Die Hessenkader-Athleten des 1. Fuldaer Jucoclub - Fotos: Verein

FULDA Saisonauftakt in Jena

Erfolgreicher Start: 1. Fuldaer Jucoclub erkämpft sieben Podestplätze

22.01.23 - Beim 26. Internationalen Sparkassenpokal am vergangenen Wochenende in Jena überzeugten die Judoka des 1. Fuldaer Judo-Club erneut und warteten zum Saisonauftakt mit einer erstaunlichen Bilanz auf: Sie erkämpften zweimal Gold, einmal Silber und viermal Bronze. Gold und damit einen der begehrten Pokal sicherten sich Franziska Lomb (U18, bis 52 Kilogramm) und Rabea Hohmann (ebenfalls U18 bis 63 Kilogramm). 

Den jungen Juodoka aus der Barockstadt glückte ein verheißungsvoller Start ins Jahr. Mit 730 Teilnehmern aus Deutschland, Österreich und Tschechien war der Internationale Sparkassenpokal des JC Jena erneut ein stark besetztes Turnier. In über 870 Kampfbegegnungen zeigten die jungen Athleten in den Altersklassen U11, U13, U15 und U18 ihr Können. Für das Highlight aus Fuldaer Sicht sorgten dabei Franziska Lomb und Rabea Hohmann, die vor den Augen von U18-Bundestrainer Christopher Schwarzer nicht zu schlagen waren und sich über den verdienten Sieg freuen durften. 

U13 machte den Anfang: Sharova, Rudolphi, Federenko und Schenkel ansprechend

Diese Athleten des 1. Fuldaer JC nahmen in Jena teil

Zunächst starteten die Altersklassen U13. In der weiblichen U13 erkämpften sich Marharyta Sharova und Lea Rudolphi je eine Bronzemedaille. In der männlichen U13 steuerten Ivan Federenko eine Silbermedaille und Adrian Schenkel eine weitere Bronzemedaille zum Fuldaer Erfolg bei. Ohne Platzierung blieb Cord Schmidt, der sich im stark besetzten Teilnehmerfeld nicht durchsetzen konnte.

Nachmittags startete die Altersklasse U18 in den Wettkampf. Sowohl Franziska Lomb, als auch Rabea Hohmann waren an diesem Tag nicht zu schlagen. Für Franziska Lomb war es das erste Turnier in ihrer neuen Altersklasse U18. Souverän knüpfte sie an die Erfolge des Vorjahres an und durfte sich nach fünf Siegen über den Turniersieg freuen. Auch Rabea Hohmann zeigte erneut, dass in der Altersklasse U18 mit ihr zu rechnen ist. Mit vier vorzeitigen Siegen marschierte sie ungefährdet durchs Turnier.

Fabian Hohmann stieß bis ins kleine Finale vor

Ihr Bruder Fabian Hohmann musste sich nach einer Auftaktniederlage gegen Benjamin Raabe (JC Leipzig) zunächst geschlagen geben. In der anschließenden Trostrunde traf er nach einem Freilos und einem Sieg in der dritten Runde erneut auf Raabe. In einem starken Kampf bekam Hohmann seine Revanche, siegte souverän und zog ins kleine Finale ein. Auch hier behielt Hohmann die Oberhand und freute sich nach einem vorzeitigen Sieg über die Bronzemedaille. Ein Super-Einstand beim 1. Fuldaer Judo-Club für die beiden Neuhofer Judoka, die gemeinsam mit Lara Schäfer zum Jahresauftakt von Kodokan Neuhof e.V. in den Fuldaer Verein gewechselt waren.

Tags darauf fanden die Kämpfe in den Altersklassen U11 und U15 statt. Für die jungen Athleten der U11 Leo Schlaudraff, Jan Hartmann und Julius Michel war es das erste Turnier auf diesem hohen Niveau. Sie konnten sich zwar noch nicht platzieren, aber sehr viel Wettkampfpraxis sammeln. Auch Ben Hartmann, Maximilian Michel und Max Schlaudraff wehrten sich in ihrer neuen Altersklasse U15 nach Kräften, blieben bei diesem Turnier aber ohne Medaillen. Trainer Mike Thiel freute sich über das Potenzial der drei U15 Judoka, die als jüngster Jahrgang nun erstmal Fuß in der neuen Altersklasse fassen müssen. Im nächsten Jahr werden sie in Jena bestimmt die ein oder andere Medaille abräumen.

Trainer Thiel: Viele starke Kämpfe mit sehr variablen Judotechniken

"Alles in allem war es ein äußerst gelungener Start ins neue Wettkampfjahr" resümierte Trainer Maik Thiel. "Wir haben viele starke Kämpfe mit sehr variablen Judotechniken gesehen. Wir sind auf dem richtigen Weg und mit Trainingsfleiß werden sich auch weitere Erfolge einstellen." 

Neben der tollen Leistung zum Saisonauftakt gratuliert der 1. Fuldaer Judo-Club auch Konstantin Lomb und Lara Schäfer zur Berufung in den U21- sowie Franziska Lomb, Rabea und Fabian Hohmann zur Berufung in den U18-Hessenkader. 

Durch den Vereinswechsel der Geschwister Hohmann sowie Lara Schäfer nach Fulda, können sich die fünf Kaderathleten gemeinsam auf die anstehenden Hessenmeisterschaften Anfang Februar vorbereiten. (pm/wk) +++


Über Osthessen News

Kontakt
Impressum

Apps

Osthessen News IOS
Osthessen News Android
Osthessen Blitzer IOS
Osthessen Blitzer Android

Mediadaten

Werbung
IVW Daten


Service

Blitzer / Verkehrsmeldungen Stellenangebote
Gastro
Mittagstisch
Veranstaltungskalender
Wetter Vorhersage

Social Media

Facebook
Twitter
Instagram

Nachrichten aus

Fulda
Hersfeld Rotenburg
Main Kinzig
Vogelsberg
Rhön