William Hamilton (rechts) und Winfried Jäger bei der Übergabe im Fuldaer Museum - Foto: Privat

FULDA Neue Exponate

Einzigartige Unterlagen an das Blackhorse-Museum übergeben

02.10.22 - Das Blackhorse Museum Fulda – Museum der amerikanischen Truppen in der Region Fulda ist für die Erhaltung der Geschichte der Amerikaner im Raum Fulda, Bad Hersfeld und Bad Kissingen weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannt.

 Das Museum arbeitet dabei seit vielen Jahren auch mit der Association des 14th Cavalry Regiments in den USA eng zusammen. Das 14th Cavalry Regiment war von 1951 bis 1972 in Fulda stationiert. Neben der eigentlichen Aufgabe – der Absicherung der Grenze zur ehemaligen DDR – Szenario "Fulda-GAP" hat dieses Regiment wohl den Grundstein zur deutsch-amerikanischen Freundschaft in Fulda gelegt.

Schriftstücke aus der "Fulda-Ära"

Seit einigen Jahren hat die Association an einer Zusammenstellung der Geschichte und dem "Erlebten" von Zeitzeugen während der Stationierung des Regiments im Raum Fulda gearbeitet. Passend zum "Tag der deutschen Einheit" wurde jetzt in einer kleinen Feierstunde ein Ordner mit Schriftstücken und Fotos aus der "Fulda Ära" an den Winfried Jäger – 1.Vorsitzender des Fuldaer Museums - übergeben. Überreicht wurden diese einzigartigen Unterlagen durch den extra aus den USA - Main angereisten William Hamilton. Hamilton, der selbst von 1959 bis 1962 in Fulda stationiert war, übergab die Exponate und viele Grüße im Auftrag des Executive Vice President Colonel Gordon Bratz. Hamilton dürfte noch einigen Fuldaern ein Begriff sein. Während seiner Zeit der Stationierung in Fulda hatte er unter anderem als aktives Mitglied im Spielmannszug der Feuerwehr Fulda die große Trommel gespielt.

 "Wir freuen uns, dass wir mit diesen Exponaten unserem Auftrag ein Stück gerechter werden können und so die Geschichte der Stationierung der amerikanischen Truppen in der Region Fulda, Bad Hersfeld, Bad Kissingen und der deutsch-amerikanischen Freundschaft noch besser darstellen können", sagt Jäger. Diese einzigartigen Exponate stellen einen wichtigen Teil in gemeinsamen Projekten mit dem 14th Cavalry Regiment da. "Wir arbeiten ja seit längerer Zeit am Aufbau von Datenbanken, um diesen Teil der Fuldaer Geschichte noch besser zu erhalten und darstellen zu können", so der Vorsitzende des Fuldaer Museums. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön