Karateka des SV Grün Weiß Fulda - Fotos: Verein

FULDA Karate-Wettkämpfe für jede Erfahrungsstufe

Starter des SV Grün-Weiß Fulda beim Sanyuro- und Odenwald-Cup erfolgreich

30.11.22 - Zwei Wettkampf-Wochenenden liegen hinter den Karatekas des SV Grün-Weiß Fulda 1953. Zunächst fand in Maintal der Sanyuro Cup statt - dann galt es, den Odenwald Cup zu bestreiten.

Auch für Turniereinsteiger ist der Sanyuro Cup eine tolle Chance, ihr Können zu vergleichen. Das liegt am besonderen Konzept, das jedem Starter drei Teilnahmerunden garantiert. Das Kata (Form) Turnier wird von Ausbildungsreferent und Landestrainer Thorsten Steiner veranstaltet. Im Punktesystem laufen alle Karatekas drei Katas, aus einer festgelegten Auswahl Ihrer jeweiligen Kategorie. Die vier Starter mit der höchsten Punktzahl ziehen in das direkt anschließende Finale ein und kämpfen um die Platzierungen.

Willkommenes Turnier für Einsteiger - auch Betreuer Kunzmann dabei

Auch mehrere Karatekas des SV Grün-Weiß Fulda 1953 e.V. nutzten das Einsteigerturnier, um Wettkampferfahrung zu sammeln. Zehn Starter und zwei Betreuer reisten mit nach Maintal. Betreuer Werner Kunzmann unterstützte das Turnier ebenfalls als Kampfrichter.

Den ersten Platz in seiner Kategorie U14 5. bis 1. Kyu männlich erreichte Michael Schönmeier. Der Fuldaer Landeskaderathlet dominierte seine Gruppe klar und holte Gold.

In der Kategorie Ü18 ab 3. Kyu startete Marius Gustavus im Einzel und gewann die Silbermedaille in seiner großen Gruppe.

Erster Wettkampfstart für Johannes Staubach

Johannes Staubach mit seinem ersten Wettkampfstart bekam eine besondere Herausforderung, denn seine Kategorie 9. bis 7. Kyu wurde mit den höher graduierten Kyu-Graden bis Blaugurt zusammengelegt. Die Hauptkampfrichterin verlieh ihm nach seinen überzeugenden Leistungen die Drittplatzierung, die er sich somit mit einem Mitstreiter teilte.

Eine Bronzemedaille sicherte sich Julia Fredrich bei den Ü18 Frauen ab 3. Kyu.

Stefanie Schönmeier traf auf sechs Gegnerinnen, konnte sich aber keinen Platz auf dem Siegerpodest erkämpfen.

Stark vertretene Kindergruppe - Staaf-Geschwister besonders erfolgreich

Auch die Kindergruppe war stark vertreten. Besonders erfolgreich waren die Staaf-Geschwister. Marvin und Robin holten in ihrer jeweiligen Kategorie jeweils die Silbermedaille. Trotz guter Leistungen konnten Greta Hoffmann, Annalena Happ und Finn Heres nur Erfahrungen gewinnen.


Beim Jubiläums Odenwald Cup in Mörlenbach startete aus Fulda in diesem Jahr einzig Rebecca Ohnesorge. Zum 30. Mal fand das Turnier statt und lockte wieder einmal zahlreiche Starter aus mehreren Bundesländern. Die Deutsche Meisterin im Kata Team überzeugte auch in der Leistungsklasse Kata Einzel. In der stark besetzen Gruppe mit 14 Teilnehmerinnen ging sie als Poolsiegerin hervor. Im Flaggensystem musste sie sich erst im Finale geschlagen geben und freute sich somit über die Silbermedaille. (pm) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön