Torschütze Betim Mezini (hinten) im Duell mit Gabriel Müller - Fotos: Markus Roth

BAD SODEN-SALMÜNSTER SG Bad Soden - FC Eichenzell 2:0 (1:0)

Römmich gefällt "die Dosis zwischen Zweikampf und Spielerischem"

14.11.22 - Die Kicker der SG Bad Soden haben das Regionalderby der Verbandsliga Nord gegen den FC Eichenzell am Sonntag mit 2:0 (1:0) für sich entschieden. In der Tabelle hat sich das Siegerteam wieder verbessert und auf Rang fünf vorgeschoben - vorbei auch an Eichenzell, das dennoch auf eine tolle Hinrunde zurückblicken kann.

Die Hausaufgabe gegen Eichenzell war für Wladimir Römmich das zweite Spiel, nachdem er wieder einmal als Interimstrainer übernommen hatte an der Bornwiese. Nach dem letztwöchigen 3:3 in Flieden gab es nun einen Heimsieg - und der ältere der Römmich-Brüder war von der Leistung seines Teams angetan: "Die Dosis zwischen Zweikampf und Spielerischem hat mir sehr gut gefallen." Denn bei tiefem Boden fand der Gastgeber über gewonnene Zweikämpfe ins Spiel. 

Umstrittener Elfmeter öffnet das Tor für die SG Bad Soden

Zur Führung verhelfen musste Bad Soden allerdings ein umstrittener Foulelfmeter: Alexander Okyere und Benedikt Rützel befanden sich im Laufduell - Rützel war eher am Ball - Okyere kam in voller Geschwindigkeit angeprescht. Es gab Elfer, und den verwandelte Mezini. Der Gastgeber gefiel aber auch durch gutes und schnelles Umschalten - und das führte zum 2:0. Ein sehenswerter Spielzug, den Lukas Ehlert abschloss.

Römmich war es noch wichtig, zu relativieren. Er lobte auch den Gegner. "Eichenzell ist kein schlechter und kombinierte gut bis zum Sechzehner. Die Mannschaft kann Fußball spielen." Nur: Das Gästeteam erspielte sich kaum bis gar keine echte Torhance. Das sah auch Heiko Rützel aus Eichenzells Führungsteam so. Auch wenn er, wie vielleicht so mancher, mit dem Elfmeter zum 1:0, der Bad Soden das Tor öffnete, haderte. Der Schiedsrichter, der ansonsten eine solide Leistung bot, habe das Spiel mithin entscheidend beeinflusst.

Die Rückrunde beginnt am nächsten Wochenende

Ein Spiel steht beiden Teams noch bevor in diesem Jahr. Während Bad Soden in Ehrenberg antritt, reist Eichenzell zum CSC Kassel. "Wir haben eine sehr gute Vorrunde gespielt. Das ist sehr erfreulich. Und wir wollen das Jahr gut abschließen und gut in die Winterpause kommen." Es ist der Auftakt der Rückrunde. Zum Saisonauftakt gab es aus Eichenzeller Sicht ein 2:6, und Rützel spornt den FCE an: "Da haben wir noch was gutzumachen." (wk) 


Bad Soden: Aulbach - Mezini, Niklas Zeller, Noori, Ehlert, Fiorentino, Neiter, Okyere, Gavric, Trägler, Kymlicka
Eichenzell: Kirbus - Wettels, Ganß, Gabriel Müller, Yildiz, Rützel, Körner, Gutberlet, Ludwig, Alles, Sonnenberger
Schiedsrichter: Manuel Abbondanza
Tore: 1:0 Betim Mezzini (36., Foulelfmeter), 2:0 Lukas Ehlert
Zuschauer: 220 +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön