Der neue geschäftsführende Vorstand (v.li.): Bernhard Wehner, Jason Freeman, Patrick Weber , Bernd Schädel und Markus Niewelt. - Fotos: Feuerwehrverband

REGION Verbandsversammlung in Hofbieber

Patrick Weber neuer Vorsitzender des Kreisfeuerwehrverbands Fulda

08.08.22 - Der Kreisfeuerwehrverband des Landkreises Fulda e.V. (KFV) hat am Samstag im Gemeindezentrum in Hofbieber seine diesjährige Delegiertenversammlung durchgeführt. Die ursprünglich für den 19. März geplante Verbandsversammlung des KFV musste, aufgrund der COVID-19 Pandemie, erneut abgesagt werden.

Im Rahmen von Kurzberichten informierten in Anwesenheit von Landrat Bernd Woide der Verbandsvorsitzende Lothar Mihm, der stellvertretende Kreisbrandinspektor David Hasenauer und die Vertreter aus den jeweiligen Abteilungen Kindergruppen/Kinderfeuerwehr (KBM Ramona Schwendner), Kreisjugendfeuerwehr (Nils Waschke) und Feuerwehrmusik (Pierre Chaib) über die Ereignisse und Entwicklungen des Berichtsjahres 2021.

Der alte Verbandsvorstand.

Rund 90 Stunden hatten die Vorstandsmitglieder in 2021 trotz Pandemie bei 30 Veranstaltungen im Rahmen von 18 Jahreshauptversammlungen, acht Feuerwehrfesten und Fahrzeugeinweihungen sowie zwei Gründungsfeiern von Kinderfeuerwehren im Kreise Gleichgesinnter verbracht. Die ehrenamtlichen Vorstandsmitglieder investierten weiterhin rund 180 Stunden für mehrere Vorstandssitzungen, Besprechungen und Dienstversammlungen. Neben der Arbeit auf Kreisebene engagierten sich zahlreiche Mitglieder aus dem Verbandsvorstand ebenfalls auf überörtlicher Ebene.

"Wir blicken zurück auf das Jahr 2021 – ein Jahr, das uns allen sicherlich nicht leichtgefallen ist. Die pandemiebedingten Einschränkungen, mit denen der Verband und unsere Feuerwehren zu kämpfen hatten, zogen sich wie ein roter Faden durch das gesamte Jahr", so der Verbandsvorsitzende Lothar Mihm. Im vergangen Jahr lag der Fokus darauf die Feuerwehren vor allem Bereich der "Online-Ausbildung" zu unterstützen. So etablierte der Kreisfeuerwehrverband zusammen mit dem Landkreis Fulda unter anderem ein Videostudio, welches eine Liveausbildung direkt vom Schulungsraum des Ausbildungsstandortes auf die Bildschirme der Teilnehmer ermöglicht. In diesem Zuge wurde eine Förderung im Rahmen des Programmes "Gemeinsam Aktiv – Bürgerengagement in Hessen" beantragt.  Ein weiteres Highlight war  die so genannte "Feuerwehrserie" in der Wochenzeitung Marktkorb.

Der stellvertretende Kreisbrandinspektor des Landkreises Fulda, David Hasenauer, berichtete, dass im vergangenen Jahr gemeinsam mit dem Kreisfeuerwehrverband, dem Landkreis Fulda und der Feuerwehr der Stadt Fulda, insgesamt 39 Seminare sowie Lehrgänge angeboten wurden. Innerhalb von 1.020 Ausbildungsstunden konnten durch die Teilnehmer 730 Lehrgangsplätze belegt werden. Die Feuerwehren im Landkreis Fulda arbeiteten in 2021 rund 1.600 Einsätze ab, so der stellvertretende Kreisbrandinspektor.

Die Kommune mit den meisten Einsätzen war hierbei die Feuerwehr der Stadt Hünfeld mit 193 Einsätzen. Im Jahr 2021 waren rund 4500 Mitglieder in den Einsatzabteilungen der Feuerwehren zu verzeichnen. Der Frauenanteil im Landkreis Fulda lag mit 9,8 Prozent leicht unter dem hessenweiten Durchschnitt (13 Prozent). Die Feuerwehr der Stadt Fulda ist hierbei nicht berücksichtigt.

Im Jahresbericht der Kreisjugendfeuerwehr ging Fachbereichsleiter Nils Waschke auf die Entwicklung und die Veranstaltungen des vergangenen Jahres ein. Die Kreisjugendfeuerwehr Fulda besteht zurzeit aus 136 Jugendfeuerwehren. Ebenfalls stiegen die Mitgliederzahlen erfreulicherweise um genau 97 Jugendfeuerwehrmitglieder auf 1655 an. Hierunter sind 502 Mädchen und 1153 Jungen. Insgesamt 251 Neueintritten stehen dabei 176 Austritte gegenüber. Beachtliche 104 junge Kameradinnen und Kameraden wechselten von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung.

Die Kreisbrandmeisterin für den Bereich Kinderfeuerwehren, Ramona Schwendner, erklärte in dem Jahresbericht der Kindergruppen und Kinderfeuerwehren, dass im Landkreis Fulda aktuell 52 Kindergruppen mit insgesamt 705 Kindern zu verschreiben sein. Im Jahr 2021 konnten 257 Mitglieder neu aufgenommen werden, während 114 Kinder von der Kinder- in die Jugendfeuerwehr ihres Stadt-/Ortsteils wechselten. Neben der Bereitstellung von Kinderfeuerwehrwarnwesten für die Mitglieder der Kinderfeuerwehren und Kindergruppen sowie ihren Betreuern, konnten in Kooperation mit dem DRK Hünfeld mehrere Kurse mit dem Thema "Erste Hilfe am Kind" durchgeführt werden.

Mit insgesamt 53 Auftritten blickt auch die Feuerwehrmusik, trotz der pandemischen Lage, auf ein ereignisreiches Jahr zurück. In den 12 Feuerwehrmusikzügen engagierten sich in 2021 insgesamt 382 Musikanten und leisteten über 271 Proben ab, so der Kreisstabführer Pierre Chaib.

Zum Abschluss seines Berichtes sprach Lothar Mihm dem Vorstand und seinen Mitstreitern Worte des Dankes für die gute Zusammenarbeit aus. "Für mich wird es nun langsam Zeit, nachdem ich ab 2008 als zweiter und dann ab 2011 als erster Vorsitzender die Führung im KFV innehatte, diese nun in jüngere Hände abzugeben. Das Feld für die Zukunft im KFV Fulda ist vorbereitet und bestellt. Ich kann nunmehr getrost nach 38 Jahren aktiver Mitarbeit im Verbandsvorstand mein Amt weitergeben".

Für seine Verdienste um das Feuerwehrwesen im Landkreis Fulda wurde dem Kameraden Mihm die St. Florians-Medaille in Gold am Bande des Bezirksfeuerwehrverbandes Kurhessen-Waldeck verliehen. Ebenfalls beantragte der Verbandsvorstand in der Verbandsversammlung Mihm zum Ehrenmitglied des Kreisfeuerwehrverbandes Fulda zu ernennen.

Im weiteren Verlauf der Versammlung wurden die Ergänzungswahlen für den Verbandsvorstand durchgeführt. Die Führung des Kreisfeuerwehrverbandes hat nun Patrick Weber (Großenlüder) inne, welcher zuvor bereits als Stellvertretender Verbandsvorsitzender tätig war. Die freie Position eines Stellvertretenden Vorsitzenden übernimmt ab sofort Bernhard Wehner (ebenfalls Großenlüder), welcher zuvor als Vorstandsmitglied im Kreisfeuerwehrverband tätig war. Ebenfalls wurde Jasmin Weber (Eiterfeld-Arzell) als Beisitzerin für den Bereich Social Media in den Verbandsvorstand gewählt.

Der neugewählte Verbandsvorsitzende Weber gab zudem einen Ausblick auf das Jubiläumsjahr 2023. Anlässlich des 75-jährigen Bestehens des KFV kündigte der neue Verbandsvorsitzende Weber mehrere Veranstaltungen an. Neben einer Auftaktveranstaltung sowie einer Ehrungsveranstaltung und einem Kommersabend wird es außerdem auch ein Benefizkonzert zur Gunsten der Hessischen Feuerwehrstiftung sowie mehrere Aktionstage für die Feuerwehren im Kreisgebiet geben. Der Versammlung wohnten auch zahlreiche Ehrengäste bei, unter anderem Vertreter der benachbarten Kreisfeuerwehrverbände, Vertreter aus Politik und Kreisausschuss, sowie vom DRK Fulda, als Hilfsorganisation im Landkreis.

Weiterhin stellte Hendrik Urbin, Geschäftsführer von Medienkontor Fulda (u.a. auch Betreiber des Nachrichtenportals OSTHESSEN|NEWS), das neue Logo sowie das Jubiläumslogo des Kreisfeuerwehrverbandes vor, welche künftig den Verband repräsentieren werden. Patrick Weber präsentierte Medienkontor Fulda außerdem als neuen Medienpartner für den Verband. (Red./pm) +++

Fotos: Hendrik Urbin


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön