Unter dem Motto "Musik ist bunt – FTM & Friends" veranstalteten die Fuldatal-Musikanten Kämmerzell ein Open-Air-Konzert und boten ihrem Publikum ein facettenreiches Programm. - Fotos: Fuldatal-Musikanten Kämmerzell e.V.

FULDA "Musik ist bunt – FTM & Friends"

Alphorn bis Dudelsack: Open-Air-Konzert der Fuldatal-Musikanten Kämmerzell

04.10.22 - Unter dem Motto "Musik ist bunt – FTM & Friends" veranstalteten die Fuldatal-Musikanten Kämmerzell ein Open-Air-Konzert und boten ihrem Publikum ein facettenreiches Programm. Die Veranstaltung wurde von 5 Alphornspielern (Markus Günther, Matthias Jahn, Anja Knobloch, Horst Brähler, Berthold Michel) eröffnet. "Einstimmung" und "Preußens Gloria" vermittelten die ersten Eindrücke vom besonderen Klang eines Alphorns.

Christian Möller begrüßte alle Besucher und übergab die Moderation an Axel Elm. Als Einstieg für das Orchester wählte Dirigent Horst Brähler die Polka "Wir sind wir" des Komponisten Peter Leitner und den Beguine "Auf Wolke 7" von Peter Schad. Als weiteren Gast begrüßte Axel Elm den Sänger Jochen Michel, der die nächsten Titel mit Orchesterbegleitung präsentierte. Er startete mit "Copacabana", einem Klassiker mit Schlagzeugsolo, lateinamerikanischem Rhythmus und einer mitreißenden Melodie. Mit "Beyond the Sea" einer Walt-Disney-Melodie, dem Pop-Hit "Ride like the Wind" von Christopher Cross und "Save the last Dance" wurde das Programm fortgeführt.

Rudolf Barget, der Ehrenpräsident des Hessischen Musikverbands ehrte aktive Mitglieder des Vereins für ihre ehrenamtliche Tätigkeit: für mehr als 10-jährige Aktivität wurden Maurice Döll, Benina Döll, Tim Hartmann, Carina Beverungen, Lothar Herzog, Christina Leibold, Paula Jacobi, Elena Jacobi und Peter Herzog geehrt. Für 40-jährige aktive Mitgliedschaft wurden Jürgen Alich, Edwin Brähler, Thomas Hau, Gabriele Thiel und Anja Willmer geehrt. Eine besondere Ehrung erhielt Horst Brähler für seine 30-jährige Stabführung im Verein. In seiner Rede hob Rudolf Barget den besonderen Wert des Ehrenamtes in der heutigen Zeit hervor.

"Targe of Gordon" als Highlight 

Ein Highlight des Abends war der folgende Einmarsch der Fuldaer Pipe & Drumband "Targe of Gordon" mit ihren Titeln "Castle Dangerous/Collin’s cattle" und "La Boume". Als besonderes Klangerlebnis erwies sich das Zusammenspiel der Pipe & Drumband mit den Fuldatalmusikanten in den beiden folgenden Musikstücken. Mit einem besonderen Arrangement von "The Gael" aus dem Film "The Last of the Mohicans" (Solisten: Anja Willmer, Querflöte, Christoph Ihnenfeld, Keyboard und Oliver Trunk, Bagpipe) und "Hector the Hero" (Solistin: Anja Willmer, Querflöte) beendeten die Musiker den ersten Teil des Konzerts.

Den zweiten Teil eröffneten die Alphornbläser mit dem Titel "Wiit Use Luege" aus der Feder von Hans-Jürg Sommer, einem der wenigen Komponisten für Alphornliteratur. Lisa Stoll ist eine bekannte Alphorninterpretin aus der Schweiz. Aus ihrem Repertoire boten die Alphornspieler zusammen mit dem Orchester die Titel "Alphorn Paradise" und "Alphorn Swing" dar. Beide Stücke zeigten eindrucksvoll, dass sich das Alphorn auch als Solo- und Orchesterinstrument eignet.

Die Polka "Zeitlos" von Martin Scharnagel, Chef der Erfolgsformation VIERA BLECH und "Waterloo" von der Pop-Gruppe ABBA zeigten die musikalische Bandbreite der Fuldatalmusikanten auf. Für den hervorragenden Sound des gesamten Konzerts sorgte Tontechniker Horst Elm, unterstützt von Bühnentechniker Markus Thiel.

Fackelzug

Mit der beliebten Ballade "What a Wonderful World" von Louis Armstrong und dem wohl bekanntesten Frank-Sinatra-Hit "New York, New York" kehrte Sänger Jochen Michel auf die Bühne zurück. Den folgenden Titel "My Way" widmeten die Musiker ihrem langjährigen Vorsitzenden Frank Jacobi, der im Jahr 2020 viel zu früh verstorben ist.

In einem Fackelzug begleitete die Freiwilligen Feuerwehr Kämmerzell den Aufmarsch von "Targe of Gordon". Die Pipe & Drumband begeisterte das Publikum mit den beiden Musikstücken "Last oft he great whales" und "Cock o’the North". Gemeinsam mit dem Orchester folgte das bekannte Musikstück "Highland Cathedral". Der gemeinsamen Titel "Amazing Grace" bildete den stimmungsvollen Schlusspunkt des Programms.

Das begeisterte Publikum entließ die Musiker erst nach mehreren Zugaben. Mit "Im Örgelihuus", "Scotland the Brave", "Jailhouse Rock" und dem Deutschmeister Regimentsmarsch endete ein abwechslungsreicher Konzertabend. Das Konzert war ein Projekt, das im Rahmen des bundesweiten Programms "IMPULS" gefördert wurde. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön