Die U12 des TV Alsfeld - Foto: Verein

ALSFELD Alsfelder Basketballjungs weiter erfolgreich

U12 setzt sich bei Grünberger Mädchen souverän durch - 90 Punkte Ausbeute

18.11.22 - Die Alsfelder Basketballjungs sind weiterhin erfolgreich. Bei den Grünberger Mädchen siegte die U12 deutlich - und warf 90 Punkte heraus.

Die Basketballer der Alsfelder U12 wurden beim letzten Spiel in Grünberg bereits vor Beginn gleich zweimal überrascht. Zunächst wurde das Team dank einer großzügigen Spende von Michael Jahnel, Inhaber des Planungsbüros Planmichel in Grebenau, und der Unterstützung von Sport Müller mit neuen Warm-Up-Shirts ausgestattet.

Julius Fietzke verletzt sich bereits nach einer Minute schwer

Und dann wärmte sich am anderen Korb eine Mädchenmannschaft auf. Tatsächlich besteht Grünberg II vollständig aus Mädels (was in dieser Altersklasse möglich ist). Und die gingen auch gleich aggressiv und leider auch übermotiviert zur Sache. Denn bereits nach einer Minute verletzte sich Alsfelds Julius Fietzke bei einem Foul so schwer, dass die Partie für ihn beendet war.

Vermutlich war das Team von dem Ausfall geschockt. Anders ist die Leistung im ersten Abschnitt nicht zu erklären. Kein Zusammenspiel, keine ordentliche Verteidigung und ein 4:4 nach vier Minuten. Der Trainer fand in der ersten Pause deutlich Worte, wechselte komplett durch und dann lief es besser. Grünberg wurde früh attackiert und zu Fehlpässen gezwungen. Nur: die daraus resultierenden Fastbreaks waren zu selten von Erfolg gekrönt. Auch die zweiten und dritten Chancen fanden oft nicht ihr Ziel. Trotzdem führte der TV Alsfeld zur Halbzeit mit 36:8.

Körperliche Überlegenheit der Alsfelder

Mit zunehmender Spieldauer merkte man die körperliche Überlegenheit der Alsfelder Jungs. Die Grünbergerinnen mühten sich nach besten Kräften und hatten auch tolle Aktionen, wurden aber zum Spielende hin müde. Dies nutze der TVA vor allem im letzten Abschnitt und erzielte in der zweiten Hälfte 54 Punkte. Und hätten die großen Jungs unter dem Korb etwas beherzter agiert, wäre es locker 100 geworden. So waren es nur 90, aber dafür hatte man auch nur 20 zugelassen.

Ein ganz tolles Spiel lieferte - nicht nur wegen seiner 25 Punkte - Leonhard Stoll. Er verteidigte gut und holte zahlreiche Rebounds. Auch Felix Jahnel klaute den Gegnerinnen zahlreiche Bälle und Marvin Koch organisierte ruhig und souverän den Spielaufbau.

Bis auf den zähen Beginn muss man dem Team wieder eine gute Mannschaftsleistung bescheinigen. Die Abstimmung in Angriff und Abwehr hat sich deutlich verbessert. Auch durch die vom Modus vorgegebenen ständigen Wechsel kommt kein Bruch ins Spiel. (pm)

Zum Einsatz kamen: Julius Fietzke, Joshua Akhibi, Felix Jahnel, Jona Fischer, Paul Flynn, Justin Geißler, Lukas Schepp, Leonhard Müller, Leonhard Stoll, Marvin Koch  +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön