Die Barockstadt erkämpfte sich einen Punkt - Fotos: Björn Franz

HAIGER Steinbach-Haiger - SG Barockstadt 1:1 (1:1)

Barockstadt erkämpft sich Punkt beim Aufstiegskandidaten

27.11.22 - Achtungserfolg für die SG Barockstadt. Zum Rückrundenauftakt erkämpfte sich die SGB beim Aufstiegskandidaten TSV Steinbach-Haiger einen Punkt. Beim 1:1 (1:1) zeigte die SGB wieder die Attribute, die sie die ganze Saison schon so stark macht. Leidenschaft, Einsatzwillen und Effektivität.

Dabei deutete 30 Minuten lang recht wenig auf einen Punktgewinn der SGB hin. Der Favorit aus Haiger war von Beginn an die deutlich aktivere und deutlich gefährlichere Mannschaft. Der Tabellenzweite kam in der Anfangsphase auch immer wieder gefährlich zum Abschluss. Dass es nicht früh 2:0 oder 3:0 stand, hatte die Barockstadt Tobias Wolf zu verdanken, der mehrmals klasse hielt. 

Wolf bewahrt seine Mannschaft vor höherem Rückstand 

Es brauchte schon einen Sonntagsschuss von Mick Gudra, um Wolf zu bezwingen. Nach einer Ecke kam der 21-Jährige aus dem Rückraum völlig frei zum Abschluss und nagelte die Kugel in den Winkel (18.). Auch im Anschluss hatte der TSV gute Möglichkeiten, Wolf parierte aber sowohl gegen Strujic als auch gegen Gudra klasse (26. und 28.).

Von der Barockstadt kam offensiv in der ersten halben Stunde recht wenig. Der Ausgleich fiel dementsprechend auch völlig aus dem Nichts. Nach einem langen Ball setzte sich Moritz Reinhard stark gegen Langensberg durch und ließ Ibrahim im TSV-Tor keine Chance. Dieser Treffer veränderte dann ein Stück weit die Statik des Spiels. Steinbach-Haiger war nicht mehr so zwingend wie noch in der Anfangsphase, Chancen für die Gastgeber blieben danach weitestgehend aus.

SGB verteidigt aufopferungsvoll

Die Barockstadt hingegen bekam die Partie nun besser in den Griff und hätte sogar in Führung können. Nach einem Pomnitz-Freistoß kam wieder Moritz Reinhard zum Kopfball, scheiterte aber am stark reagierenden Ibrahim (40.). Apropos Reinhard: Wenn es bei der Barockstadt mal gefährlich wurde, hatte er meist seine Füße im Spiel. Auch in der zweiten Halbzeit hatte er die größte SGB-Chance, spitzelte den Ball aus kurzer Distanz aber am Tor vorbei (54.). Ansonsten konzentrierte sich die Barockstadt in Durchgang zwei aber vornehmlich auf die Defensive und versuchte über schnelle Konter zu Torchancen zu kommen.

Der TSV hingegen hatte jedoch deutlich mehr Ballbesitz, baute mehr und mehr Druck auf, fand aber kaum mal eine Lücke in der Defensive der Gäste. So sahen die etwas mehr als 1.000 Zuschauer in der Haarwasen eine chancenarme zweite Halbzeit. Die größten Möglichkeiten für die Gastgeber vergaben Singer, der per Kopf an Wolf scheiterte (69.), und Breitfelder, der einen Schuss aus 15 Metern über die Latte jagte (73.). 

Die Barockstadt kam zwar kaum noch hinten raus, verteidigte aber aufopferungsvoll und verdiente sich so den überraschenden Punktgewinn. Nach zuletzt zwei Niederlagen in Folge ein wichtiges Erfolgserlebnis. (fh)

Die Statistik zum Spiel

TSV Steinbach Haiger: Ibrahim; Weigelt (71. Pereira da Silva), Langesberg, Kober, Strujic - Stock - Firat, Gudra (88. Kirchhoff), Korte (65. Güclü), Singer (71. Tehe) - Breitfelder.
SG Barockstadt: Wolf; Gaudermann, Grösch, Frey, Hillmann - Ganime, Schaaf, Pomnitz (90. Ziga) - Reinhard (90.+2 Fuchs), Löbig (76. Fabinski) - Siakam (46. Garic).
Schiedsrichter: Philipp Schlegel (SV Unterstadion).
Zuschauer: 1080.
Tore: 1:0 Mick Gudra (18.), 1:1 Moritz Reinhard (32.).+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön