Vorfreude auf das Konzert bei Bischof Dr. Michael Gerber und OB Dr. Heiko Wingenfeld. - Fotos: Carina Jirsch

FULDA Das Rätselraten hat ein Ende

Stadt und Bistum Fulda freuen sich auf Michael Patrick Kelly

30.11.22 - Der Fuldaer Bischof Dr. Michael Gerber machte es auf den letzten Metern nochmal spannend: "Der Künstler, der am 15. Juli 2023 vor dem Dom auftreten wird, trägt den gleichen Vornamen wie ich". Schon setzte bei den anwesenden Journalisten das Rätselraten wieder ein, bis Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld ergänzend sagte: "Michael Patrick Kelly". (O|N berichtete bereits aktuell).

Mal rockig, mal sanft - Michael Patrick Kelly ist ein Musiker, der gerne Grenzen durchbricht ...Archivfoto: O|N/Hans-Hubertus Braune

Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und Bischof Dr. Michael Gerber stellten ...Fotos: Carina Jirsch

Zum Hintergrund: Die Domplatzkonzerte 2023 werfen ihre Schatten voraus, einige Höhepunkte wie der Auftritt von Eros Ramazzotti (14. Juli), von der britischen Band Simply Red (21. Juli) und von Schlagerkönig Roland Kaiser (22. Juli) sind bereits bekannt gegeben worden. Insgesamt soll es im Sommer 2023 sechs Domplatzkonzerte geben, fünf davon unter der bewährten Regie der Agentur provinztour. 

Bei einem besonderen Domplatzkonzert aber geht die Stadt Fulda nun einen neuen Weg: Am 15. Juli präsentiert man gemeinsam mit dem Bistum Fulda eine bekannte Künstlerpersönlichkeit, "die wie geschaffen für einen Auftritt vor dem Dom scheint". So hatte es jedenfalls in der Einladung zur Pressekonferenz gestanden. Verschiedene Spekulationen hatten aufgrund dieser Ankündigung die Runde gemacht, illustre Namen waren im Gespräch gewesen. OB Wingenfeld aber riet dazu, nicht allzu enttäuscht zu sein. Und Jürgen Peter vom Kulturamt schilderte die mühselige zeitliche Abstimmung, wenn es darum geht, Künstler für ein ganz bestimmtes Datum zu verpflichten.

Sowohl der OB als auch der Bischof betonten, dass Michael Patrick Kelly Religiosität und Spiritualität in sich vereine und auch so manch schweren Weg habe gehen müssen. Der 44 Jahre alte Sänger, der am 15. Juli kommenden Jahres um 20 Uhr mit seiner Band auftreten werde, ist seit den 80-er Jahren im Geschäft und bekannt geworden mit "The Kelly Family". Bischof Gerber zufolge greife die Kirche zeitgenössische Kultur auf, was eine Möglichkeit sei, voneinander zu profitieren. 

Wingenfeld zufolge ist die Kooperation zwischen Stadt und Bistum etwas ganz Besonderes. Das Konzert sei eine große Chance, Menschen erreichen zu können, nach Fulda zu kommen. "Zumal der Domplatz ein ganz wichtiger Ort ist", so der OB, der auch der City Pastoral für ihre Bemühungen dankte. Die Domplatzkonzerte böten immer eine attraktive Mischung verschiedener musikalischer Bausteine, und Open Air sei immer etwas Besonderes, wie in 2019 auch das Große Bonifatius-Open-Air gezeigt habe. Tausende Besucher seien aus diesem Anlass nach Fulda gekommen. 

Vorverkauf ab 1. Dezember

 Der Kartenvorverkauf für das Konzert von Michael Patrick Kelly startet am Donnerstag um 10 Uhr sowohl über die bekannten Ticketingdienstleister wie reservix sowie den bekannten Vorverkaufsstellen in der Region. (bl) +++

Gelöste Stimmung bei Bischof Dr. Michael Gerber, OB Dr. Heiko Wingenfeld und Jürgen Peter vom ...


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön