Luchse-Spieler Tavish Davidson - Foto: Horst Schütz

LAUTERBACH Eishockey-Regionalliga West

Luchse verlieren in Bergisch Gladbach in der Verlängerung

16.11.22 - Am vergangenen Samstag mussten sich die Lauterbacher Luchse in der Eishockey-Regionalliga West gegen die RealStars aus Bergisch Gladbach in der Verlängerung geschlagen geben. Ein gut gefüllter Kader und ein guter Start ins Spiel reichten am Ende nicht, um mehr als einen Punkt mit in den Vogelsberg zu nehmen. 

Der Start ins Spiel war dieses Mal für die Luchse eher untypisch, hatten sie doch in den letzten Spielen immer etwas Anlauf gebraucht, um in die Partien zu finden. Bereits in der dritten Minute konnte Jonas Manger auf Zuspiel von Ginder und Wex den RealStars-Torhüter Köllejan überwinden - 0:1. Schon eine Minute später erhöhten die Gäste auf 2:0, als Julian Grund von seinen Mannschaftskollegen Schwab und Welser bedient wurde. 

Luchse liegen zur Pause mit drei Toren vorn

In der Anfangsphase ging es Schlag auf Schlag. Der stark spielende Brockelt, der an vier der fünf Treffer für Bergisch Gladbach beteiligt war, verkürzte auf 1:2 - ehe postwendend der Luchse-Neuzugang Dominik Krüger den alten Abstand der Zweitore-Führung für die Gäste wiederherstellte. Bis zur Pause zogen die Luchse gar mit einem Dreitore-Vorsprung davon - als Tilo Beutler, nach Zuspiel von Ginder und Weidlich, zum 4:1 für Lauterbach traf.

Mit einer komfortablen Führung im Rücken gingen die Luchse in den zweiten Spielabschnitt - und zu diesem Zeitpunkt änderte sich das Spiel der Gäste. Die RealStars aus Bergisch Gladbach kamen immer besser ins Spiel, und die Lauterbacher verloren den Faden und den Zug zum Tor. Zudem wurde das Spiel härter und es kam auf beiden Seiten zu einigen Strafzeiten. Eine dieser Strafzeiten nutzten die Gastgeber zum 2:4. Dem erneut stark spielenden Darian Sommerfeld im Tor der Luchse war es zu verdanken, dass es nur mit einem 2:4 in die zweite Pause ging.

Die Verlängerung ist bereits nach drei Minuten entschieden

Im letzten Spielabschnitt setzte sich das Bild aus dem zweiten Drittel fort. Bergisch Gladbach spielte munter auf und drückte die Lauterbacher immer wieder in deren Drittel. Nach 45 Minuten schaffte Schmitz den Anschluss für die Gastgeber - und fünf Minuten vor Spielende gelang Jatzak der Ausgleich. Nach 60 Minuten gab es keinen Sieger, die Verlängerung stand an. Die war bereits nach drei Minuten entschieden: Brockelt glückte das Siegtor für Bergisch Gladbach - und er tütete den Extrapunkt für sein Team ein.


Das nächste Spiel der Lauterbacher Luchse: Das ist bereits am kommenden Sonntag. Im heimischen Luchsbau treffen sie auf den Neusser EV. Spielbeginn: 18 Uhr. (sa) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön