Doppeltorschütze Jonas Manger - Foto: Horst Schütz

LAUTERBACH Eishockey Regionalliga West

Lauterbacher Luchse gewinnen erstes Spiel im neuen Jahr in Wiehl mit 7:3

10.01.23 - Am vergangenen Samstag reisten die Lauterbacher Luchse im ersten Spiel im neuen Jahr nach Wiehl, wo sie auf den Dritten der Regionalliga West und somit auf den direkten Tabellennachbarn trafen. Die Mannschaft musste ohne ihren Kapitän Niels Hilgenberg anreisen, der aus gesundheitlichen Gründen passen musste. 

Die ersten zehn Minuten der Partie gehörten ganz den Lauterbacher Luchsen - und das machte sich bereits nach sechs Minuten auf der Anzeigetafel bemerkbar. Dave König verwertete eine Vorlage von Pierre Wex zur frühen Führung. Nur sechs Minuten später konnte Jonas Manger mit einem Direktschuss den Wiehler Torhüter überwinden, nachdem er von Bruch und Schwab freigespielt wurde. Die Mannschaft der Wiehler Penguins zeigte sich vom zeitigen Rückstand wenig beeindruckt und kämpfte weiter um jeden Puck, womit sie such auch in der 14. Minute durch den Anschlusstreffer von Peters belohnte.

Mit einem Unentschieden in die letzte Drittelpause

Das zweite Drittel startete direkt mit einem Jubel auf der Seite der Luchse. Jonas Manger fälschte vor dem gegnerischen Tor einen Schuss von Michael Kristic ab und überwand damit den Wiehler Torhüter Nebgen. Wiehl steckte nicht auf und erzielte nur zwei Minuten später den erneuten Anschlusstreffer durch Beste. Kurz vor Drittel-Ende gelang den Wiehlern noch der Ausgleich durch Ziolkovski - als die Luchse wegen eines Wechselfehlers in Unterzahl agieren mussten. Mit diesem Unentschieden ging es in die letzte Drittelpause.

Das letzte Drittel sollte demnach über Sieg oder Niederlage entscheiden - und so traten beide Mannschaften auf dem Eis auf. Jeder kämpfte bis zum Schluss um jede Scheibe: Es entwickelte sich ein spannendes Eishockeyspiel - mit dem besseren Ende für die Lauterbacher Luchse. Mika Junker erzielte in Überzahl die erneute Führung für die Gäste, ehe Dominik Krüger zehn Minuten vor Schluss auf Zuspiel von Waldemar Ginder die Lauterbacher Zwei-Tore-Führung klarmachte. Wiehl steckte nicht auf, kämpfte weiter - konnte die sicher auftretenden Luchse aber nicht mehr gefährden. Besser machten es die Lauterbacher. Der an diesem Abend stark spielende Matyas Welser erhöhte drei Minuten vor Schluss auf 3:6. Kurz vor Spielende traf Tobias Schwab zum 3:7-Endstand.


Ausblick: Für die Lauterbacher geht es am kommenden Wochenende mit zwei Auswärtsspielen weiter. Am Freitag treffen die Vogelsberger auf die Eisadler aus Dortmund - ehe es am Sonntag gegen die Tabellenführer aus ratingen geht. Das nächste Heimspiel findet am 22. Januar gegen den Neusser EV statt. (pm/sa) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön