Die Jungs der SG Aulatal feiern den dritten Sieg im dritten Saisonspiel - Fotos: Hans-Hubertus Braune

KIRCHHEIM SG Aulatal - FSV Hohe Luft 4:2 (1:2)

Läuft bei den Aulataler Jungs: Wieder vier Tore und wieder drei Punkte

15.08.22 - Drei Spiele, drei Siege und jeweils vier Tore: Manch ein Fan der SG Aulatal ist zumindest ein wenig überrascht, dass die Saison in der Fußball-Gruppenliga so gut gestartet ist. Auch im rassigen Duell mit dem Aufsteiger FSV Hohe Luft überzeugte die SG Aulatal mit mentaler Stärke, Willenskraft und einer eindrucksvollen Mannschaftsleistung.

Nils Fischer zum 3:2

Nils Fischer zum 4:2

In der ersten Halbzeit entwickelte sich ein ausgeglichenes Duell, in der Hohe Luft überzeugte und durch Ibrahim Oussmann verdient in Führung ging. Nach dem 1:1-Kopfballtreffer von Simon Müller gelang Baran Demir die erneute Führung für den Aufsteiger. Die gute Defensivleistung der Gäste machte es den Aulatalern schwer, eigene Torchancen herauszuspielen.

Nach der Pause allerdings wurden die Gastgeber immer stärker und nahmen das Zepter in die Hand. Simon Henninghausen markierte den Ausgleich. Anschließend hatte der Gastgeber mehrfach die Chance, selbst in Führung zu gehen. Doch selbst klare Chancen wurden vergeben.

Nach einem Foul an Fischer entschied der Schiedsrichter Marcel Jünke auf Elfmeter. Diese Möglichkeit ließ sich Fischer nicht nehmen und traf sicher zum umjubelten 3:2. In der Schlussphase gab es erneut einen Foulelfmeter, den Fischer erneut sicher verwandelte. Letztlich ein verdienter Sieg. Aulatal konnte sich nach einer schwächeren ersten Halbzeit deutlich steigern und das Spiel trotz der Hitze drehen.

Die SG Aulatal reist als Tabellenvierter am Freitag zum Tabellennachbarn SG Schlüchtern, die ebenfalls nach drei Spielen neun Punkte hat. Am Sonntag gastiert dann die SG Oberzell/Züntersbach bei der SG Aulatal. Der FSV Hohe Luft begrüßt am Freitag auf eigenem Platz den Tabellenzweiten TSV Künzell und am Sonntag den ESV Hönebach.


SG Aulatal: Lepper, Fälber, Pascal Honstein, Müller (46, Schneider), Henninghausen, Hahl (46. Moritz Wernick), Schuch, Fischer, Andre Honstein, Piranty (90., Kurz), Eckhardt

FSV Hohe Luft: Freudenberger, Oussmann, Kostadinov, Belosicky, Demir, Eyerich, Dick (87., Acikel), Perteshi, Schäfer (87., Endrisch), Gerharz, Crawford (79., Hasanovic)

Schiedsrichter: Marcel Jünke, Assistenten: Dennis Säuberlich und Emmanuel Amiwero

Zuschauer: 260

Tore: 0:1 Oussmann (20.), 1:1 Simon Müller (29.), 1:2 Demir (39.), 2:2 Henninghausen (67.), 3:2 und 4:2 Nils Fischer (Foulelfmeter 84. und 90.+5).

Gelb-rote Karte: Perteshi (90.+5). (Hans-Hubertus Braune) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön