FULDA Allseits beliebt und ganz oben angekommen

Kompliment für Polizeichef Michael Tegethoff: "Der wär nicht der Schlechteste!"

26.11.22 - "Wenn der morgens ins Büro kommt, erfüllt er es mit seinem Lächeln", sagt eine Mitarbeiterin, um ihren neuen Chef zu charakterisieren. Bei seiner feierlichen Amtseinführung am Freitag wurde wirklich nicht an Lob für den "Neuen" im Polizeipräsidium gespart: Michael Tegethoff ist ganz offensichtlich auf dem Posten angekommen, den er bestens ausfüllen kann und der zu ihm passt.

"Mein Ziel klar verfehlt!"

So sehen frischgebackene Polizeipräsidenten aus: Michael Tegethoff bekommt die ...Fotos: Carina Jirsch

Günther Voß ist ebenfalls mit seinem Nachfolger einverstanden

Die kommunale Familie mit Landrat Bernd Woide, OB Heiko Wingenfeld und dem Neuhofer ...

Klaus Wittich vertrat den Polizeipräsident während der Vakanz

"Lovely day" intonierte das ausgezeichnete Quartett des hessischen Polizeiorchesters eingangs und traf damit sicher auch die Stimmung der Hauptperson dieses Tages. Michael Tegethoff verriet seinen zahlreichen Gästen, als er vor 38 Jahren bei der Polizei angefangen habe, sei es sein Traum und Ziel gewesen, Dienstgruppenleiter der Polizeistation in Fulda zu werden. "Dieses Ziel habe ich klar verfehlt", fügte er mit Schmunzeln hinzu. Ausdrücklich dankte der frisch gebackene Polizeipräsident seinem "Ziehvater und Freund Günther Voß" und versprach, dafür Sorge zu tragen, dessen sichtbare Erfolge in der Kriminalitätsbekämpfung Osthessens kontinuierlich fortzusetzen. "Wir stellen uns auch gezielt den neuen Herausforderungen, die wie Kinderpornografie, Extremismus, Internetkriminalität und Verbrechen an alten Menschen durch die Globalisierung Zuwachs erfahren haben", sagte der 57-Jährige. Sorgen bereiteten ihm die zunehmende Gewalt und Respektlosigkeit gegenüber Polizei, Rettungskräften und Feuerwehr, der gezielt entgegengetreten werden müsse. Er stehe für eine moderne und transparente Kommunikationskultur auf Augenhöhe, beschrieb er selbst seinen Führungsstil, was sicher zur hohen Akzeptanz Tegethoffs im Präsidium beigetragen hat. "Ich bin gerne Polizist und brenne für diese Aufgabe", schloss er seine Dankesrede. 

Personalrat Martin Mohr überbrachte regionale Spezialitäten wie Lullusfeuer, ...

Nadine Renno und Denise Abersfelder

Für die Pressestelle Julissa Bär und Sandra Hanke

Das Quartett des Landespolizeiorchesters ist spitze

Zuvor hatte auch Landrat Bernd Woide die Glückwünsche der kommunalen Familie an den neuen Polizeipräsidenten übermittelt. Er hatte die Lacher auf seiner Seite, als er daran erinnerte, dass nach dem Ausscheiden von dessen Vorgänger Günther Voß immer öfter der Name Tegethoff gefallen sei. "Und der überwiegende Tenor dazu war: Der wär net der Schlechteste!". Das sei in der Rhön schließlich ein großes Kompliment, bekräftigte Woide. Tegethoff sei immerhin der erste hiesige Polizeipräsident, der in Fulda geboren sei. "Es hat den Richtigen getroffen."

"Verdientes Eigengewächs"

Vorvorgänger Alfons Hoff

Pressesprecher Patrick Bug und Dominik Möller

Julian Kimpel

Uwe Schütz und Uwe Völker

O|N-Geschäftsführer Hendrik Urbin und Christian Stadtfeld

Auch Innenminister Peter Beuth war augenscheinlich mit seiner Personalentscheidung für Fulda sehr zufrieden. "Im Polizeipräsidium Osthessen wird die Behördenspitze durch ein verdientes Eigengewächs neu besetzt. Michael Tegethoff hat als stellvertretender Behördenleiter in Ost- wie auch in Nordhessen gezeigt, dass er eine verlässliche Konstante mit modernen Führungsqualitäten ist." Nicht zuletzt habe er mit einer hessenweiten Arbeitsgruppe die Grundbausteine für eine innovative und effiziente Asservatenverwaltung gelegt und damit gezeigt, dass er nicht nur ein Spezialist im Bereich der Kriminalitätsbekämpfung sei, sondern auch die Themen erkenne und anfasse, die für eine zukunftsfähige und bürgernahe Polizei notwendig seien. Seine Rückkehr ins Polizeipräsidium Osthessen sei somit nicht nur eine persönliche Auszeichnung für Vergangenes, sondern zeitgleich auch ein Gewinn für die Kolleginnen und Kollegen sowie die Bürgerinnen und Bürger von Osthessen. "Tegethoff ist ein heimatverbundener Osthesse für Osthessen", sagte Beuth. Er sei überzeugt davon, dass er an die verlässliche und gute Arbeit von Günther Voß anknüpfen und die Region noch sicherer machen werde. "Für die Ausübung dieses Spitzenamtes als Polizeipräsident von Osthessen wünsche ich gutes Gelingen und von Herzen alles Gute", so der Innenminister.

Unterstützung des kompletten Teams

Gunter Grimm

Hans-Dieter Blum und Katharina Kötzner mit den O|N-Chefs

Christian Golomb

Philipp Eifert

Dass die komplette Belegschaft des PP Osthessen voll und ganz hinter ihrem neuen Chef steht, ihn schätzt und tatkräftig unterstützen wird, hatte Personalrat Martin Mohr bekräftigt. Auch die Gewerkschaft der Polizei hatte schon im Vorfeld die Entscheidung für Michael Tegethoff maßgeblich unterstützt. Er habe eindeutig die richtige Befähigung für diesen Posten und das dafür erforderliche Standing, erklärte Jens Mohrherr, Landesvorsitzender der Gewerkschaft der Polizei (GdP). 

Peter Heil

Links Heiko Wingenfeld und rechts Christoph Schwab

Claudia Tegethoff wurde auch beglückwünscht

Stefani Götz

Feuerwehrchef Thomas Helmer

Das Polizeipräsidium Osthessen mit seinen über 1.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern umfasst innerhalb seines Zuständigkeitsgebietes die Stadt Fulda sowie die Landkreise Fulda, Hersfeld-Rotenburg und Vogelsberg. Es erstreckt sich auf 3.936 km², was circa 20 Prozent der Fläche Hessens bedeutet. Mit einer Aufklärungsquote von 70,6 Prozent und einem Straftataufkommen von 17.315 Fällen erzielte das Polizeipräsidium Osthessen in 2021 – dem Jahr seines 20-jährigen Bestehens - historische Bestwerte. So liegt die osthessische Polizei mit ihrer Aufklärungsquote nicht nur erstmals über der 70er-Marke, sondern im Vergleich aller Polizeipräsidien bereits zum dritten Mal in Folge auf dem Spitzenplatz in Hessen. Mit 3.858 Straftaten pro 100.000 Einwohnern ist die Kriminalitätsbelastung im Präsidiumsbereich auch weiterhin deutlich unter der Zahl des gesamten Bundeslandes Hessen von 5.340 und
Osthessen somit eine der sichersten Regionen in Hessen. (ci/pm)+++

Oliver Vogel

Sohn Tizian und Tochter Paulina Tegethoff

Erwin Maisch

Der Ex-Bürgermeister von Schlitz Hans-Jürgen Schäfer

Rainer Sippel

In der Mitte dr. Michael Bolowich

Dr. Christian Gebhardt

Links Bürgermeister Dag Wehner

CDU-MdL Sebastian Müller

CDU-MdL Thomas Hering und Grünen MdL Silvia Brünnel

Thomas Herget

Dr. Patrick Liesching

Katharina Rehberg, Katrin Gerlach und Katja Wagner

Poppenhausens Bürgermeister Manfred Helfrich

Conny Jehnert und Claudia Tegethoff


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön