Eine strahlende Konstante in unserem Leben -Queen Elizabeth II. bei ihrem Besuch in Frankfurt im Jahr 2015 - - Foto: Hessische Staatskanzlei

REGION Von Christina Lander

Nachgedacht im September: Die Konstante - zum Tod der Queen

11.09.22 - Am Donnerstagnachmittag starb die Queen im Alter von 96 Jahren im Kreise ihrer Familie auf ihrem Lieblingslandsitz Schloss Balmoral. Zwei Tage zuvor ernannte sie noch Liz Truss zur neuen Premierministerin. 70 Jahre im Amt, gewachsen von einer jungen Frau mit hoher Stimme zu der Konstanten in Europa, die Pflichtbewusstsein, Treue und Beständigkeit par excellence verkörperte.

Als die Pushmeldung der Tagesschau um 19.32 Uhr auf meinem Handy erschien, bekam ich eine Gänsehaut. Die Queen ist tot. Charles ist König. Das hörte sich unfassbar befremdlich an. Natürlich wusste man längst, dass mit 96 Jahren der Tag irgendwann kommen würde. Der Tod ihres größten Vertrauten vor genau 17 Monaten musste sie unglaublich viel Kraft gekostet haben. Umso mehr verwunderte es, wie schnell sie wieder in bekannten bunten Kleidern Auftritte absolvierte. Aber auch das gehörte zu ihrer Stärke. Sie hatten beide beschlossen, nach dem Tod des anderen das Leben trotzdem noch genießen zu wollen. 

Gleich um 20 Uhr schaltete ich die Tagesschau ein, ich wollte diese unglaubliche Frau noch einmal damit ehren, dass ich mir die bedeutenden Zusammenschnitte ihres Lebens anschaute. In dieser Zusammenschau wurde ich immer hungriger nach mehr Informationen. Ich beschloss, die Mediatheken nach weiteren Dokus abzugrasen und noch viel mehr zu erfahren. 

Autorin Christina Lander. Archivfoto: O|N/Hendrik Urbin

Freitag waren dann alle Sender voll, jeder strahlte eine Sondersendung zum Tod der Queen aus. Und eins wurde immer wieder deutlich. Wie "verrückt" es nun ist, dass diese Konstante fehlt. Die zahlreichen großen erlebten historischen Ereignisse dieser Frau, die vielen Persönlichkeiten, die dieser Frau die Hand schütteln durften, das alles macht ihre beispiellose Amtszeit aus. Wesentlich ist aber auch, dass jeder von uns sie Zeit seines eigenen Lebens kannte. Und in all dem Chaos dieser Welt, in all dem, was unsicher war, strahlte sie Ruhe und Stärke aus. Bis zuletzt. Sie war ein Ausnahmemensch. Eine Konstante. Eine großartige Frau. Das verdient Bewunderung. Und beeindruckende Biografien inspirieren uns Menschen, ihre wird das noch über viele Jahre hinaus tun. (Christina Lander) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön