Vor Aaron Frey und der SG Barockstadt liegt eine Mammutaufgabe - Foto: Jonas Wenzel - yowegraphy

FULDA Zu Gast beim Spitzenteam FC Homburg

SGB als Underdog ins Saarland: "Wir werden die Punkte nicht herschenken"

08.09.22 - Es geht Schlag auf Schlag weiter für die SG Barockstadt in der Regionalliga Südwest. Nach dem 4:1-Erfolg gegen Bahlingen wartet auf den Aufsteiger nun ein ganz harter Brocken. Am Freitag gastiert die SGB beim Spitzenteam und Tabellenzweiten in Homburg (Anpfiff 19 Uhr). Es ist der Auftakt zu einer Woche, die es in sich hat. Denn bereits am Dienstag ist dann schon Eintracht Trier zu Gast in der Johannisau, ehe es am Samstag zu Hessen Kassel geht. 

"Das sind natürlich tolle Spiele, die da auf uns warten. Die Mannschaften haben viel Tradition, viele Fans, tolle Stadien. Da freuen wir uns drauf", sagt SGB-Trainer Sedat Gören. Doch so attraktiv die Spiele auch werden, sportlich kommt auf den Aufsteiger einiges zu - insbesondere am Freitag beim FC Homburg. 

Der FC Homburg konnte vier Siege in fünf Spielen bejubeln Foto: Verein

7:0 gegen den FSV Frankfurt 

Die Saarländer stehen nach fünf Spielen mit 12 Punkten aktuell auf Platz zwei der Tabelle. Mit 15:3 Toren stellen sie die beste Offensive und die beste Defensive der Liga. Unter anderem schossen sie den ehemaligen Zweitligisten FSV Frankfurt mit 7:0 aus dem Stadion. Nur ein Ausrutscher gegen Aufsteiger SGV Freiberg (0:2) ist dafür verantwortlich, dass der FCH nicht von ganz oben grüßt. "Ich hatte sie vor der Saison als Meisterschaftskandidat auf dem Zettel und aktuell spielen sie auch so", so Gören.   

Die Trauben hängen für die SGB im Saarland also hoch. Dennoch rechnet man sich im Lager des Aufsteigers was aus. Der Grund dafür ist der Auftritt gegen Bahlingen. Der zweite Sieg der Saison machte wieder einmal deutlich, dass Görens Mannschaft in der Liga mithalten kann. Dazu schoss man endlich auch mal mehr als ein Tor und bog sogar einen Rückstand noch um. "Der Sieg gibt uns noch mal einen Schub. Wir wollen da weitermachen, wo wir aufgehört haben und mit ein bisschen Spielglück ist vielleicht was drin. Herschenken werden wir die Punkte auf jeden Fall nicht", kündigte Gören an. 

SGB will auf die eigenen Stärken setzen

Das Selbstvertrauen in Reihen der Barockstadt ist groß. Und der Sieg gegen Bahlingen nimmt etwas Druck, in Homburg unbedingt punkten zu müssen. "Für den Kopf war der Sieg sehr wichtig. Man sieht, wir müssen uns vor niemandem verstecken." Deshalb will man sich auch nicht zu sehr nach dem Gegner richten und stattdessen auf die eigenen Stärken setzen. Der SGB-Tross reist bereits nach dem Donnerstagtraining nach Homburg. Nach dem Anschwitzen am Freitag beginnt dann die Vorbereitung auf das Spiel am Abend. (fh)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön