Am Freitagmorgen wurde in großer Runde der neue Wildbienen-Informationsstand eingeweiht. - Fotos: Kevin Kunze

BAD HERSFELD Ursprung des Projekts war Hessentag

Wildbienen-Informationsstand im Bad Hersfelder Kurpark eingeweiht

17.09.22 - Tolle Nachricht für alle Naturfreunde aus der Kur- und Festspielstadt Bad Hersfeld. Ein Informationsstand für Wildbienen-Nisthilfen wurde im Kurpark errichtet. Die Idee dafür entstand schon während des Hessentages, da dort die Besucher ein großes Interesse am Projekt der Modell- und Gesamtschule Obersberg zeigten. Nun, rund drei Jahre später, ist am Freitagmorgen aus der Idee Wirklichkeit geworden. Auch der NABU beteiligte sich an der Aktion und gibt auf der Rückseite des Informationsstandes hilfreiche Tipps für geeignete Nisthilfen.

Karl Heinz Humburg vom Arbeitskreis Hersfeld–Rotenburg der HGON (Hessischen Gesellschaft für Ornithologie und Naturschutz) erklärte bei der Einweihung des Projekts: "Es ist schön, dass wir dieses Projekt mit etwas Verzögerung hier etablieren konnten. Dafür gilt es allen Unterstützern zu danken, die dieses Projekt möglich gemacht haben. Ein besonderer Dank gilt dabei der Kreishandwerkerschaft, die dieses Projekt handwerklich toll umgesetzt haben." 

Für 25 Prozent der Wildbienen geeignet


Insgesamt gebe es 538 Wildbienenarten, die im Unterschied zu Honigbienen etwas kleiner sind. Rund 25 Prozent können die Nutzhilfen zum Brüten nutzen, der restliche Anteil der Arten brütet im Boden. "Dennoch wäre es bereits ein Erfolg, wenn 30-40 Arten das Angebot nutzen würden - dies ist bei der Umgebung im Kurpark durchaus möglich", so Humburg weiter. Zudem richtete Humberg einen Appell an die Stadt, solche Projekte weiterhin und noch vermehrter umzusetzen.

Angeregt durch das große Interesse der Hessentagsbesucher an der Ausstellung zum Thema Wildbienen-Nisthilfen in der Hessentagshütte der MSO entstand während des Hessentags 2019 die Idee, im Kurpark für die interessierte Öffentlichkeit einen dauerhaften Informationsstand zum Thema Wildbienen-Nisthilfen zu errichten und auf Dauer von der Imker-AG der GSO, der Naturschutz-AG der MSO, dem NABU und der HGON betreuen zu lassen.

Der Informationsstand wurde durch das Projekt "Mitreisende" der Kreishandwerkerschaft errichtet. Holzmodule wurden vom Verein "Die Brücke" gebaut. Die Wildbienen-Nisthilfen wurden von Schülerinnen und Schülern der Imker-AG und der Naturschutz-AG entworfen und gebaut. Dabei flossen die gewonnenen Erfahrungen beim Einsatz unterschiedlichster Wildbienen-Nisthilfen während des Freiland-Biologieunterrichts in der Amphibien- und Reptilienanlage der MSO (MSO-ARA) in die Gestaltung funktionsfähiger Nisthilfen ein.

Aus diesem Grund fehlen in diesem Informationsstand auch viele ungeeignete Bestandteile der üblichen käuflichen sogenannten Insektenhotels. Auf der vom NABU gestalteten Rückseite des Informationsstandes zeigt die Dauerausstellung "Geeignete Nisthilfen für Haus und Garten" unter anderem Nistkästen für Mehlschwalbe, Star, Mauersegler, Kohlmeise, Blaumeise, Hausrotschwanz sowie Kästen für Fledermäuse und für die Haselmaus. Ergänzt werden soll der Informationsstand noch durch zwei große Informationstafeln. (kku/pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön