- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Waschbär aus Auto befreit - Flüchtiger Unfallverursacher

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

19.09.22 - Waschbär aus Auto befreit

ELFERSHAUSEN. Am Sonntagabend kurz vor 22.00 Uhr meldete ein 39-Jähriger auf der Kreisstraße KG 12 in Richtung Elfershausen einen Wildunfall mit einem zunächst unbekannten Tier. Bei der Nachschau entdeckten die Beamten in der Frontschürze vom Golf einen Waschbär. Das Tier konnte aus der misslichen Lage befreit werden und quicklebendig in sein Zuhause zurückkehren. Der Schaden am Fahrzeug beläuft sich auf ca. 1000 Euro.

Flüchtiger Unfallverursacher

BAD KISSINGEN. Im Tatzeitraum 17.09.2022, 20:00 Uhr bis 18.09.2022, 10:20 Uhr kollidierte ein bislang unbekannter Unfallverursacher mit seinem Fahrzeug, auf der Bundesstraße B286 zwischen Oerlenbach und Arnshausen, mit einer Leitplanke und beschädigte diese. Das Fahrzeug war vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit nach links von der Fahrbahn abgekommen und muss bei der Kollision aufgesessen und an der Ölwanne beschädigt worden sein. Der Fahrer lenkte das Fahrzeug anschließend wieder in Fahrtrichtung Bad Kissingen, und verursachte eine größere Ölspur. Diese musste durch die Straßenmeisterei beseitigt werden

Der Unfallverursacher verließ den Unfallort, ohne gesetzlichen Meldepflicht nachzukommen. Für nachfolgende Verkehrsteilnehmer wurde durch die entstandene Ölspur eine gefährliche Situation herbeigeführt, welche glücklicherweise nicht zu einem weiteren Unfall führte. Der entstandene Schaden beläuft sich auf circa 1.000 Euro. Die Polizei Bad Kissingen nimmt Zeugenmeldungen und sachdienliche Hinweise zu dem Unfall, unter der Telefonrufnummer 0971/7149-0 entgegen.


Auffahrunfall

OERLENBACH. Ein 55-jähriger Mann kam am Sonntagabend gegen 18 Uhr von der Autobahn und befuhr mit seinem VW die St 2445. Dort hielt er an der Ampel an, um anschließend nach rechts in die Straße An der Heide abzubiegen. Er bemerkte schließlich, dass er auf der falschen Spur stand, setzte seinen Wagen zurück, übersah dabei den hinter ihm wartenden 27-jährigen Mann mit seinem VW und fuhr diesem auf.  Es entstand ein gesamter Schaden in Höhe von 4.500 Euro.

Wildunfälle

MELLRICHSTADT. Im Dienstbereich der PI Mellrichstadt ereigneten sich im Verlauf der vergangenen Woche insgesamt vier Wildunfälle. Die Zusammenstöße wurden hierbei ausschließlich durch Rehe hervorgerufen. Nach ersten Schätzungen belaufen sich die Sachschäden auf insgesamt ca. 8.000 Euro. Sämtliche Fahrzeugführer blieben glücklicherweise unverletzt. Die zuständigen Jagdpächter wurden informiert.

Auf regennasser Fahrbahn weggerutscht

 
OBERSTREU. Einen hohen Sachschaden in Höhe von ca. 46.000 Euro verursachte am Sonntagabend gegen 19.45 Uhr ein 40-Jähriger auf der Staatsstraße von Mellrichstadt kommend in Fahrtrichtung Unsleben. Im Auslauf einer Kurve, kurz nach der Abzweigung Richtung Frickenhausen brach das Heck seines Mercedes auf der regennassen Fahrbahn aus und der Pkw geriet ins Schleudern. Nach der Beschädigung von sieben Leitplankenfeldern kam das Fahrzeug dann an der linken Leitplanke zum Stehen. Das Auto war anschließend nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön