Der "Kids-on-Ice-Day" fand zu zweiten Mal statt - Fotos: goa

LAUTERBACH Nachwuchsarbeit der Lauterbacher Luchse

Zum zweiten Mal: "Kids-On-Ice" im Luchsebau

24.12.22 - Emsiges Treiben herrschte am vergangenen Samstag nach 17 Uhr auf der Eisfläche - diesmal waren es aber nicht die "erwachsenen", sondern die "Jungen Luchse", die im Mittelpunkt standen. Nach der Premiere in 2021 hatte der Leiter der Jugendabteilung, Sven Naumann, zum zweiten Mal alle Kinder im Alter von 4 bis 10 Jahren zu "Kids on Ice" eingeladen. Unterstützt wurde er dabei vom Luchse-Trainer Dennis Maschke sowie mehreren Spielern des Regionalliga-Kaders.

Einige Kinder hatten sich zum Schnuppern eingefunden und machten die ersten Gehversuche. Manche naturgemäß noch ein wenig tapsig, manche schon recht forsch. Bereits etablierte Jungluchse absolvierten direkt daneben ihre Trainingseinheit und bildeten damit einen Orientierungspunkt, wie schnell sich die Fertigkeiten im Schlittschuhlaufen vorwärts und rückwärts, mit und ohne Schläger und Puck, bei fleißigem Trainieren durch die versierten Ausbilder aneignen lassen.

Sven Naumann, Leiter der "Jungen Luchse"

Naumann nur bedingt zufrieden

Es stellte sich für den Betrachter die Frage, wer mehr Spaß hat - die Schnupperkinder oder die großen Luchse und Trainer, die ihnen die ersten Insiderinformationen des schnellsten Mannschaftssports der Welt vermittelten. Am Ende der Schnuppereinheit erhielten die Kinder das "Urmel-Abzeichen", eine bundesweite Aktion des DEB zur Nachwuchsgewinnung. So können die Kinder nicht nur mit schönen Erinnerungen und voller Stolz mit ihren Eltern die Eishalle verlassen, sondern auch mit kleinen Präsenten.

Es scheint eigentlich, als wäre alles bestens. Doch Sven Naumann ist im ON-Gespräch dann doch nicht uneingeschränkt glücklich. Das Problem ist gewissermaßen nicht das, was wir sehen, sondern das, was wir nicht sehen: "Es haben sich elf Kinder angemeldet, sieben sind gekommen. Die vier fehlenden werden ins normale Training kommen und dort schnuppern und ihr Urmel-Abzeichen erwerben können. Aber es müssten eben deutlich mehr sein, damit wir für die Zukunft kontinuierlich gut aufgestellt sind." (goa)+++

Luchse-Trainer Dennis Maschke hilt bei den ersten Schritten auf Kufen


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön