- Fotos: Carina Jirsch/Henrik Urbin

FULDA SG Barockstadt - SSV Ulm 0:2 (0:0)

Aufopferungsvoll kämpfende SGB zieht nach einem Doppelschlag den Kürzeren

13.11.22 - Tag eins nach Beginn der fünften Jahreszeit, rekordverdächtige Zuschauerzahl - es hat aber nicht gereicht für die SG Barockstadt Fulda-Lehnerz. Gegen den Spitzenreiter der Regionalliga Südwest, den SSV Ulm, zog sie nach aufopferungsvoller Leistung mit 0:2 (0:0) den Kürzeren. Nach gut einer Stunde entschied der Favorit per Doppelschlag die Partie. Lucas Röser und Marcel Schmidts trafen für die "Spatzen". 

Die SG Barockstadt lieferte dem Favoriten einen beherzten Kampf in der Anfangsphase. Das Duell des Aufsteigers gegen den Spitzenreiter verief intensiv, unterhaltsam, war lange spannend und umkämpft: Es war nahezu ein Vergleich auf Augenhöhe. Auch wenn Torchancen in den ersten 20 Minuten fehlten. Die ersten Tor-Annäherungen verzeichnete der Gast: zunächst wurde Romario Röschs Schuss abgefälscht (22.), dann ging Nicolas Janns Abschluss mit links aus halbrechter Position übers Tor. Sekunden später bot sich Marius Löbig die größte Chance, als er frei auf Ulms Tor zulief- die Kugel aber drübersetzte; hat er zu früh angeschlossen in dieser Situation?

SGB verdiente sich Komplimente für defensive Fleißarbeit

Wenige Minuten vor der Pause rettete Eric Ganime, der dieses Mal für Kristian Gaudermann die Position des Rechtsverteidigers einnahm, im Torraum vor dem einschussbereiten Lucas Röser. Der Spitzenreiter drückte in den Schlussminuten. Röser rutschte knapp an Röschs Eingabe vorbei (41.). Auf der Gegenseite wurde Moritz Reinhards Schuss geblockt. Ulm erhöhte Tempo und Intensität, spielte schneller - die SGB aber verteidigte lange gut. Sie verdiente sich Komplimente: Sie war präsent, früh in den Zweikämpfen, behauptete sich gut in Eins-gegen-eins-Duellen und schloss - im Gegensatz zum letzten Spiel gegen den FSV Frankfurt - die Außenposition gut.

Doch auch offensiv setzte sie Akzente. War immer wieder mutig. So blieb in der Anfangsminuten des zweiten Abschnitts Löbigs Rechtsschuss hängen. Glück für die SGB, als sich Rösers Heber auf die Torlatte senkte (52.). Bis es den Aufsteiger nach einer Stunde doch erwischte: Nach einer Flanke des Innenverteidigers Lamar Yarbrough war Röser mit der Gästeführung zur Stelle. Und keine fünf Minuten später erhöhte Marcel Schmidts auf 2:0 für den SSV. 

Die SGB versuchte zurückzukommen. Ulms Keeper Ortag rettete nach einer brenzlig wirkenden Kopfball-Situation. Gefahr versprach auch Ganimes flache Eingabe (86.). Doch die Reserven reichten nicht mehr. Der Aufsteiger musste sich dem Spitzenreiter beugen. Der erwies sich als cleverer, stabiler und laufstärker. Und er hatte vor allem nach der Pause das Tempo hochgehalten. (wk) 


SG Barockstadt Fulda-Lehnerz: Wolf - Ganime, Grösch, Frey, Göbel (76. Duran) - Ziga (86. Fuchs) - Reinhard (86. Lüdke), Schaaf, Pomnitz, Löbig (69. Pfalz) - Siakam (46. Wüst)
SSV Ulm: Ortag - Geyer, Reichert, Yarbrough, Schmidts (88. Maier) - Allgeier, Maier - Rösch (80. Ahrend), Chessa (71. Hingerl), Jann (80. Dulleck) - Röser (71. Rühle)
Schiedsrichter: Marc Heiker
Tore: 0:1 Lucas Röser (60.), 0:2 Marcel Schmidts (65.)
Zuschauer: 2287 +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön