Der Arkadenbau in Bad Kissingen. - Foto: O|N - Archiv / Flavio Burul

BAD KISSINGEN Programm wurde präsentiert

"La Dolce Vita": Erlesenes musikalisches Angebot lockt in das Staatsbad

19.01.23 - Der  "Kissinger Sommer 2023" findet vom 16. Juni bis 16. Juli statt. Das neue Programm wurde am Donnerstagvormittag bei einer Online-Pressekonferenz aus dem Rossini-Saal bekannt gegeben. Daran nahm neben Intendant Alexander Steinbeis auch Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel teil. Eine Grußbotschaft übermittelte Markus Blume (CSU), bayerischer Staatsminister für Wissenschaft und Kunst.  Für die musikalische Umrahmung sorgte der Kissinger "KlavierOlymp 2022"-Gewinner Roman Borisov.

Alexander Steinbeis hatte Anfang April 2021 die Intendanz mit Beginn des Festivals 2022 als Nachfolger von Kari Kahl-Wolfsjäger und Tilman Schlömp übernommen. Zuvor leitete er 13 Jahre lang als Direktor das Deutsche Symphonie-Orchester Berlin. Vor der Programmvorstellung präsentierte er virtuelle Eindrücke der Kurstadt. 

Oberbürgermeister Dr. Dirk Vogel (rechts) und Kulturreferent Peter Weidisch freuten ...Foto: O|N - Archiv

Mit einem italienischen Thema und viel "Dolce Vita" startet der diesjährige "Kissinger Sommer" in seine 37. Saison. Aufregende, vielfältige und hochkarätige Konzertprogramme, zahlreiche Gastspiele von Weltklasseorchestern und herausragenden Künstlerinnen und Künstlern versprechen laut Intendant Steinbeis "ein Festivalerlebnis ersten Ranges" im Ambiente der Kissinger Konzertsäle. Er nannte einige Highlights und vermittelte Auszüge aus dem reichhaltigen Programm, das für jeden etwas bereit hält. 

Doch zunächst zu Gioachino Rossini, dem Belcanto-Komponisten unter anderem des "Barbier von Sevilla". Er weilte 1856 vier Wochen in Bad Kissingen, um Linderung einer Gonorrhöe zu suchen. Geheilt wurde er damals nicht, fand aber seine Lust am Komponieren wieder. Bald darauf entstanden zahlreiche Lieder und Klavierwerke, die er als "Péchés de vieillesse" veröffentlichte. Grund genug, sie beim "Kissinger Sommer 2023" zu präsentieren – natürlich im Rossini-Saal.

Italienisches Lebensgefühl

Der Komponist Gioachino Rossini weilte einst zur Kur in Bad Kissingen. ...Foto: Pixabay

Das ganze Festivalprogramm ist dem Lebensgefühl und der Musik Italiens, seinen Komponisten wie Monteverdi, Vivaldi, Rossini, Verdi, Puccini oder Respighi, aber auch Bewunderern wie Mendelssohn, Liszt oder Tschaikowsky gewidmet, deren Sehnsucht nach dem Süden auch in ihrem Werk Spuren hinterlassen hat. Gleichzeitig schlägt es eine Brücke zum italienischen Kurort Montecatini Terme, der im vergangenen Jahr gemeinsam mit Bad Kissingen und neun weiteren Heilbädern zum UNESCO-Welterbe erhoben wurde. Zahlreiche Komponisten wie Verdi, Puccini, Leoncavallo oder später Berio fühlten sich im toskanischen Badeort außerordentlich wohl und schätzten dort nicht nur die Quellen.

Mit einer italienischen Operngala schlägt denn auch das Eröffnungskonzert gleich den richtigen
Ton an – mit dem Orchestra Sinfonica di Milano unter Vincenzo Milletarì , der Sopranistin Carmela Remigio und dem Tenor Freddie De Tommaso. 

Klaviermusik und ihre Interpreten spielen auch beim "Kissinger Sommer 2023" eine bedeutende Rolle ebenso wie die Ensemble- und Kammermusikprogramme des Festivals. So gastiert Anne-Sophie Mutter erstmalig in Bad Kissingen und bringt mit ihren "Mutter’s Virtuosi" nicht nur Barockes aus Italien und Deutschland auf die Bühne.

Literatur und Musik

Die Kuratoriumsvorsitzende des "Kissinger Sommers", die CSU-Bundestagsabgeordnete ...Foto: O|N - Archiv

Die Verbindung von Literatur und Musik ist auch im Festivalprogramm 2023 zu finden. Der Schauspieler Harald Krassnitzer, der einem großen Publikum durch seine Darstellung des Wiener "Tatort"-Kommissars Moritz Eisner bekannt ist, liest zu Schuberts "Winterreise" aus Schriften von Teilnehmern der österreichisch-ungarischen Nordpolexpedition der Jahre 1872 bis 1874. Nach dem Programm des WDR-Sinfonieorchesters liest Ulrich Noethen aus Briefen eben jenes Gioachino Rossini, im Anschluss an das Dvořák-Programm der Tschechischen Philharmonie rezitieren Mala Emde und Mechthild Großmann Auszüge aus Goethes "Italienischer Reise". Die letztgenannten Lesungen sind auch ohne Konzertbesuch buchbar.

Weitere Infos und Busservice

Auch in diesem Jahr bietet der "Kissinger Sommer" wieder kleine und große Konzertpakete für die Wochenendprogramme des Festivals an, bei denen Kunden von bis zu zehn Prozent Ersparnis profitieren. Tickets gibt's telefonisch oder per E-Mail über den Kartenverkauf 0971/8048-444 beziehungsweise [email protected]. Schriftlich direkt bei der Stadt Bad Kissingen, "Kissinger Sommer", Rathausplatz 1, 97688 Bad Kissingen oder persönlich an der Tourist-Information im Arkadenbau (direkt am Kurgarten).

Gäste aus Fulda und Würzburg dürfen sich übrigens vor und nach allen Abendkonzerten an Freitagen, Samstagen und Sonntagen über einen kostengünstigen, bequemen Bus Shuttle-Service aus beiden Städten und zurück freuen. 

Weitere Informationen über die Homepage: www.kissingersommer.de. (Bertram Lenz) +++

 


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön