Beim Tag der Reservisten in Fulda: Bundestagsabgeordneter Michael Brand und Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld. - Fotos: Christian P. Stadtfeld

FULDA Tag der Reservisten am Uniplatz

"Freiheit funktioniert nicht ohne Sicherheit" - Kritik am Investitionsstau der Ampel

18.09.22 - Sie waren wieder auf dem Uniplatz in Fulda und haben auf ihre Notwendigkeit und die Bedeutung hingewiesen. Beim Tag der Reservisten am Samstag im Herzen der Domstadt präsentierten sich nicht nur die Bundeswehr und die Feldjäger, sondern auch die regionalen Hilfsorganisationen wie das Deutsche Rote Kreuz (DRK), die Bundespolizei und das Technische Hilfswerk (THW). Sven Fey, Vorsitzender des Reservistenverbands in Osthessen, machte deutlich: "Wir sind die Staatsbürger in Uniform, das Bindeglied zwischen Bundeswehr und Gesellschaft." Die zivile und militärische Zusammenarbeit mit Partnern der Gefahrenabwehr sei unverzichtbar, und so habe der Aktionstag eine "extrem wichtige Bedeutung".

Wer in der Bundeswehr gedient hat, ist mit dem Ausscheiden aus dem aktiven Dienst Reservist. Der Kreisgruppe Osthessen gehören 29 Reservistenkameradschaften mit über 1.200 Mitgliedern aus den Landkreisen Fulda und Hersfeld-Rotenburg an. Sie veranstalten den Tag der Reservisten regelmäßig in Fulda, zuletzt 2018.

Schirmherr und Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld (CDU) betonte: "Freiheit funktioniert nicht ohne Sicherheit." Gerade in den aktuell unruhigen Zeiten, bedingt durch die Corona-Pandemie, den Ukraine-Krieg und die Energiekrise, sei es von hoher Bedeutung, starke Strukturen in den Bereichen der Bundeswehr und den Hilfsorganisationen zu haben. "Es sind die Einheiten, die für uns alle da sind, wenn es drauf ankommt." Und gerade die Entwicklungen in der Welt zeigen: "Ihr Einsatz ist wichtiger denn je. Deshalb bringt es nichts, wenn medienwirksame Milliardenprogramme auf den Weg gebracht, diese aber nicht umgesetzt werden." Der OB spielte damit auf die Ampel-Regierung im Bund an, die angekündigt hatte, die Bundeswehr zur stärken, es aber nur bei leeren Worthülsen blieb. "Alle, die sich heute hier in Fulda präsentieren, verdienen Dank, Anerkennung und Wertschätzung. Diese Veranstaltung ist ein Leuchtturm für alle Reservisten. Sie muss ins öffentliche Bewusstsein."

Kritik an der Ampel-Regierung


Auch der Fuldaer CDU-Wahlkreisabgeordnete Michael Brand aus dem Deutschen Bundestag sagte deutlich: "Wir sind aufeinander angewiesen und wir stehen vor großen sicherheitspolitischen Herausforderungen, die angepackt werden müssen und nicht blockiert werden dürfen." Und auch er packte Kritik aus: "Die 100 Milliarden für die Bundeswehr wären ohne den Druck der Opposition nicht in die Hand genommen worden. Jetzt stockt es bei der Umsetzung. Wer jetzt noch nicht verstanden hat, worum es geht, der ist in der Realität 2022 noch nicht angekommen." Ausstattung und Finanzierung seien das eine, Respekt gegenüber Soldaten, Rettungskräften und der Polizei das andere. "Wir als Gesellschaft sind dankbar für das, was Sie im Ehren- und Hauptamt tun."

Fahrzeuge, Motorräder und Technik, darunter auch das Drohnenfahrzeug des DRK Ortsvereins Neuhof, konnten vor Ort besichtigt werden. Kulinarisch verwöhnten die Kameraden mit leckerer Erbsensuppe. Und beim offiziellen Rundgang mit Landrat Bernd Woide (CDU), dem Abteilungsführer der Bundespolizei Hünfeld, Werner Friedrich, Stadtpfarrer Stefan Buß, DRK Fulda-Chef Christoph Schwab sowie dem Landtagsabgeordneten Thomas Hering (CDU), Alt-MdL Dr. Walter Arnold, OB Wingenfeld und MdB Brand wurde erneut deutlich: "Wir brauchen unsere Reservisten, starke Sicherheitsbehörden und die Helfer in den Hilfsorganisationen, um für den Katastrophenfall bestmöglich gerüstet zu sein. Die Vorsorge und Prävention ist die beste Vorbereitung für den Ernstfall." (Christian P. Stadtfeld) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön