NEUHOF 250 Einsatzkräfte beteiligt

Großübung an Schnellbahnstrecke: Hier das Video!

28.11.22 - An einer Großübung an der Schnellbahnstrecke Fulda-Würzburg sind am Samstag gut 250 Einsatzkräfte beteiligt gewesen, darunter mehr als ein Dutzend der umliegenden Feuerwehren. (O|N berichtete, hier nun das Video).

Das Szenario: Um 7.55 Uhr meldet der Lokführer des Sonderzuges 97.100 über Zugfunk einen starken Aufprall auf ein Hindernis (Baum) an den Fahrdienstleiter Fulda. Der Zug hat Reisende an Bord, die meisten von ihnen wohl durch den extremen Aufprall verletzt. Es quillt Rauch aus dem hinteren Teil des Zuges. Menschenleben sind in Gefahr.

Am Samstag handelte es sich um eine Übung, Zugunglücke wie dieses sind zum Glück eine Seltenheit, doch durch die fortschreitende Verlagerung des Verkehrs auf die Schiene steigt auch das Risiko, dass es dabei zu Unfällen kommt. Gerade deshalb sind Großübungen essenziell. Die Herausforderung liegt in der Vielschichtigkeit der Aufgaben

Ziel der Aktion war nicht "bloß" die Menschenrettung und Brandbekämpfung in besonders beengten Verhältnissen, sondern insbesondere auch die Zusammenarbeit von so vielen Personen, Wehren und Institutionen. Neben den Helden in Rot waren nämlich auch das DB-Notfallmanagement und eine Vielzahl weiterer Akteure involviert. (bl) +++

Das Übungsszenario verlangte den beteiligten Einsatzkräften alles ab. Foto: Henrik Schmitt


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön