Impressionen vom Alsfelder Stadtfest am Samstagabend. - Fotos: goa

ALSFELD Dieses Mal ohne die Vereine

Musik auf drei Bühnen, verändertes Konzept: Das war das Alsfelder Stadtfest

08.08.22 - Sowohl die musikalische Bandbreite als auch ihre Qualität auf den drei Bühnen des Alsfelder Stadtfestes waren einmal mehr beeindruckend. Ob das aus der Not geborene, stark veränderte Konzept des ehemaligen Festes der Vereine aber wirklich gezündet hat, bleibt abzuwarten.

Nach und nach mussten die vielen Alsfelder Vereine, die seit vielen Jahren das Stadtfest trugen und zu dem Alsfelder Feiertag schlechthin machten, aus personellen Gründen passen - nicht zuletzt war wieder der Termin in den Sommerferien ein Hauptproblem bei der Personalgestellung. So übernahm im Jahr der 800-Jahr-Feier erstmals die Stadt selbst, namentlich die Abteilung Wirtschaftsförderung / Stadtmarketing, die Regie eines zeitlich eingedampften Stadtfests ohne Nachmittags- und Sonntagsprogramms. Essen und Getränke stammten von der Gastronomie, sodass Rockmusik Alsfeld e.V. der einzig verbliebene aktive Verein war. Dessen Anteil war aber gewichtig, denn sie organisierten in bewährter Weise den "Rock im Klostergarten".

Programm auf Markt- und Kirchplatz

Die beiden von jeher bekannten Bühnen auf dem Kirchplatz und in der "Alsfelder Wohnstubb", dem Marktplatz direkt vor dem Rathaus, blieben an sich ebenfalls erhalten und hatten hohen musikalischen Gehalt: "Blech To Go" von Frank "Otz" Merle bespielte mit hochprozentiger Blasmusik nacheinander beide Locations, genau wie "Halb 6" von Jürgen Litzka und den Seims, diesmal in großer Besetzung am Start -  ihre Mundart-Musik ist einfach ein Teil der Alsfelder Musik-DNA. Den Marktplatz unterhielt zur Prime Time die Formation "Rebel Tell" mit ihrem sehr eingängigen "Schlagerbillysound" - dem einen oder anderen Besucher war es im vorderen Bereich allerdings doch einen Tick zu laut. Daran schloss sich als Finalpart "DJ Exchange" an.

Der Kirchplatz, als "TV-Arena" traditionelle Bewirtungszone des Turnvereins bekannt und beliebt gewesen, war diesmal zum Weindorf geworden und so mancher Flammkuchen fand zum Wein seinen Weg in die Alsfelder Bäuche. Die Fans der härteren musikalischen Gangart gaben sich wie üblich im Klostergarten ein Stelldichein. "FA/KE" war schon öfter hier zu Gast, eine AC/DC-Tribute-Band vom Feinsten. Die Fuldaer Metaller um Frank Peter gaben den Fans nicht nur akustisch, sondern auch optisch wieder mal das Gefühl, Angus Young und ein posthumer Bon Scott wären an der Pfefferhöhe Richtung Altstadt abgebogen. "Auch wenn’s am Ende mit dem Dudelsack ein paar technische Probleme gab, hat diese super Band eine richtig gute Stimmung gemacht!", sagte uns ein Besucher.

Ein Kontrast, der größer kaum sein könnte: Ein paar hundert Meter entfernt ließen sich in einer vollen Hessenhalle parallel die "Amigos" von tausenden Fans feiern. Flankiert wurde das Klostergarten-Musikprogramm von der Rock- und Pop-Werkstatt und der Band "No Reason".

"Nicht Fisch und nicht Fleisch"

Kirchplatz, Schwälmer Brunnen und Marktplatz waren wie auch der Bereich Volkmarstraße / Klostergarten durchaus auch gut bevölkert - und doch war es kein Vergleich zu einem "richtigen" Stadtfest, wo es in der ganzen Innenstadt kaum ein Durchkommen gab. Wie sagte ein alter Stadtfest-Fan: "Das ist heute ja alles ganz schön und gut, aber doch irgendwie nicht Fisch und nicht Fleisch!" Keine Frage: es war ein Fest mit toller Musik und auch guter Stimmung. Bei allerbesten äußeren Bedingungen - aber mit dem Stadtfest, wie es die Alsfelder kannten und liebten, hatte es, außer dem Namen, aus den genannten Gründen nicht mehr viel zu tun. "Musikfest" wäre ein treffender Titel.

Bleibt abzuwarten, wie ein Stadtfest 2023, vielleicht wieder mit den Vereinen an einem anderen Termin, gestrickt sein wird. (goa) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön