700 kg toten Fisch haben die helfer schon aus dem See geholt - Fotos: Finn Rasner

LAUTERTAL Feuerwehr im Dauereinsatz

Schon 700 kg tote Fische entsorgt - See in Hopfmannsfeld kurz vorm Umkippen

31.08.22 - Ein Passant hat heute Morgen Alarm geschlagen, weil er an der Teichanlage Hopfmannsfeld des Angelsportvereins Lauterbach im Vogelsberg jede Menge tote Fische auf der Wasseroberfläche entdeckt hat. Der See drohte "umzukippen", was den Tod aller darin befindlichen Lebewesen bedeuten würde.

Deshalb sind die Feuerwehren aus Frischborn, Herbstein und Lautertal dort mit über 20 Einsatzkräften vor Ort, die  Umwälzpumpen einsetzen, um dem Wasser schnellstmöglich wieder Sauerstoff zuzuführen. Trotzdem ist schon eine große Anzahl Fische verendet - von über 700 kg berichten die Verantwortlichen vor Ort.

Mit großem Einsatz versuchen die feuerweheren aus Lautertal und Umgebung, das Gewässer ...

Der Vorsitzende des Angelsportvereins Lauterbach, Bernd Steinmüller bestätigte vor Ort, dass der Teich über Nacht umgekippt sei. Gestern Abend habe er noch keine toten Fische bemerkt. Doch die extreme Trockenheit und die Tatsache, dass der See seit Wochen kein Frischwasser zugeführt bekam, hätten erst zu einem extremen Algenbewuchs geführt. Die seien mittlerweile abgestorben, was zur weiteren Schädigung und zum Umkippen des Wassers geführt habe. 

Mitglieder und Helfer des Angelsportvereins holten derzeit mit vereinten Kräften die toten Fische aus dem Gewässer und entsorgten die Kadaver. Die Feuerwehr belüftet den See und es würde stündlich der aktuelle Sauerstoffgehalt gemessen. Auf diese Weise hoffe man, noch verhindern zu können, dass das Gewässer endgültig komplett kippe. Die Feuerwehr muss ihre eigenen Stromaggregate für die Pumpen einsetzen, weil es an dieser Stelle keinen Stromanschluss gibt. 

Der Gemeindebrandinspektor der Gemeinde Lautertal, Sebastian Wulff erläuterte, dass die Ortsteilwehren, mit Pumpen ausgerüstet, das Wasser aus dem See pumpen und das umgewälzte Wasser dann wieder in den See einbringen, wodurch wieder Sauerstoff ins Wasser zugeführt wird. Ein Wasserexperte habe geraten, wegen der angespannten Situation die ganze Nacht weiter umzuwälzen. 

Wir berichten, sobald weitere Details bekannt sind. (ci)+++

 


-12


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön