Der Firmengründer Peter Bickhardt (91) und der Vorstandsvorsitzende Ralf Schär beim Sommerfest der Bickhardt Bau Unternehmensgruppe. - Alle Fotos: Hans-Hubertus Braune

KIRCHHEIM Große Freude: Firmengründer (91) dabei

Super Sommerfest: 3.000 fröhliche Gesichter beim Bickhardt-Bau-Jubiläum

05.09.22 - Gänsehaut, Respekt, Dankbarkeit und sicher auch das eine oder andere Tränchen der Freude: Als Firmengründer Peter Bickhardt am Samstagnachmittag aus einem historischen Golfmobil mit einem strahlenden Lachen den Gästen zuwinkte, hatte das Sommerfest der Bickhardt Bau AG den emotionalen Höhepunkt erreicht.

Der Vorstandsvorsitzende Ralf Schär höchstpersönlich steuerte das wunderschöne Fahrzeug und zeigte dem mittlerweile 91-jährigen Firmengründer das riesige Freigelände.

Landrat Torsten Warnecke

Der Aufsichtsratsvorsitzende Dr.-Ing. H. Michael Bröhl

Bürgermeister Manfred Koch (links) und Vorstand Marco Auth

Beeindruckend, wie sich das Unternehmen in den vergangenen fünf Jahrzehnten entwickelt hat. Im Januar 1971 gründete Peter Bickhardt das Unternehmen, bewies Mut und Weitsicht. Aus anfangs 44 Mitarbeitern sind es mittlerweile rund 2.500 Menschen, die bei Bickhardt an diversen nationalen und europäischen Standorten ihr Lohn und Brot verdienen. Mit einer Jahresbauleistung von rund 500 Millionen Euro gehört Bickhradt Bau zu den größten und erfolgreichsten mittelständischen Unternehmen in der bundesdeutschen Bauindustrie. Trotz dieser wirtschaftlichen Erfolge zählen für die Macher in der Führungsetage nach wie vor die Bodenständigkeit und Wertschätzung.

Musikalischer Höhepunkt: Die Münchner Zwietracht spielt auf

Eindrücke von oben. Drohnenfoto: Bickhardt Bau/Thorsten Sindel

Dies wurde beim Sommerfest am Samstag auf dem Areal der Firmenzentrale in der Industriestraße in Kirchheim (Landkreis Hersfeld-Rotenburg) deutlich. Die Organisatoren haben einfach an alles gedacht, was ein schönes Familienfest so besonders macht. Für die Kinder gab es Hüpfburgen, Spielecken, Malaktionen, Riesentrampolin, Bullriding, Sandhaufen und vieles mehr. Ein Renner bei den Kleinen: Sie konnten sich unter Anleitung an echten Minibaggern ausprobieren. Kinderherz, was willste mehr?

Und auch in Sachen musikalische Unterhaltung bewiesen die Organisatoren ein feines Gespür. Bevor die geniale Oktoberfestband Münchner Zwietracht die Fans begeisterte, sorgten die Marchingband Bachrain, der Musikverein Niesig, der MusikCorps Tann (Rhön) und die vier Damen von Lady Taxi aus Berlin für ausgelassene Volksfeststimmung.

Auch die Futtermeile ließ keine Wünsche übrig. Von Pulled Burger über Pizza, Flammkuchen, Würstchen, Eis und Crepes bis hin zu einer riesigen Kuchen- und Tortenauswahl. An den Bierpilsen sorgte auch unter anderem die Burschenschaft aus Kirchheim dafür, dass niemand durstig sein musste.

Zu einer zünftigen Jubiläumsfeier gehören auch ein paar kurzweilige Reden und Grußworte. Der Vorstandsvorsitzende Ralf Schär begrüßte die rund 3.000 Gäste und dankte den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern für ihr langjähriges Engagement. Sie sind der Erfolgsgarant in der Unternehmensgruppe Bickhardt Bau. Trotz der vielfältigen Herausforderungen dieser Zeit machte Schär Mut und verbreitete Zuversicht. Vorstand Marco Auth blickte auf die eindrucksvolle Firmengeschichte zurück. Von den bereits beschriebenen Anfängen bis hin zu den vielfältigen Tätigkeitsfeldern etwa beim Bau der Schnellbahnstrecke Würzburg-Hannover, die Grenzöffnung und den Bau mehrerer Formel-Eins-Strecken zum Beispiel in Abu Dhabi und Bahrain.

Umwandlung der Aktiengesellschaft in eine europäische SE

Den Blick auf die Gegenwart und vor allem die Zukunft übernahm sein Kollege Frank Finster. Aktionäre, Vorstand und Geschäftsführung der Bickhardt Bau Unternehmensgruppe konkretisieren ihr Ziel, den Komplettanbieter Bickhardt Bau strategisch weiter deutlich auszubauen. Auch in diesem Jahr sei eine Vollauslastung zu erwarten. Zudem erklärte Finster, dass die Bickhardt Bau Aktiengesellschaft in eine europäische SE (Societas Europaea) umgewandelt werde. Für die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werde sich nichts ändern. Die Umwandlung sichere Bewährtes und lasse gleichzeitig Gestaltungsmöglichkeiten für die Zukunft.

Landrat Torsten Warnecke und der Hauptgeschäftsführer Bauindustrieverband Hessen-Thüringen Dr. Burkhard Siebert hoben die regionale und bundesweite Bedeutung von Bickhardt Bau in ihren Grußworten hervor. Dann eröffnete der Betriebsratsvorsitzende Rudolf Schaeffer das Sommerfest offiziell. Bis in den späten Abend wurde zünftig gefeiert, gelacht und beim Feuerwerk gestaunt. Unter den Blicken der Feuerwehr Kirchheim stiegen die bunten Raketen über dem Industriegebiet in den Nachthimmel bevor DJ FES auflegte. Auf die nächsten 50 Jahre. (Hans-Hubertus Braune) +++

Fotos/Drohne (3): Bickhardt Bau/ Thorsten Sindel


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön