Präventionsarbeit möchten wir die Menschen auf diese Gefahren hinweisen und mögliche Konsequenzen aufzeigen."

250 Unfälle in 2021

Allein im vergangenen Jahr ereigneten sich rund 250 Unfälle unter Alkohol- oder Drogeneinfluss auf den osthessischen Straßen - das ist alle anderthalb Tage ein Unfall, davon mehr als jeder Dritte mit einem Personenschaden. Doch neben der Gefahr von Unfällen, kann das Fahren unter Alkohol- oder Drogeneinfluss auch weitere weitreichende Folgen für die Betroffenen haben: Von Geldbuße, Punkten in Flensburg, dem zeitweisen oder dauerhaften Verlust des Führerscheins, einem drohenden Strafverfahren, bis hin zu Schadensersatzansprüchen oder der Zahlung von Schmerzensgeld - die Konsequenzen sind vielfältig, sogar der Verlust des eigenen Arbeitsplatzes kann bei einem Fehlverhalten drohen.

Über den gesamten Aktionszeitraum verteilt kontrollierten täglich über 50 Beamtinnen und Beamte von Polizei und Zoll den fließenden Verkehr, unter anderem mit Kontrollstellen an den Autobahnen A5, A7 und der B62 - insgesamt rund 500 Fahrzeuge. Neben einigen Verkehrsordnungswidrigkeitenanzeigen leiteten die Kontrollkräfte insgesamt 56 Strafverfahren ein - ein Großteil wegen unerlaubtem Besitz und Erwerb von Betäubungsmitteln, aber auch wegen Fälschungsdelikten, Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte sowie aufenthalts- und waffenrechtlichen Verstößen. Insgesamt wurden über 200 Gramm Drogen, zumeist Marihuana, sichergestellt und 60 Barverwarnungen ausgesprochen.

Weiterhin Fokus

Um die Unfallzahlen zu senken und die Menschen auf Gefahren hinzuweisen, wird die osthessische Polizei auch weiterhin ihren Fokus auf das Thema "Alkohol und Drogen im Straßenverkehr" legen und Kontrollen in allen drei osthessischen Landkreisen durchführen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön