Das zerstörte Zelt der Zirkusfamilie - Fotos: Privat

SCHLITZ / FULDA Mehrere zehntausend Euro Schaden

Vandalismus: Zirkuszelt auf der antonius-Wiese vollkommen zerstört

12.09.22 - In der Nacht vom 8. auf den 9. September wurde die gesamte Zeltanlage des "Dream of Circus", die für eine Veranstaltung auf der Wiese bei "antonius" aufgebaut war, durch einen Vandalismus-Schaden komplett zerstört.

Am Freitag um 8 Uhr sollte der Abbau beginnen, als der Zirkusdirektor Andy Frank und sein Sohn Maik mit ihrem Team auf der Freifläche ankamen, um das Zirkuszelt abzubauen. "Bei diesem Anblick ist allen Beteiligten erst mal der Atem stehengeblieben", so Maik Frank. Schockiert stand das gesamte Team des Cirrcus Frank vor dem völlig zerstörten Zirkuszelt. "Mutwillig wurden Abseglungen und Zeltplane zerschnitten."

Wieder einmal steht der Familien-Circus, der bereits in neunter Generation besteht, vor dem Aus. Anfang des Jahres begann die erste Tournee nach zwei Jahren Corona-Zwangspause. "Zwei Jahre lang keine Vorstellungen und keine Einnahmen - diese Zeit hängt uns noch immer im Nacken", so Frank.

Existenz der Zirkusfamilie bedroht

In diesem Jahr konnte der "Dream of Circus" endlich wieder auf Tournee gehen. "Es war ein Licht am Ende des dunklen Tunnels - doch nun das", so der Zirkusdirektor betrübt. "Wieder einmal ist die gesamte Existenz des Familien-Circus bedroht. Ob wir diesen Kampf gewinnen werden, ist fraglich", meint Junior-Direktor Maik Frank.

"Meine Enkelkinder sind die neunte Zirkus-Generation", erzählt Zirkusdirektor Andy Frank. "Wir wissen nicht, wie wir jetzt noch weiter machen sollen. Die Ermittlungen laufen wegen des Sachschadens, eine Anzeige gegen Unbekannt wurde erstattet", sagt der Direktor. "Noch weiß niemand, wer dem Zirkus einen so großen Schaden zugefügt hat." 

Anzeige gegen Unbekannt erstattet

Ob die Zeltanlage noch repariert werden kann, ist fraglich. Sie ist bereits abgebaut und auf einen Anhänger verladen. Dieser wird kommende Woche nach Hamburg zu einem Zirkuszelt-Hersteller gebracht, und dieser wird mit der zuständigen TÜV-Stelle für fliegende Bauten ein Gutachten über den Sachschaden erstellen. Wie die Polizei am Montag bekannt gab, wird der entstandene Sachschaden auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

In diesem Zusammenhang sucht die Polizei nach Zeugen: Wer hat verdächtige Personen oder Fahrzeuge gesehen, die mit den Beschädigungen in Verbindung stehen könnten. Hinweise erbittet das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0 oder über die Online-Wache unter www.polizei.hessen.de

Aktuell ist der "Dream of Circus" noch in der Donaustraße gegenüber dem "WEMAG Logistikzentrum" stationiert. "Wo und wie es nun für unsere Zirkusfamilie weitergeht, ist noch unklar", so Frank. (cdg) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön