- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Politisch motivierte Schmierereien - Betrügerischer Anruf im Verbrauchermarkt   

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

28.09.22 - Politisch motivierte Schmierereien - Polizei sucht Zeugen

BAD KISSINGEN. In der Zeit von Montag bis Dienstag sind mehrere Werbeaufsteller im Luitpoldpark durch möglicherweise politisch motivierte Schmierereien beschädigt worden. Zur Aufklärung der Tat bittet die Kripo Schweinfurt auch um Zeugenhinweise. Einem Mitarbeiter der Touristeninformation fielen am Dienstagmorgen die beschädigten Werbeaufsteller vor dem Regentenbau und in den Arkaden auf. Ein bislang unbekannter Täter hat in der Zeit von Montag 21:30 Uhr bis Dienstag 09:00 Uhr auf insgesamt sechs Aufstellern mit schwarzer Farbe ein "Z" gesprüht. Da die Tat möglicherweise politisch motiviert ist, hat die Kripo Schweinfurt die weiteren Ermittlungen übernommen. Zeugen, die im Tatzeitraum eine verdächtige Person im Luitpoldpark, insbesondere im Bereich des Regentenbaus gesehen haben, werden gebeten, sich unter Tel. 09721/202-1731 bei der Kripo Schweinfurt zu melden.

Betrügerischer Anruf im Verbrauchermarkt

MELLRICHSTADT. Anzeige wegen Betrug erstattete am Dienstag die Verkäuferin eines Verbrauchermarktes in Mellrichstadt. Eine unbekannte Frau rief am vergangenen Donnerstag in dem Geschäft an und gab sich als Mitarbeiterin der übergeordneten Verkaufszentrale aus. Durch geschickte Gesprächsführung überzeugte die Anruferin die Verkäuferin, eine Google Play Karte mit 500 Euro aufzuladen und ihr anschließend den Code durchzugeben. Als der Vorgang wiederholt werden sollte, streikte plötzlich die Kasse und die Anruferin beendete das Gespräch als sie merkte, dass nicht mehr zu holen sein wird.

Ware bezahlt, aber nicht erhalten                    

STOCKHEIM. Über das Portal eBay-Kleinanzeigen erwarb ein 51-Jähriger eine Apple-Watch zum Kaufpreis in Höhe von 275 Euro. Den vereinbarten Betrag überwies er per Echtzeitüberweisung auf die erhaltene IBAN des Verkäufers. Nach der Bezahlung erfolgte bis heute keine Lieferung der Uhr. Der 51-Jährige erstatte Anzeige wegen Warenbetrugs.

E-Mail von angeblicher Chefin erhalten

MELLRICHSTADT. Eine E-Mail mit der Bitte, Gutscheine als Geschenk für Kollegen zu besorgen, erhielt am Dienstag eine 58-jährige Mitarbeiterin einer Institution in Mellrichstadt. In dem festen Glauben, dass diese Nachricht von ihrer Chefin verfasst worden war, machte sich die 58-Jährige auf den Weg, kaufte die Wertschecks und gab die Codes der Gutscheine per Mail weiter. Kurze Zeit später stellte sich allerdings in einem Gespräch heraus, dass die Chefin nicht die Verfasserin der E-Mail gewesen war und keinen Gutscheinkauf in Auftrag gegeben hatte. Die 58-Jährige erstatte Anzeige wegen Betrugs.

Fallrohr beschädigt

MELLRICHSTADT. Am Dienstag bemerkte ein 60-Jähriger, dass ein Fallrohr seiner Dachrinne in der Schulgasse/Ecke Bauerngasse beschädigt worden war. Im Zeitraum zwischen Montag, 16 Uhr und Dienstag, 18.15 Uhr war vermutlich ein Lkw beim Rückwärtsrangieren an dem Rohr hängengeblieben und anschließend weitergefahren. Es entstand ein Schaden in Höhe von ca. 100 Euro.

Wer in der fraglichen Zeit Beobachtungen gemacht hat und sachdienliche Hinweise geben kann, wird gebeten sich mit der PI Mellrichstadt unter Tel. 09776-8060 in Verbindung zu setzen.

Anhänger löst sich - Pkw Totalschaden

BAD KISSINGEN. Am Dienstagnachmittag, gegen 16:30 Uhr, war ein 50-Jähriger mit seinem Audi inklusive unbeladenem Kastenanhänger unterwegs. Er fuhr auf der Heiligenfelder Allee in Richtung ortseinwärts und folgte der Umleitungsstraße auf dem Westring. Hinter ihm fuhr ein 82-jähriger mit Beifahrerin mit seinem Mercedes. Als der Audi-Fahrer nach rechts in die Kurve auf den Westring einlenkte, löste sich seine Anhängerkupplung vom Pkw und der Anhänger rutschte ungebremst geradeaus in die linke Front des Mercedes. An diesem entstand ein Totalschaden und er musste abgeschleppt werden. Beide Insassen wurden leicht verletzt und kamen in das Bad Kissinger Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt ca. 10.600 Euro.

Fahrradfahrer nach Kollision mit Auto schwer verletzt

BAD KISSINGEN. Am Dienstagnachmittag kam es auf der Ortsverbindungsstraße St 2295 zwischen Steinach und Hohn zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Radfahrer mit einem Pkw kollidierte. Nach aktuellen Ermittlungsstand befuhr ein amerikanischer Staatsbürger mit einem Pkw, gegen 16:20 Uhr, von Steinach kommend die Staatsstraße 2295 in Fahrtrichtung Hohn. Ihm entgegen kam ein 51-jähriger Radfahrer, welcher des Öfteren auf der Strecke zwischen Bad Neustadt und Bad Kissingen anzutreffen ist, vorerst auf dem Radweg entgegen. Als plötzlich der Radfahrer unvermittelt vom Radweg nach rechts auf die Fahrbahn fuhr, um vermutlich die Staatsstraße zu queren, kam es zum Zusammenstoß. Der Pkw-Fahrer hatte keine Chance, auszuweichen. Der Fahrradfahrer wurde mit mehreren Brüchen vom Rettungsdienst in das Krankenhaus in Bad Neustadt eingeliefert. Die Staatsstraße musste aufgrund des Unfalls für mehrere Stunden gesperrt werden. Hier unterstützte auch die Freiwillige Feuerwehr Steinach und Hohn. Zur Unfallaufnahme musste ein Sachverständiger zum Zwecke der Rekonstruktion des Unfallhergangs hinzugerufen werden. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Zu schnell unterwegs

NÜDLINGEN. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam es am Dienstag, gegen 16:05 Uhr, zu einem Unfall. Ein 44-Jähriger war mit seinem VW auf der Bundesstraße 287 unterwegs, kam dabei ins Schlingern, verlor im Kurvenbereich die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte mit der Leitplanke. Das Fahrzeug wurde dabei leicht beschädigt, der Mann blieb glücklicherweise unverletzt. Es entstand ein gesamter Schaden in Höhe von 3.500 Euro.

Ein weiterer Unfall wegen nicht angepasster Geschwindigkeit

NÜDLINGEN. Zu einem weiteren Unfall kam es knapp eine Stunde später, gegen 17:00 Uhr. Ein 25-jähriger Mann fuhr mit seinem Honda auf der Bundesstraße 287 von Bad Kissingen in Richtung Nüdlingen. Wegen überhöhter Geschwindigkeit rutschte er auf regennasser Fahrbahn, drehte sich auf der Fahrbahn und stieß in die Böschung. Es blieb glücklicherweise auch hier "nur" bei einem Sachschaden in Höhe von 3.650 Euro.

Bei Lasermessung in Kleinbrach Weiterfahrt gestoppt

NÜDLINGEN. Im Rahmen einer Lasermessung in Kleinbrach am Dienstag, gegen 12:55 Uhr, wurde ein 23-jähriger Mann mit seinem VW angehalten. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass das Fahrzeug aufgrund des fehlenden Versicherungsschutzes seit einem Monat entstempelt war. Die Weiterfahrt des jungen Mannes wurde direkt gestoppt und es kommt nun eine Anzeige wegen Verstoß gegen das Pflichtversicherungsgesetz auf ihn zu.

Fahrraddieb in der Bismarckstraße!

NÜDLINGEN. In der Zeit von Samstagabend, 19:00 Uhr bis Sonntagmorgen, 11:00 Uhr wurde in der Bismarckstraße ein Fahrrad gestohlen. Bei dem Diebesgut handelt es sich um ein blaues Herren Trekkingrad der Marke Staiger. Es war in der Bismarckstraße am Haus Lechmann in einem Fahrradständer unverschlossen abgestellt. Der Beuteschaden beläuft sich auf 450 Euro. Wer hat etwas hierzu beobachten können? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt Hinweise dankend unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Skatepark mit Graffiti beschmiert

OERLENBACH. In der Zeit von Mittwoch, den 14.09.22 bis Dienstag, 27.09.22 war in der Eltingshäuser Straße am Skatepark ein "Schmierfink" unterwegs. Der Unbekannte hinterließ am Skatepark mit silberner und violetter Sprühfarbe Begriffe wie "SUBO" und "THC". Wer kann hierzu sachdienliche Hinweise geben? Die Polizeiinspektion Bad Kissingen nimmt diese dankend unter der Tel.: 0971/7149-0 entgegen.

Regennasse Fahrbahn wird zum Verhängnis

OERLENBACH. Der dritte Unfall im Landkreis an einem Tag, wegen nicht den Witterungsverhältnissen angepasster Geschwindigkeit. Ein 35-jähriger BMW-Fahrer war auf der Bundesstraße 286 von Arnshausen in Richtung Oerlenbach unterwegs. Aufgrund regennasser Fahrbahn verlor er in einer Rechtskurve die Kontrolle über sein Fahrzeug, am von der Fahrbahn ab und touchierte die dortige Leitplanke. Auch hier wurde glücklicherweise niemand verletzt. Die Schadenshöhe beläuft sich auf ca. 5.000 Euro.

Zahlreiche Unfälle mit Sachschäden im Zuständigkeitsbereich der PI Hammelburg

ELFERSHAUSEN.  Ein Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstagmorgen, um 07:30 Uhr, als eine 49-jährige Autofahrerin von der A7 aus Richtung Würzburg kommend beim Einfahren auf die Bundesstraße 287 die Vorfahrt missachtete. Sie übersah hierbei einen von rechts aus Hammelburg kommenden Skoda eines 56-Jährigen, der auf der Linksabbiegerspur auf die Autobahn in Richtung Kassel auffahren wollte. Es kam zu einer Kollision beider Fahrzeuge, bei dem ein Gesamtschaden von ca. 14.000 Euro entstand.

EUERDORF. Zu einem Verkehrsunfall, welcher zu einem wirtschaftlichen Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro führte, kam es dann gegen 13:10 Uhr. Ein 23-Jähriger war mit seinem Pkw auf der Bundesstraße 287 von Bad Kissingen in Richtung Euerdorf unterwegs. Im Kurvenbereich geriet das Fahrzeug aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf nasser Fahrbahn ins Schleudern und kam nach links von der Straße ab. Hierbei touchierte er leicht zwei Bäume, bis er schließlich auf dem Parkplatz zum Stehen kam. Der junge Mann kam mit einem Schrecken davon.

ELFERSHAUSEN. Eine 53-Jährige verlor um 15:45 Uhr im Auffahrtsbereich zur A 7 in Richtung Würzburg auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über ihren Renault, kam ins Schleudern und schlug rechts in die Leitplanke. Der Pkw war noch fahrbereit und wurde auf einem nahegelegenen Parkplatz verkehrssicher abgestellt. Am Fahrzeug entstand ein Schaden von ca. 2.500 Euro und an der Leitplanke von ca. 100 Euro.

HAMMELBURG. Ein 27-Jähriger fuhr mit seinem BMW gegen 18:45 Uhr vom Kreisverkehr in die Turnhouter Straße ein. Hierbei beschleunigte er offensichtlich zu stark, geriet ins Schleudern, rutschte über die Gegenfahrbahn und schlug schließlich mit dem Pkw in der gegenüberliegenden Böschung ein. Der Schaden am Fahrzeug wird auf ca. 2.000 Euro geschätzt.

HAMMELBURG. Der Fahrer eines VW Golf war kurz nach Mitternacht auf der Staatsstraße 2291 von Hammelburg kommend in Richtung Obererthal unterwegs. Hier kam es nach eigenen Angaben kurz vor Obererthal zu einem Zusammenstoß mit einem Wildtier, welches die Fahrbahn überquert haben soll. Dadurch sei er nach links von der Fahrbahn abgekommen, stieß gegen einen Leitpfosten und sein Fahrzeug überschlug sich. Am Fahrzeug entstand ein wirtschaftlicher Totalschaden in noch nicht bekannter Höhe. Von dem Wildtier fehlte vor Ort jede Spur. Alle Unfallbeteiligten bleiben unverletzt. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön