- Symbolbild: O|N

RHÖN (BAYERN) POLIZEIREPORT

Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz - Wildunfall mit Wildschwein

Dieser Polizeireport beinhaltet Informationen und Meldungen der Polizeidienststellen zu Ereignissen im Bereich der unterfränkischen Rhön-Kreise Bad Kissingen (KG) und Rhön-Grabfeld (NES). Die Meldungen werden den ganzen Tag über - soweit neue Infos vorliegen - ergänzt. +++

01.10.22 - Alkohol getrunken: Feuerwehreinsatz

BAD BRÜCKENAU. Zwei  alkoholisierte Männer lösten in der Nacht zum Sonntag einen Feuerwehreinsatz aus. Die Männer befanden sich auf dem Heimweg, als einer der beiden an einem Steilhang austreten wollte. Dieser verlor das Gleichgewicht und fiel nach vorne über. Sein Begleiter wollte ihn festhalten und wurde mitgerissen. Die Männer, die einen Steilhang von fünf Metern nach unten gefallen waren, mussten von der Feuerwehr geborgen und anschließend vom Rettungsdienst versorgt werden. Für einen endete der Einsatz im Krankenhaus.


Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz

BAD BRÜCKENAU. Am 30.09.2022 kontrollierte gegen 07:25 Uhr eine Polizeistreife der PI Bad Brückenau einen 49-jährigen Fußgänger. Im Rahmen der Kontrolle ergaben sich Anhaltspunkte, dass der 49-jährige Betäubungsmitteln zuspricht und an seiner Wohnanschrift selbst in Besitz von etwaigen Stimulanzien sei. Eine anschließende Nachschau in der Wohnung des 49-Jährigen führte zum Auffinden von 0,2 Gramm Marihuana und diversen Konsumutensilien. Ein Ermittlungsverfahren wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz wurde eingeleitet.

Wildunfall mit Wildschwein

BAD BRÜCKENAU. Am 30.09.2022 befuhr ein 21-Jähriger mit seinem Pkw Seat die St 2289 von Bad Brückenau-Staatsbad nach Bad Brückenau, als plötzlich ein Wildschwein die Fahrbahn überquerte. Der 21-Jährige konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. An seinem Pkw entstand Sachschaden in Höhe von ca. 800 Euro. Das Wildschwein verendete an der Unfallstelle.

Betrug - Vermehrte Schockanrufe

HAMMELBURG. Am Freitagnachmittag gingen mehrere Mitteilungen bei der Polizeiinspektion Hammelburg über einen angeblichen Unglücksfall ein. Die Täter riefen mit unterdrückter Rufnummer bei mehreren Bürgern des Altlandkreises an und gaben sich unter anderem als Polizeibeamte oder nähere Angehörige aus. Es wurde angegeben, dass es zu
einem tödlichen Verkehrsunfall gekommen sei und der/ die Angehörige nun eine hohe Haftstrafe zu erwarten hätte, die allerdings durch Zahlung eines Geldbetrages verhindert werden könne. Glücklicherweise kam hierbei niemand zu Schaden. Es wird eindringlich vor der bereits bekannten Betrugsmasche gewarnt.

Brand eines Dachstuhls

DIEBACH. Am Freitagnachmittag kam es aus bislang unbekannter Ursache zu einem Schwelbrand eines Dachstuhls bei einem Mehrfamilienhaus. Durch die eingesetzten Feuerwehren aus Hammelburg, Diebach und Wartmannsroth, konnte der Brand schnell unter Kontrolle gebracht werden. Es wurde hierbei niemand verletzt. Nach erster Einschätzung, beläuft sich der Sachschaden auf circa 2.000,00 Euro. Die Brandursache ist nun Gegenstand polizeilicher Ermittlungen.

Beim Rangieren geparkten Pkw touchiert

PFAFFENHAUSEN. Am Freitag gegen 16:45 Uhr, blieb ein 38-jähriger VW-Fahrer beim Rangieren in der Pfaffenhausener Straße mit seinem Anhänger an einem dort geparkten Pkw hängen. An dem geparkten Pkw entstand ein Sachschaden in Höhe von circa 1.500,00 Euro. Der Unfallverursacher wurde aufgrund seines Fehlverhaltens mündlich verwarnt.

Streit in einem Gasthaus

ELFERSHAUSEN. Am Freitagabend kam es zu einem Polizeieinsatz in einem Gasthaus in Elfershausen. Dort wollten drei Gäste länger sitzen bleiben und dem Alkoholgenuss nachgehen, woraufhin es zu einer hitzigen Debatte zwischen dem Gastwirt und den drei Herren kam. Die Polizei musste letztendlich schlichtend eingreifen und die betroffenen Gäste
das Anwesen verlassen. Diese erhielten die bereits bezahlten Übernachtungskosten zurück. Zu Straftaten kam es nach ersten Erkenntnissen nicht. 

Verkehrsunfall

BAD KISSINGEN. Am Freitagmittag kam es in der Kasernenstraße in Bad Kissingen zu einem Verkehrsunfall. Eine 62-jährige Fahrerin eines Pkw Suzuki wollte über die Feuerwehrzufahrt aus dem Parkplatz eines Supermarktes in die Kasernenstraße ausfahren. Dabei übersah sie ein auf der Kasernenstraße fahrendes Fahrzeug. Die 24-jährige Kia Fahrerin fuhr in Richtung Stadtmitte und konnte einen Zusammenstoß nicht mehr verhindern. Durch den Unfall wurden beide Fahrzeuge beschädigt, die Gesamtschadenshöhe wurde auf circa 2.500 Euro geschätzt.

Dreiste Ladendiebin

BAD KISSINGEN. Am Freitagnachmittag entwendete eine 45 Jahre alte Frau aus dem Landkreis Bad Kissingen in einem Schuhgeschäft in der "Garitzer Einkaufsmeile" im Riedgraben ein Paar Damenstiefel im Wert von 45 Euro. Die Frau holte die Schuhe aus einem Karton im Warenregal und steckte sie in ihre Tasche und verließ im Anschluss das Geschäft. Den leeren Karton ließ sie im Regal zurück. Beim Verlassen des Geschäftes schlug die Diebstahlsicherung an, woraufhin eine der Angestellten sofort reagierte und der Dame hinterherging. Trotz aller Versuche, die Frau aufzuhalten, konnte diese zunächst entkommen. Jedoch kam die "reumütige" Diebin einige Zeit später zurück ins Geschäft. Hier zeigte sie die Tasche mit den Schuhen vor und gab gegenüber den Angestellten an, sie hätte die Schuhe bereits anderweitig erworben. Erst als die Verkäuferin ihr den leeren Karton aus dem Warenregal vorzeigte und somit den Nachweis für den Diebstahl erbrachte, knickte die Dame ein und war geständig. Die Frau erwartet nun eine Anzeige wegen Ladendiebstahl.

Zwei Fahrer von Leichtkrafträdern stoßen zusammen

BURKARDROTH. Freitagabend befuhr der 17-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades, Marke Husqvarna, die KG45 aus Richtung Oberbach kommend in Richtung Gefäll. Hinter diesem fuhr der ebenfalls 17-Jährige mit seinem Leichtkraftrad, Marke Fantic, in gleicher Richtung. Bei Kilometer 9,560 wollte der Fahrer der Husqvarna verbotswidrig nach links in einen Feldweg abbiegen. Zur selben Zeit wollte der hinter diesem fahrenden Führer des zweiten Leichtkraftrades überholen. Beim Abbiegevorgang stießen die beiden Leichtkrafträder zusammen, wodurch beide Unfallbeteiligte zu Sturz kamen. Der abbiegende Unfallbeteiligte kam mittels RTW zur Abklärung seiner Verletzungen in das Rhön-Klinikum Campus nach Bad Neustadt a.d. Saale. Der weitere Unfallbeteiligte zog sich leichte Verletzungen zu und wurde vor Ort medizinisch versorgt. An den Leichtkrafträdern entstand jeweils Sachschaden in Höhe von mehreren Hundert Euro.

Einbruchdiebstahl in Werkstatthalle

OERLENBACH. In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es im Ortsteil Eltingshausen in der Brunnengasse zu einem Einbruch in eine frei stehende Werkstatthalle. Der bislang unbekannte Täter hebelte die Eingangstüre zu der Halle auf und entwendete daraus Werkzeug im Wert von ca. 100,00 Euro und Bargeld in Höhe von ca. 10,00 Euro. Es entstand ein dabei geringer Sachschaden an der Eingangstüre. Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Bad Kissingen unter der Telefonnummer 0971/7149-0 zu melden. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön