Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren des Ortes sowie ein Lichtspaziergang ergeben weitere Erkenntnisse für das Konzept. - Fotos: Gemeinde Bad Salzschlirf

BAD SALZSCHLIRF Förderprogramm "Zukunft Innenstadt"

Öffentlicher Lichtspaziergang unterstützt Arbeiten am Lichtmasterplan

15.11.22 - Bad Salzschlirf erarbeitet einen Lichtmasterplan. Das aus dem Förderprogramm "Zukunft Innenstadt" bezuschusste Vorhaben umfasst die öffentliche Straßenbeleuchtung sowie Ideen für lichttechnische Akzente für ortsbildprägende Gebäude sowie für Ladengeschäfte. Gespräche mit unterschiedlichen Akteuren des Ortes sowie ein Lichtspaziergang ergeben weitere Erkenntnisse für das Konzept. Den Lichtspaziergang nutzten zahlreiche Bürgerinnen und Bürger zur Information über die Themen Licht, Dunkelheit und richtige Beleuchtung.

Licht beeinflusst das Image und Erscheinungsbild des osthessischen Kurortes. Moderne und innovative Lichtkonzepte verbessern und prägen nachhaltig das Erscheinungsbild. Dafür müssen die öffentliche Beleuchtung, Architekturlicht und die Interessen des kommerziellen Lichts aufeinander abgestimmt werden, um einen stimmigen Eindruck des örtlichen Raumes zu entwickeln. Der Lichtmasterplan soll diese Einflüsse und Prozesse definieren und zukünftig lenken. Die Planung ist auch Ausgangspunkt für die anstehende Erneuerung der öffentlichen Straßenbeleuchtung und die Ausarbeitung von Beleuchtungskonzepten markanter Gebäude und Ladengeschäfte.

Expertengespräche mit unterschiedlichen Zielgruppen

Derzeit finden zahlreiche sogenannte Expertengespräche mit unterschiedlichen Zielgruppen des Kurortes statt; beispielsweise ein Workshop mit Händlern, Gastronomen und Vertretern der Übernachtungsbetriebe in Kooperation mit der Gemeinschaft Handel und Tourismus. Ein öffentlicher Lichtspaziergang lockte zahlreiche interessierte Bürgerinnen und Bürger an.

Ziel dieser Veranstaltungen war einerseits die Sensibilisierung der Teilnehmenden über die Auswirkungen von Licht und der Beleuchtung eines Ortes. Andererseits sollten Beispiele für eine gute Beleuchtung erarbeitet werden, die die beleuchteten Objekte in Szene setzen, ohne die Umwelt mit zu viel Licht zu belasten. Das mit diesen Schritten beauftragte Büro licht | raum | stadt planung GmbH aus Wuppertal führte die Veranstaltungen durch. Gerade der öffentliche Lichtspaziergang fand großen Anklang. Zunächst sensibilisierte Uwe Knappschneider, Inhaber des Fachbüros für die Wirkungen des Lichts auf das menschliche Auge und Flora und Fauna. Dies sei immer dann der Fall, wenn mehr Licht an die Umwelt abgegeben wird, als für das in Szene zu setzende Objekt benötigt wird. Streulicht und zu hohe Lichtintensitäten sind dabei besonders in den Fokus zu nehmen.

Zusammen mit den rund 30 Teilnehmenden steuerte der Fachmann unterschiedliche Orte Bad Salzschlirfs an, die entweder für eine gute oder verbesserungswürdige Beleuchtung stehen. Die Teilnehmer brachten darüber hinaus weitere Orte ein, die in dem Gesamtkonzept berücksichtigt werden könnten. Daraus konnten zahlreiche Aspekte für die Arbeit am Lichtmasterplan aufgenommen werden. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön