Willi Krüger wurde 82 Jahre alt - Fotos: Verein

FULDA Ringerlegende mit 82 Jahren verstorben

Fuldaer Ringer trauern um Will Krüger

15.09.22 - Den Ringern des RSC Fulda, Nachfolgeverein des ASV 08 Fulda, fällt es schwer zu glauben, dass ihr bis zu seinem unerwarteten Tod stets aktive und sportbegeisterte Ringerfreund Willi Krüger verstorben ist. Bis zum Schluss hat er die Kämpfe des RSC leibhaftig und mit Herzblut verfolgt. Seit dem Ausscheiden aus dem aktiven Ringkampfsport 1975 widmete er sich mit seiner Frau Charlotte vor allem dem Rennradfahren.

Willi Krüger war nicht nur ein guter, fairer und geradliniger Ringkampfsportler, sondern er war auch Vorbild für die nachfolgenden Ringergenerationen auf allen Ebenen.

von links: Uwe Spielmann, Willi Krüger, Elmar Dehler, Rolf Hartmann, Richard Kraus, ...

Von 1955 an bis zum Auflösen des ASV 08 Fulda 1990 war er dessen aktives Mitglied. Unter anderem wurde er 1958 zweiter Sieger im Federgewicht bei den Nordhessischen Meisterschaften. Diese wurden anlässlich des 50. Jubiläums des ASV 08 auf dem Sportplatz des 1. SC Borussia Fulda im Freien ausgetragen. 1959 wurde Willi Krüger Nordhessischer Meister der Junioren. Bis 1971 war er einer der erfolgreichsten Ringer der Mannschaft. 1972/73 stellte der ASV 08 Fulda keine Mannschaft. In dieser Zeit kämpfte er für den TV Bad Hersfeld.

Will Krüger verstarb mit 82 Jahren in seinem Heimatort Neuhof-Giesel. Der 1. Vorsitzende des RSC Fulda, Hasan Karslioglu, kündigte an, dass beim nächsten Heimkampf in Fulda eine feierliche Totenehrung für Willi Krüger stattfinden wird. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön