Der Chef der Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer und Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus. - Foto: Staatskanzlei

REGION Beteiligungsplattform für Ehrenamtliche

Mitmachaktion für gemeinnützige Projekte der Hessischen Landesregierung

19.09.22 - Staatsminister Axel Wintermeyer und Digitalministerin Prof. Dr. Kristina Sinemus unterstützen das webbasierte Portal für in Vereinen organisierte Freiwillige und deren Ideen mit insgesamt 10.000 Euro.

Hessens Ehrenamtliche werden von der Hessischen Landesregierung jetzt noch intensiver unterstützt. Über eine Beteiligungsplattform im Internet können sie ihre Ideen und Projekte einreichen und erhalten so die Chance auf finanzielle Unterstützung. Hessens Digitalministerin, Prof. Dr. Kristina Sinemus, erklärte: "Der Zusammenhalt in unserer Gesellschaft wird aufgrund der aktuellen Lage mit der Corona-Pandemie, dem Krieg in der Ukraine und seinen wirtschaftlichen Folgen zunehmend wichtiger. So viele Hessinnen und Hessen zeigen Tag für Tag durch ehrenamtliches Engagement Gemeinsinn und Solidarität. Hierfür möchte ich einen großen Dank aussprechen. Das Prinzip des Crowdfundings entspricht genau dieser Philosophie, mit gegenseitiger Unterstützung gemeinsame Ziele zum Wohle der Bürgerinnen und Bürger umzusetzen."

Hessens Chef der Staatskanzlei, Axel Wintermeyer, betonte anlässlich des Starts der Aktion: "Ich freue mich, dass wir von Seiten des Landes gemeinnützige Ideen in Hessen jetzt zusätzlich mit dieser Internetplattform für das Ehrenamt unterstützen können. Ehrenamtliches Engagement ist eine unschätzbar wertvolle Stütze unserer Gemeinschaft, das wir seit vielen Jahren fördern. In Kooperation mit "Viele schaffen mehr", der Crowdfunding-Initiative der Genossenschaftlichen FinanzGruppe Volksbanken Raiffeisenbanken investieren wir jetzt weitere 10.000 Euro in diesen wichtigen Bereich." Ausdrücklich dankte Wintermeyer den teilnehmenden Genossenschaftsbanken.

Crowdfunding-Initiative

Um weitere gemeinnützige Projekte in Hessen umzusetzen, kooperiert die Hessische Landesregierung mit der Crowdfunding-Initiative der Genossenschaftsbanken. Dabei ist Crowdfunding eine besondere Form der Projektfinanzierung, die nach dem Motto funktioniert, "Was einer nicht schafft, das schaffen viele". Über die Webseite "Viele schaffen mehr" der Genossenschaftlichen FinanzGruppe, https://www.viele-schaffen-mehr.de, steht eine Plattform zur Finanzierung gemeinnütziger und regionaler Projekte bereit, mit der Projekte und helfende Menschen zusammenfinden. Ziel ist es, möglichst viele Unterstützerinnen und Unterstützer für ein Thema zu gewinnen und dieses gemeinsam zu verwirklichen. Eine Teilnahme ist für die gemeinnützigen Vereine in Hessen selbstverständlich kostenfrei. Für die ersten 20 Vereine, die nach Beginn der Kooperation ein "Viele schaffen mehr"-Projekt starten, stellt die Hessische Landesregierung eine Förderung in Höhe von jeweils 500 Euro zum Abruf bereit.

Birgit Rathmann, Geschäftsführerin der VR-NetWorld GmbH, ergänzte: "Die Crowdfunding-Plattform "Viele schaffen mehr" ist eine ideale Umsetzung des genossenschaftlichen Prinzips in der Region. Wir sind stolz darauf, dass bundesweit bereits über 900.000 Unterstützende fast 10.000 Projekte erfolgreich mit einem Gesamtvolumen von 54,1 Millionen Euro unterstützt haben. 15,1 Millionen Euro an Spenden sind hiervon durch die teilnehmenden Volksbanken Raiffeisenbanken gespendet worden. Wir freuen uns jetzt über die Kooperation mit der Hessischen Staatskanzlei, die das Thema und das gemeinnützige und soziale Engagement noch einmal besonders hervorheben wird, so dass zu den zahlreichen erfolgreichen Projekten, die in Hessen schon realisiert wurden, noch viele weitere hinzukommen werden. Ganz im Sinne der genossenschaftlichen Idee: "Was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele."

Unterschiedliche Projekte

Die Projekte können ganz unterschiedlich sein: Von der Ertüchtigung einer Brandmeldeanlage, einem Sitzpavillon für die Verschönerung des Dorfplatzes, der Neugestaltung eines Spielplatzes, bis hin zu einer vollautomatischen Beregnungsanlage oder die Ermöglichung von kostenfreien Ausflugsfahrten für ältere und hilfsbedürftige Menschen. Die Gemeinnützigkeit des Projekts muss allerdings immer im Vordergrund stehen.

Abschließend unterstrichen Wintermeyer und Sinemus, dass Hessen ein Land des Ehrenamtes ist. "Fast zweieinhalb Millionen Menschen helfen mit ihrem oft unermüdlichen Einsatz dabei, unsere Gesellschaft zusammenzuhalten, und bringen sich in ihrer Freizeit ein. Sie realisieren Projekte, die es ohne sie nicht geben würde. Damit bauen sie Brücken für Jung und Alt und haben gute Ideen, wie sie sich für ihre Mitmenschen, Vereine oder Region einsetzen. Wir freuen uns auf die Projekte, die auf der Plattform gemeldet werden." Weitere Informationen stehen auch unter https://www.deinehrenamt.de/crowdfunding  zur Verfügung.

Vom 9. bis 18. September ist bundesweit wieder die "Woche des bürgerschaftlichen Engagements". Der Start der Kooperation der Landesregierung mit den VR-Banken ist ein Beitrag Hessens im Rahmen dieser Aktionswoche, um ehrenamtlich engagierten Vereinen den Zugang zu Mitteln, die ihnen helfen, ihr Projekt zu realisieren, zu vereinfachen. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön