Die SGB erkämpfte sich beim OFC einen Punkt - Fotos: Hendrik Urbin

OFFENBACH Kickers Offenbach - SG Barockstadt 1:1 (1:0)

Serie geht weiter: Barockstadt punktet auch am Bieberer Berg

01.10.22 - Die Serie geht weiter. Die SG Barockstadt hat auch das siebte Spiel in Folge nicht verloren und beim 1:1 (0:1) am Bieberer Berg einen glücklichen, aber nicht unverdienten Punkt gegen die Offenbacher Kickers geholt. Eine Hiobsbotschaft gab es für den Aufsteiger aber dennoch: Leon Pomnitz musste verletzt ausgewechselt werden. 

Die Atmosphäre am Bieberer Berg war schon etwas Besonderes und ist in der Regionalliga so wohl einzigartig. 6.561 Zuschauer sorgten für eine Stimmung, die auch einem Drittliga-Spiel angemessen gewesen wäre. Und zu Beginn sah es so aus, als würde sich die SGB von dieser Atmosphäre verunsichern lassen. 

Hosiner verpasst mehrmals die Führung

Denn die Anfangsphase gehörte ganz klar den Gastgebern. Die Kickers legten los wie die Feuerwehr. Alleine Stürmer Philip Hosiner hätte in den ersten Minuten für eine beruhigende OFC-Führung sorgen können, doch erst wurde sein Schuss von Marius Grösch von der Torlinie gekratzt (3.), dann ließ er sich frei vor Tobi Wolf zu viel Zeit mit seinem Abschluss (18.). "Wir wussten, dass es in so einem Hexenkessel schwierig werden würde, aber wir haben das dennoch alles in allem gut verteidigt zu Beginn", sagte SGB-Trainer Sedat Gören. 

Die Barockstadt hatte dennoch Glück, nicht früh zurückzuliegen und brauchte rund 20 Minuten, bis sie im Spiel angekommen war. Der erste gefährliche Abschluss von Will Siakam (20.) war eine Art Weckruf für die Gäste. Von da an kam die SGB von Minute zu Minute besser ins Spiel. Die Drangphase der Kickers war vorbei, das Spiel wurde deutlich offener. 

Fortan gab es Chancen auf beiden Seiten. Die beste Barockstadt Chance in Durchgang eins vergab Moritz Reinhard, dem der Ball frei vorm Tor vor die Füße fiel, der dann allerdings einen Schritt zu langsam war, um OFC-Keeper Richter zu überwinden. 

Last-Minute-Schock vor der Pause 

Bei den Gastgebern hatte weiter meist Hosiner seine Füße im Spiel, wenn es gefährlich wurde. Erst vergab er per Kopf seine dritte Hundertprozentige, dann brachte er den Hexenkessel Bieberer Berg doch noch zum Explodieren. Quasi mit dem Pausenpfiff traf er nach tollem Pass von Hermes frei vor Wolf zum 1:0 für die Gastgeber. Schiedsrichter Eckermann pfiff danach gar nicht mehr an. 

Bei so einem Treffer spricht man ja gerne von einem "psychologisch guten Zeitpunkt". Doch die SGB in ihrer aktuellen Form wirft auch so etwas nicht aus der Bahn. Der Aufsteiger hatte direkt nach der Pause die perfekte Antwort parat. Leon Pomnitz bediente nach fantastischer Einzelaktion Moritz Reinhard, der auf Siakam querlegte, der wiederum nur noch einschieben musste (51.). "Wir haben es nicht geschafft, diesen Konter zu verhindern. Die Barockstadt hat das eiskalt bestraft", sagte OFC-Trainer Alfred Kaminski über seinen Ex-Verein. 

Die Barockstadt spielte, wie man sie aus den letzten Wochen kennt: enorm leidenschaftlich und mit ganz viel Einsatz. Sie hatte aber dennoch Glück, dass sie nicht als Verlierer vom Platz ging. Denn die Kickers spielten in der letzten Viertelstunde, wie sie begonnen hatten und vergaben eine Chance nach der anderen. Zieleniecki traf per Kopf nur den Pfosten (73.), Kröll traf frei vorm Tor den Ball nicht (84.), Wanner machte es aus fünf Metern auch nicht besser (86.). 

Pomnitz verletzt ausgewechselt 

Am Ende dürfte die Barockstadt mit dem Punkt gut leben können. "Die Jungs haben das wieder super gemacht. Natürlich brauchst du auch etwas Glück, aber wir sind zufrieden", so Gören. Allerdings gab es auch eine Hiobsbotschaft für den Aufsteiger. Leon Pomnitz musste verletzungsbedingt ausgewechselt werden. Gestützt wurde er vom Feld geführt. Wie schwer der Spielmacher verletzt ist, bleibt abzuwarten. Die Szenen lassen allerdings nichts Gutes vermuten. "Der Verdacht ist, dass es das Innenband erwischt hat. Wir hoffen aber, dass es nichts Schlimmeres ist." (fh)

Die Statistik zum Spiel: 

Kickers Offenbach: Richter - Zieleniecki, Garcia (63. Wanner), Vetter, (89. Albrecht) Hosiner, Hermes, Derflinger (Mairose), Jopek, Breitenbach, Marcos, Moreno Giesel 

SG Barockstadt Fulda-Lehnerz: Wolf - Ganim, Pomnitz (80. Garic), Reinhard, Schaaf, Siakam (56. Wüst), Grösch, Löbig (76. Lüdke), Hillmann, Frey, Gaudermann 

Schiedsrichter: Marc Philip Eckermann 

Zuschauer: 6.561

Tore: 1:0 Hosiner (45.), 1:1 Siakam (51.)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön