Sarah Rau - Foto: Privat

SAARBRÜCKEN Starke Leistung trotz Tennisarm

Sarah Rau zeigt bei DTTB TOP24 Jugend U19 Charakter und Leistungsstärke

02.12.22 - Am vergangenen Wochenende fand im Olympiazentrum der Hermann Neuberger Sportschule in Saarbrücken das DTTB TOP24 Jugend U19 Turnier statt. Die Schülerin Sarah Rau vom Freiherr-vom-Stein Gymnasium aus Fulda reiste mit gemischten Gefühlen an. Ein Platz unter den ersten 10, und somit die Qualifikation für den TOP12 U19 Wettbewerb, war für Ihre Positionierung in der Nationalmannschaft sehr wichtig.

Sarah Rau ist aktuell durch eine Tennisarm Verletzung leicht eingeschränkt, hinzu kommen noch die Belastungen durch die Abiturphase und die im Dezember anstehende Führerschein Fahrprüfung. Aber damit musste die Leistungssportlerin aus Schmalnau klarkommen. Das Abitur geht nun mal vor und in der Woche vor dem Turnier stand die Chemie Leistungskurs Klausur an, die Sarah nach eigener Einschätzung mit gutem Gefühl absolviert hatte. Die geplante Nachtfahrt, für die im Dezember anstehende Fahrprüfung, konnte mit der Fahrschule aus Schmalnau kurzfristig auf die Woche nach dem Turnier verschoben werden. So waren wenigstens einige Trainingseinheiten mit Ihrem Trainer Quing Yu Meng von Fulda Maberzell möglich.

Ein Satz entscheidet über Weiterkommen

Im Turnier wurde Rau eine sehr starke Gruppe zugelost, mit zwei Spielerinnen, die am Ende des Turniers auf Platz Drei und Vier landeten. Die Vorrunde nahm einen für Sarah dramatischen Lauf. Nach zwei Siegen und zwei Niederlagen hatte Sarah im fünften Match ein Endspiel gegen die sehr leistungsstarke Victoria Merz aus Baden-Württemberg. Es ging um den Verbleib im Turnier.

Sarah gab in dieser Situation gestärkt durch Ihren Coach Meng alles. In einem hochklassigem Spiel, in dem Sie anfangs führte, dann zurücklag und wieder ausglich, unterlag Sie im 5. Satz knapp mit 8:11 (11:4/ / 9:11 / 9:11 / 11:8 / 8/11). Durch die Niederlage war die am Boden zerstörte Fuldaer Schülerin ausgeschieden - dachten alle. Rau hatte in ihrer Gruppe allerdings einen Satz mehr gewonnen als Sofie Boguslavska aus Niedersachsen und zog dadurch doch noch ins Achtelfinale ein. Der Druck war jetzt allerdings noch größer geworden. Rau durfte nun kein Spiel mehr verlieren, um das gesteckte Ziel aus eigener Kraft zu erreichen.

Spielumstellung führt zu Erfolg

Am zweiten Spieltag zeigte das Nachwuchstalent Ihre mentale Stärke. Die Zwischenrunde wurde mit 3:1 gegen Lina Hasenpatt souverän gewonnen. Das Endrundenspiel um Platz fünf bis acht, was gleichzeitig die Qualifikation für das TOP12 bedeutete, wurde erneut ein Krimi. Da Rau gegen eine Teamkollegin vom HTTV, Hannah Grießbach, antreten musste, wurde ohne Coach gespielt.

Hier zeigte sich die Erfahrung der Schmalnauerin. Nach 2:1 Satzführung von Hannah Grießbach sah man die Spielerin von Fulda Maberzell schon auf der Verliererstraße. Aber sie entschied sich in der Satzpause zum 4. Satz dafür Ihr Spielsystem zu ändern und auf volles Risiko mit Angriff und Tempowechseln zu gehen. Darauf wusste Hannah Grießbach an diesem Tag keine Antwort mehr und so gewann Sarah das Match mit 3:2 Sätzen (11:6 / 6:11 / 7:11 / 11:8 /11:4).

Sarah Rau erreichte Platz 5-8 und freut sich nun auf das TOP12 Turnier, an dem dann auch die vollständige erste Riege der U19 Nationalmannschaft teilnimmt. Das Turnier findet im Januar in Neuhof statt. (pm)+++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön