Auf dem Foto sind von links zu sehen: Der Erste Stadtrat Gunter Grimm dankte den Baumpatinnen und – paten sehr herzlich für Ihr Engagement: Karin Bartl-Brunken und Uwe Bräuer, Violetta Weber-Sundergeld und Bernd Sundergeld, Christa Illetschko, Irmgard Runte und Birgit Lindenborn - Foto: Stadt Bad Hersfeld

BAD HERSFELD Im Rahmen des Festspieljubiläums

Baumpflanzaktion "70 Jahre, 70 Bäume": Sieben neue Bäume für die Stadt

02.12.22 - Der Magistrat wurde von der Stadtverordnetenversammlung beauftragt, anlässlich des 70-jährigen Jubiläums der Festspiele 70 Stadtbäume anzupflanzen. Dies geschieht mit Unterstützung von Baumpaten und –patinnen, die mit Spenden helfen, die Anpflanzungen zu finanzieren.

Nach den schon bestehenden 35 Patenschaftsbäumen in der Leonhard-Müller Anlage, im Kurpark sowie rund um den Schilde-Park überreichte jetzt der Erste Stadtrat Gunter Grimm den nächsten sieben Baumpaten und Baumpatinnen ihre Urkunden.

Er dankte den Spendern im Namen der städtischen Gremien herzlich für Ihr Engagement. "Mit Ihrer Beteiligung an der Baumpflanzaktion gedenken Sie nicht nur Menschen und Ereignissen, die Ihnen persönlich wichtig sind. Gleichzeitig sind Sie auch ein Vorbild für andere, dass man damit zusätzlich etwas sehr Nachhaltiges für die Umwelt und für die Verbesserung unseres Stadtbildes tun kann. Dafür sind wir Ihnen sehr verbunden!"

Fünf neue Bäume im Kurpark


Jeweils eine von insgesamt vier Winterlinden (Tilia cordata "Rancho") sind von folgenden Personen gespendet worden: Irmgard Runte, Christa Illetschko, Violetta Weber-Sundergeld und Regina Schneider. Ein weiteres Exemplar der Winterlinde wurde dankenswer­terweise von einer Person gespendet, die ungenannt bleiben möchte. Karin Bartl-Brunken und Uwe Bräuer sind die "Geburtshelfer" eines Sequoiadendron giganteum (Mammutbaum). Die fünf oben genannten Bäume stehen jetzt im Kurpark.

Neu in der Leonhard-Müller-Anlage sind folgende zwei Exemplare: Den neuen Ginkgo (Ginkgo biloba) verdanken wir zwei Spendern, die ebenfalls ungenannt bleiben möchten. Birgit Lindenborn hat schließlich den Säulenförmigen Tulpenbaum (Liriodendron tulipifera "Fastigiatum") gespendet.

Alle Bäume sind mehrere Jahre alt und stammen aus deutschen Baumschulen. Sie finden an ihren neuen Standorten jeweils gute Voraussetzungen für einen nachhaltigen Pflanzerfolg. Vor jedem Exemplar findet sich wieder eine Informationstafel, auf der Daten zur Baumgattung, zum Baumpaten/zur Baumpatin und zum Jahr der Anpflanzung zu finden sind.

Ausführende Firma der Pflanzaktion ist das Unternehmen "Gartenkunst- Landschaftsarchitektur & Gartenpflege Wilhelm Schönewolf" aus Bad Hersfeld. Sie hat in Zusammenarbeit mit dem städtischen Fachpersonal die Bäume beschafft und angepflanzt, die Unterflurverankerung der Bäume erstellt, die weiße Stammschutzfarbe anbracht, um Frostrisse zu verhindern und betreibt die Fertigstellungs- und Entwicklungspflege. Margarita Nuhn, Projektleiterin in der Stadtverwaltung, kündigte weitere Anpflanzungen im Rahmen der Aktion an. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön