Angela Niering (links) und Claudia Wolf, die Initiatorinnen des Female Business Club im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. - Fotos: Privat

BAD HERSFELD Female Business Club Hersfeld-Rotenburg

Sich gegenseitig zu stärken hat Priorität beim Unternehmerinnen-Netzwerk

20.01.23 - Der Female Business Club ist ein Netzwerk für selbständige Frauen im Landkreis Hersfeld-Rotenburg. Vor nicht einmal einem Jahr hatten Claudia Wolf, selbständige Personalmangement-Beraterin aus Neuenstein, und Angela Niering, selbständige Architektin in Bad Hersfeld, die Idee, Treffen zu organisieren, bei denen sich selbständige Frauen austauschen und netzwerken können. OSTHESSEN|NEWS traf die beiden selbständigen Unternehmerinnen zum Gespräch.

Was anfänglich mit zehn Frauen beim ersten Treffen im April 2022 begann, ist mittlerweile auf rund 25 Frauen beim monatlichen Austausch angestiegen. Insgesamt hat der Club derzeit 45 Mitglieder. "20 Frauen stehen sogar noch auf der Warteliste", sagt Niering. Derzeit überlegen die Initiatorinnen, mehrere Gruppen aufzubauen: "Wir haben auch Anfragen von Frauen im Angestelltenverhältnis, die Führungspositionen bekleiden. Da sind wir noch am Überlegen, wie wir uns das vorstellen könnten", so Wolf. Auch Gründerinnen könnten zukünftig eventuell Teilnehmerinnen des Clubs werden. "Wir denken groß", so die beiden Initiatorinnen. Wohin sich der Female Business Club entwickeln kann, wissen sie aber zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht genau.

Monatliche Treffen an unterschiedlichen Orten

Von der Anzahl der Teilnehmerinnen hängen auch die Veranstaltungsorte der monatlichen Treffen ab. Denn es gibt keinen festen Raum, sondern die Treffen werden in wechselnden Gaststätten oder Hotels abgehalten. Das "Göbel's Schlosshotel", das "Vaccastracca" oder auch der Bad Hersfelder Weihnachtsmarkt waren schon Treffpunkte. "So kommt es zeitweise schon zu Platzproblemen", so Niering. Aufgrund des großen Zuspruchs und der zahlreichen Anfragen stelle sich im Moment gerade die Frage der weiteren Ausrichtung. Ein neues Logo wurde ebenfalls schon erstellt. "Auch das ist ein Ergebnis der Vernetzung, denn eine Teilnehmerin ist Mediendesignerin", erzählt Niering.

Das brandneue Club-Logo hat eine der Teilnehmerinnen erstellt.

Die Frauen kommen aus allen Berufsgruppen und aus allen Altersklassen. Zwischen 25 und 65 Jahren und von der Physiotherapeutin, Ärztin, Yoga-Lehrerin, Architektin bis hin zu einer Traurednerin ist alles dabei. "Und interessanterweise gibt es immer einen fairen Austausch ohne Allüren auf einer sehr guten menschlichen Ebene. Auch, wenn zwei Teilnehmerinnen im selben Berufsfeld arbeiten", sagt Wolf.

Bei den Treffen steht oft ein von Angela Niering und Claudia Wolf vorgeschlagenes Thema im Mittelpunkt. Manchmal stellen Gruppenmitglieder ihre Arbeit oder ihre Produkte vor. "Es wurden auch schon externe Berater mit ins Boot geholt", so Niering. Laut den beiden Organisatorinnen gibt es so viele Themen, dass ein Treffen im Monat gar nicht ausreichend sei. Für 2023 stehen die zwölf Termine mit Inhalten bereits fest. Beim jetzt anstehenden Neujahrstreffen geht es beispielsweise darum, gesund ins neue Jahr zu starten. "Es sind nicht immer nur reine Businessthemen, über die wir sprechen und Informationen erhalten", so Wolf.

Vorneinander lernen

Aber der Austausch, das Lernen voneinander, wenn Ältere von Jüngeren etwas über Social Media etwas erfahren oder umgekehrt Jüngere von dem Erfahrungsschatz der langjährigen Selbständigkeit profitieren, sind die Pluspunkte der Treffen des Female Business Clubs. "Aus den Treffen haben sich schon Kooperationen ergeben", freuen sich Wolf und Niering. "Vier Frauen aus unterschiedlichen Berufsfeldern präsentieren sich beispielsweise demnächst gemeinsam bei einer Hochzeitsmesse", sagt Niering. Sich gegenseitig zu stärken sei die oberste Devise des Clubs, der im April sein einjähriges Bestehen feiern wird.

"Wir hätten nicht geglaubt, dass der Bedarf so groß ist und sind überrascht, wie schnell wir gewachsen sind. Wir sind es beide aus unserer Selbständigkeit gewohnt, dass ein gutes Netzwerk das A und O ist und haben eine entsprechende Institution im Kreis vermisst", so Wolf. "Das war die Triebfeder für uns, aktiv zu werden und Selbständige anzusprechen", fügt Niering hinzu. Wer sich für die Teilnahme am Female Business Club Hersfeld-Rotenburg interessiert, kann sich per E-Mail an Claudia Wolf ([email protected]) oder Angela Niering ([email protected]) wenden. Erste Informationen bietet der Club auch auf seiner Instagram-Seite #femalebusinessclub an. (Jasmin Sippel-Mönch) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön