Am Freitagmorgen stellten Vertreter von Stadt und Landkreis Fulda sowie der Katholischen und Evangelischen Kirche im Haus Oranien das Ferien-Freizeit-Programm für 2023 vor. - Fotos: Yannik Overberg

FULDA Da ist für jeden was dabei

Schulferien 2023: Riesiges Freizeitangebot für Kinder und Jugendliche

10.12.22 - Wegen "dem bösen C-Wort", wie es Maximilian Weber-Weigelt nannte, wurden die Kinder- und Jugend-Freizeiten von Stadt und Landkreis Fulda sowie der Katholischen und Evangelischen Kirche in den vergangenen drei Jahren jäh ausgebremst. Umso mehr freute sich der Jugendpfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Fulda am Freitagmorgen, endlich wieder alle Beteiligten im Haus Oranien zu einer gemeinsamen Pressekonferenz begrüßen zu dürfen, auf der das Programm für 2023 vorgestellt wurde.

Landkreis Fulda: Bildungsurlaube nach Südengland und Paris

Maximilian Weber-Weigelt, Jugendpfarrer des Evangelischen Kirchenkreises Fulda ...

Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt

Mehr als 45 Veranstaltungen und 822 Angebotsplätze hat die Jugendförderung des Landkreises Fulda für die Ferien 2023 auf die Beine gestellt. "Wir freuen uns sehr, dass wir den Kindern und Jugendlichen im Landkreis ein so buntes und vielfältiges Programm in den Ferien anbieten können. Ob Surfen in Rostock, Klettern im Kleinwalsertal oder Deutsche Geschichte in Berlin: Ich bin mir sicher, dass auf die Kinder und Jugendlichen eine unvergessliche Zeit wartet", sagte Erster Kreisbeigeordneter Frederik Schmitt.

Eines der Highlights wird die Auslandssprachfreizeit nach Südengland sein. Hier können die Teilnehmenden ihre Sprachkenntnisse erweitern und Einblicke in die Kultur und Historie Englands erlangen. Daneben bleibt natürlich auch Zeit, um die Sehenswürdigkeiten zu bestaunen. Bei der neuen Freizeit "Panaroba" schlafen Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Baumhäusern und erleben gemeinsam vollkommene Umweltatmosphäre. Hier spielt der Nachhaltigkeitsgedanke eine große Rolle – am Lagerfeuer und bei vielen weiteren Abenteuern können die Teilnehmenden die Freizeit in vollen Zügen genießen. In den Oster- und Herbstferien bietet die Jugendförderung des Landkreises Fulda verschiedene Tagesausflüge und mehrtägige Aktivtage mit einer Variation von sportlichen und kreativen Aktivtäten sowie Bildungsangeboten an. Beispielsweise gibt es eine Erlebniswanderung mit einem Rhönranger, Workshops zum Töpfern und Papierschöpfen sowie einen Besuch im Kommunikationsmuseum ExperiMINTa.

Das Jugendbildungswerk legt im kommenden Jahr den Fokus auf Medien- sowie Umweltbildung. Während des Umweltwochenendes "everyday is an earth day" erfahren Teilnehmende Wissenswertes zu den Themen Umweltbildung und Nachhaltigkeit. In mehrtägigen Workshops zur kompetenten Internetnutzung bringen erfahrene Medienpädagogen den Schutz der persönlichen Daten näher und sensibilisieren für die Gefahren im Internet. Ein weiterer Höhepunkt wird der Bildungsurlaub in Paris sein. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden sich dort mit dem Demokratieverständnis auseinandersetzen und natürlich auch die Sehenswürdigkeiten der französischen Hauptstadt anschauen.

Bürgermeister Dag Wehner

Pressekonferenz im Luthersaal

Stadt Fulda: Auf den Spuren von Robin Hood

Die Kinder- und Jugendförderung der Stadt Fulda führt in allen Schulferien mehrtägige- oder mehrwöchige Ferienspiele, inklusive Ferienaktionen, ein inklusives Zirkusprojekt oder die Spielstadt "Mini-Fulda" für Kinder im Grundschulalter durch. In den Sommerferien finden zusätzlich verschiedenste Ferienfreizeiten für unterschiedliche Altersgruppen mit ein- bis zweiwöchiger Dauer statt. Dazu gehören unter anderem Naturerlebnisse in der Rhön, eine Freizeit auf den Spuren von Robin Hood, Aktivferien mit dem Fahrrad in Österreich, eine Auszeit am Strand in Scharbeutz, Outdoor-Abenteuer in Schweden, Segeln im Wattenmeer in den Niederlanden, Sonne-Tanken in Südfrankreich sowie die traditionelle Familienfreizeit an der Ostsee. Bürgermeister Wehner ist sich sicher, "dass bei den einzelnen Ferienmaßnahmen keine Langeweile aufkommen wird und für alle Interessen ein passendes Angebot dabei ist". Er betonte, dass "gemeinsame Aktionen in einer Gruppe Gleichaltriger sowie Spaß und Erholung für unsere Kinder und Jugendlichen gerade aktuell besonders wichtig sind."

Das Jugendbildungswerk der Stadt Fulda führt unter anderem Tagesfahrten ins Deutsche Filmmuseum, ins Mathematikum oder ins Heinz-Nixdorf-Museumsforum durch. Mehrtägige Workshops am Wochenende oder in den Ferien beschäftigen sich mit der Klimakrise, mit kreativem Gestalten und der Faszination von Fußball. Ein besonderer Fokus liegt auf der Medienpädagogik; durch das mobile KinderKino in Fuldaer Stadtteilen, ein Videocamp oder bei regelmäßigen Filmprojekten erhalten Kinder und Jugendliche Impulse für einen kritischen und selbstbestimmten Umgang mit Medien. Im Jugendforum treffen sich regelmäßig Jugendliche, die Ideen voranbringen, an Entscheidungen mitwirken und Veranstaltungen für andere Jugendliche organisieren möchten. Ein besonderer Höhepunkt ist die Fortsetzung der Jugendbegegnungen mit den Fuldaer Partnerstädten Dokkum/Niederlande und Leitmeritz/Tschechien. Gastgeber im kommenden Jahr wird Leitmeritz sein.

Gemeinsame Buchungsplattform von Stadt und Landkreis:
Die Kinder- und Jugendförderungen von Stadt und Landkreis Fulda präsentieren ihre Freizeit- und Bildungsangebote gemeinsam unter www.bildung-freizeit.de, das Jahresprogramm 2023 ist ab sofort einsehbar. Alle Aktivitäten sind dort detailliert beschrieben und gleichzeitig können interessierte Eltern ihre Kinder bequem von zu Hause oder von unterwegs für alle Veranstaltungen anmelden. Anmeldestart ist am Samstag, 21.01.2023, Online-Anmeldungen sind ab 9 Uhr möglich.

Genauere Infos:
Stadt Fulda - Tel.: 0661 102-1962
E-Mail: [email protected]
E-Mail: [email protected]

Maximilian Weber-Weigelt und Gemeindereferentin Annika Günkel

Evangelische Jugend im Kirchenkreis Fulda: Kirchentag in Nürnberg

Die Evangelische Jugend im Kirchenkreis Fulda bietet für das kommende Jahr wieder ein buntes und abwechslungsreiches Programm für alle Kinder und Jugendliche zwischen fünf und 27 Jahren im Landkreis und Stadtgebiet Fulda und darüber hinaus an. Dabei setzt sie bewusst den Schwerpunkt auf Freizeitangebote für Kinder und Jugendliche in den Sommerferien, Ausbildung und Begleitung von ehrenamtlich engagierten Jugendlichen sowie spirituelle Angebote.

"Highlights des kommenden Jahresprogramms sind einerseits der Bunte Grundkurs", erläuterte die fachliche Leitung Annika Günkel. "Dieser befähigt Jugendliche ab 15 Jahren als Gruppenleiter:innen und ist zur Beantragung der Juleica-Card Voraussetzung", ergänzte sie. Der Grundkurs findet vom 31.03. bis 05.04.2023 am Volkersberg in Kooperation mit den Kolleg:innen aus Hanau und dem Kinzigtal statt. Hier kommen rund 50 Jugendliche zusammen und verbringen sechs Tage mit einem vollen und interessanten Programm. Jugendpfarrer Maximilian Weber-Weigelt verwies auf die Mitte des Jahres: "Vom 07.06. bis 11.06.2023 findet in Nürnberg der Evangelische Kirchentag statt, zu welchem eine Fahrt angeboten wird. Wir fahren gemeinsam nach Nürnberg und lassen uns vom umfangreichen Programm des Kirchentages inspirieren und treiben." Von geistlich-theologischen Themen über gesellschaftspolitische Themen bis hin zu jugendspezifischen Angeboten ist für alle etwas dabei. Darüber hinaus ist auch Zeit für Aktivitäten in der Gruppe und zur eigenen Gestaltung eingeplant.

"Weiteres Highlight ist die Gestaltung der Sommerferien mit einer Vielzahl an Möglichkeiten", stellte Annika Günkel vor. "Für Kinder ist wieder die Kinderfreizeit in Hessisch-Lichtenau im Haus der Jugend vom 24.07. bis 28.07.2023 unter dem Motto ,Komm mit auf die Bühne!' geplant. Darüber hinaus finden in der Kreuzkirche Fulda vom 14.08. bis 28.08.2023 Ferienspiele für Kinder ab 5 Jahren statt."

Ein wichtiger Anteil der pädagogischen Arbeit nimmt die Partizipation und Möglichkeit zur Mitgestaltung durch Jugendliche ein. Hier ist neben den bisherigen Angeboten auch die Jugendfreizeit mit ihrem erlebnispädagogischen Schwerpunkt zu benennen. "Diese geht im kommenden Jahr vom 20.08. bis 27.08.2023 nach einer rundum gelungenen Freizeit wieder an den Schweriner See mit erlebnispädagogischen Angeboten rund um Paddeln, Schwimmen, Klettern und Ausflügen in die nähere Umgebung, zum Beispiel nach Schwerin", erläuterte Annika Günkel.

Weitere Infos:
Anmeldestart für das Programm ist am 15.01.2023 unter www.ej-fulda.de. Mehr Infos sind per E-Mail unter [email protected] und auf der Homepage www.ej-fulda.de und auf Instagram ejfulda zu finden.

Bistum Fulda und BDKJ Fulda: Weltjugendtag in Lissabon

Die Abteilung Jugend und Junge Erwachsene des Bistums Fulda und der Bund der Deutschen Katholischen Jungend (BDKJ) bietet auch im Jahr 2023 ein vielseitiges Programm unterschiedlicher Veranstaltungen. Die Angebote richten sich an alle Kinder, Jugendliche und junge Erwachsenen aus dem Bistumsgebiet. Das Angebot reicht von spirituellen Veranstaltungen über Ferien- und Freizeitspaß bis hin zu verschiedenen Bildungsangeboten. Damit werden Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene aus nahezu ganz Hessen erreicht. Neben den üblichen Zeltlagern und Freizeiten findet im Jahr 2023 wieder ein Weltjugendtag statt. Gemeinsam mit ca. 200 Jugendlichen macht sich das Bistum Fulda auf den Weg nach Lissabon.

Alexandra Kunkel, Abteilungsleiterin Jugend und junge Erwachsene beim Bistum Fulda ...

Wer es ein bisschen näher mag, ist beim PiP (Praise im Park) im Hünfelder Klostergarten an der richtigen Stelle. Bei dem Jugendfestival mit mehreren hundert Teilnehmenden wird es vor den Sommerferien neben Workshops, Essen, Getränken und einem Gottesdienst auch die Möglichkeit der Übernachtung im Klostergarten geben. Besondere Highlights im kommenden Jahr sind die verschiedenen Juleica-Kurse der Verbände, die eine wichtige Fortbildungs- und Partizipationsmöglichkeit für die ehrenamtlich Engagierten darstellen. Politische Bildung findet einen besonderen Stellenwert bei der anstehenden Gedenkstättenfahrt nach Breitenau. Selbstverständlich werden auch wieder zwei integrative Freizeiten im Sommer angeboten.

Infos und Kontakt:
Das Jahresprogramm des Bischöflichen Jugendamtes und des BDKJ Fulda ist ab sofort beim Bistum Fulda – Abteilung Jugend und Junge Erwachsene – bzw. der BDKJ-Diözesanstelle, Paulustor 5, 36037 Fulda, erhältlich und kann kostenfrei angefordert werden. Online kann das Jahresprogramm unter www.bdkj-fulda.de und www.jugend-bistum-fulda.de abgerufen werden. Weitere Infos: Tel. (0661) 87-395 oder 87-367, Anmeldungen sind ab sofort möglich. (pm/mw) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön