FULDA Der Stadtpfarrer bei O|N

Impulse von Stefan Buß: Von Gott beschirmt

07.09.22 - "Ich bin Stadtpfarrer Stefan Buß aus Fulda!" Wie schön ist es, unter einem Schirm zu stehen. Wenn es regnet, werde ich nicht nass und wenn die Sonne scheint, bekomme ich keinen Sonnenbrand. Ich fühle mich so geborgen unter dem Schirm. Wer kennt das nicht? Menschen laufen unter ihrem Regenschirm durch den Regen und der kann ihnen nichts anhaben. Sie sind einfach gut beschirmt. Das heißt: gut beschützt.

Die Tropfen prasseln auf den Schirm, laufen am Rand herunter, aber ich bleibe trocken. Fast wie in einer kleinen Höhle ist das. Gut beschirmt. Das Wichtigste am Schirm ist aber, dass man ihn nicht vergessen oder liegen lassen sollte. Denn man weiß ja nie, wann man ihn braucht. Trotzdem, mal ehrlich, wer hat nicht schon so einige Schirme irgendwo vergessen? Wer weiß, mit wem die jetzt unterwegs sind. Ein Schirm hat gestern und heute auch die Einschulungsgottesdienste der Grundschüler begleitet. Sie sollten deutlich machen, was es für die Kinder bedeutet, Schutz zu haben.

Der Stadtpfarrer bei O|N. Archivfoto: O|N/Hendrik Urbin

Da sind die Eltern, die die Kinder beschützen. Sie sind stets für ihre Kinder da, auch wenn sie jetzt immer größer und selbständiger werden und Wege allein gehen. Der Regenschirm soll aber auch die Kinder, ihre Eltern und Lehrer und uns erinnern, dass da noch jemand ist, der die Menschen auf allen Wegen schützt. Und das ist Gott. Gott ist wie ein Schirm, der über den Menschen ausgespannt ist. Er geht immer mit. Das ist es genau, was wir den Schulanfängern wünschen: Jemanden, der ihnen hilft auf ihrem Weg. Wenn sie ihre ersten Schritte allein in die Welt gehen, dann wünschen wir ihnen, dass sie nicht alleingelassen sind. Gott lässt sie nicht allein. Er wird bei ihnen sein und sie begleiten. Die Kinder können jederzeit unter seinem Schirm Zuflucht und Zuversicht finden.

Ein Schirm für alle Menschen

Aber das gilt nicht nur für die Kinder, sondern für alle Menschen. Somit ist der Schirm nicht nur ein Bild für die Schulanfänger heute, sondern für alle Menschen. Wir sind unterwegs durch diese Zeit und Gott hält seine Hand schützend über uns. In einem Gebet heißt es: Gott, unser Vater, dein Segen ist wie ein großer Schirm über uns ausgebreitet. Wenn wir lachen und fröhlich sind und wenn wir traurig sind, und Angst haben. Wenn wir viele gute Freunde haben, die zu uns stehen und wenn uns keiner mag: Bei dir finden wir Schutz. Du behütest uns auf all unseren Wegen. Wir loben dich und danken dir durch deinen Sohn Jesus Christus. Amen. (Stefan Buß) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön