Archiv
Heiko Stolz bleibt weitere sechs Jahre Bürgermeister der Kaligemeinde Neuhof. - Fotos: Carina Jirsch

NEUHOF Wiedergewählt!

Neuhofs Bürgermeister Heiko Stolz mit 93,88 Prozent Zustimmung bestätigt

26.09.22 - Als einziger Bewerber und noch dazu Amtsinhaber hat Heiko Stolz (49, CDU) die Wählerinnen und Wähler aus Neuhof überzeugt. Er wurde am heutigen Sonntag mit 93,88 Prozent Ja-Stimmen (2.962 Wähler) im Amt bestätigt. Kurz vor 19 Uhr waren alle Schnellmeldungen aus den Wahllokalen eingegangen.

Heiko Stolz mit seiner Ehefrau und Töchtern

Die Auszählung kann beginnen.

Nach Auszählung der letzten Wahlzettel kann Stolz stolz auf ein überwältigendes Wiederwahl-Ergebnis blicken. Lediglich 6,12 Prozent hatten mit "Nein" abgestimmt. Zur Auszählung waren unter anderem Landrat Bernd Woide, die Bürgermeisterkollegen Johannes Rothmund (Eichenzell), Manfred Helfrich (Poppenhausen) und Benjamin Tschesnok (Hünfeld) sowie der Fuldaer Stadtbaurat Daniel Schreiner und der Landtagsabgeordnete Thomas Hering nach Neuhof gekommen.

"Das ist schon echt ein Brett. Vielen Dank für das tolle Ergebnis", sagte Heiko Stolz nach Bekanntgabe des Wahlergebnisses. Er blickte kurz auf die vergangenen sechs Jahre zurück und will Neuhof "zu einer noch geileren Gemeinde" machen. Er will Neuhof mit allen Fraktionen und den 37 Gemeindevertretern weiterhin gestalten. Er sei besonders stolz darauf, meistens einen Konsens in der Gemeindevertretung zu schaffen. "Vielen Dank für eure Zusammenarbeit", so Stolz.

Er dankte allen Bürgerinnen und Bürgern, die ihn in den vergangenen sechs Jahren unterstützt haben. Er lobte zudem alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Gemeindeverwaltung. "Ich stelle mich euch zur Verfügung, mit allem, was ich bin und habe. Mit meinem Können und Nicht-Können. Mit meinem, Wissen und meinem Nichtwissen. Mit meinem Verstand, aber vor allem mit meinem ganzen Herzen", zitierte der gläubige Christ Pater Kentenich, den Gründer der Schönstatt-Bewegung.

Stimmen zur Wahl

"Alles Gute für dich und deine Familie und ein glückliches Händchen für weitere sechs Jahre", so Woide. Tschesnok bezeichnete die Wiederwahl von Stolz als "überragendes Ergebnis". Rothmund: "Als Vorsitzender der Bürgermeister-Kreisversammlung hältst du den Laden zusammen. Du hast zu Recht so ein Ergebnis bekommen." "Ich gönne es dir und deiner Familie und den Neuhofern", so Hering. Von einem "fulminanten Ergebnis" sprach Helfrich. "Du kannst gut mit den Menschen", so Helfrich, der Stolz als "kompetent und menschlich, empathisch, strukturiert und kollegial" bezeichnete. "Auf neue sechs Jahre, wir freuen uns drauf", wünschte ein Abgeordneter der Neuhofer Gemeindevertretung. Franz Josef Adam vom CDU-Gemeindeverband sagte: "Du kannst mit einem starken Pfund weiterregieren." Er wünschte auch Stolz' Frau Steffi ein "herzliches Glückauf".

In den 14 Wahllokalen - inklusive drei Briefwahlbezirken - waren insgesamt 8.883 wahlberechtigte Bürgerinnen und Bürger aufgerufen, das Gemeindeoberhaupt zu wählen. Die Wahlbeteiligung lag bei ernüchternden 35,89 Prozent. Gewählt hatten 3.188 Neuhofer, darunter waren 33 ungültige Stimmzettel. (Christopher Göbel) +++

Fuldas Stadtbaurat Daniel Schreiner mit Heiko Stolz


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön