Unbekannte Trickbetrüger geben sich zurzeit als Handwerker aus - Symbolbild: Pixabay

FULDA Dreiste Masche

Trickbetrüger an der Haustür - Unbekannte geben sich als Handwerker aus

09.12.22 - Ein Unbekannter klingelte am Donnerstagnachmittag an der Haustür einer 68-jährigen Frau aus Fulda und stellte sich als Gas- und Wasserinstallateur vor. Als die Fuldaerin den vermeintlichen Handwerker in ihre Wohnung ließ, erklärte ihr dieser, dass es in dem des Mehrfamilienhauses zu einem Wasserrohrbruch gekommen sei und er nun sämtliche Wasserhähne in der Wohnung der 68-Jährigen überprüfen müsse. Die Dame glaubte den Angaben des Schwindlers und führte ihn durch ihre Wohnung.

Unbemerkt verschafften sich weitere Personen unbefugten Zugang zum Wohnraum und stahlen Schmuckstücke im Gesamtwert von circa 200 Euro. Noch bevor der angebliche Gas- und Wasserinstallateur sich von der Fuldaerin verabschiedete, verließen die weiteren Täter unerkannt die Wohnung. Die Geschädigte bemerkte den Trickbetrug erst nachdem alle Personen ihre Wohnung verlassen hatten. Sie kann einen der Täter als männlich, circa 1,90 Meter groß, mit dunklen Haaren und südländischem Erscheinungsbild beschreiben. Zur Tatzeit habe er Arbeitskleidung mit roten Applikationen auf der Vorderseite der Jacke getragen.

Auch bei einer 95-jährigen Frau aus Fulda klingelte am Donnerstagnachmittag (08.12.) ein Unbekannter, der sich als Klempner ausgab. Während der Mann die Dame in ihr Bad lockte, betraten weitere Täter die Wohnung und entwendeten Schmuck und Bargeld in Höhe von rund 1.000 Euro. Der angebliche Klempner kann als männlich, mit kräftiger Statur, kurzem Haar und mitteleuropäischem Erscheinungsbild beschrieben werden. Zur Tatzeit habe er rot-gelbe Arbeitskleidung getragen.

Ob die beiden Taten miteinander in Verbindung stehen, ist derzeit noch unklar und Bestandteil der weiteren Ermittlungen der Polizei. Hinweise bitte an das Polizeipräsidium Osthessen unter Telefon 0661/105-0, jede andere Polizeidienststelle oder über die Onlinewache unter www.polizei.hessen.de

In diesem Zusammenhang warnt Ihre Polizei:

Bei sogenannten Haustürgeschäften geben sich Betrüger als Handwerker aus. Handwerks-, Elektrik-, Gas- oder Wasserarbeiten sind nur einige der angebotenen Leistungen. Nicht selten fordern die Kriminellen bereits im Voraus hohe Geldbeträge für in Aussicht gestellte Arbeiten, die tatsächlich jedoch niemals durchgeführt werden oder sie erbringen mangelhafte oder schlechte Leistungen, die zudem noch eine völlig überteuerte Rechnung nach sich ziehen. In anderen Fällen lassen die Schwindler die Haustüren der späteren Geschädigten hinter sich geöffnet und ermöglichen es so weiteren Tätern unbemerkt in die Wohnräume zu gelangen und Wertgegenstände zu stehlen.

Wichtig ist:

   - Überprüfen Sie die Angaben der Dienstleister und der zugehörigen
     Firma (Gibt es die Firma überhaupt und liegen Rezensionen vor?)
     und achten Sie bei Internetauftritten von Firmen auf tatsächlich
     existente Erreichbarkeiten, Impressum und Adressen!
   - Zahlen Sie nicht im Voraus für in Aussicht gestellte Leistungen
     und lassen Sie sich einen Kostenvoranschlag sowie eine Rechnung
     aushändigen!
   - Lassen Sie keine Unbekannten in Ihre Wohnung, bevor Sie deren
     tatsächliche Identität nicht klären konnten und versichern Sie
     sich immer, dass Ihre Haustüre nach Betreten der Räumlichkeiten
     geschlossen ist. +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön